Silvester in den Bergen - Tipps zum Skifahren - wer hat welche?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von foerstergeist 02.04.11 - 07:40 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben. Wir waren bisher in der Ferienfreien Zeit unterwegs und ab Herbst haben wir dann ein schulpflichtiges Kind.

Wir möchten gerne über Silvester zum Skifahren nach Österreich. Das es teurer wird, war uns klar, das es die teuerste Reisezeit ist, auch.

Aber was ich in den letzten Wochen bei der Suche erlebt habe, war schon fast zu viel des Guten.

Wir möchten gerne, ab 26.12. oder alternativ 25.12. bis 02.01. reisen und ein 4Sterne Haus, evtl. mit Kinderbetreuung.

Viele Hotels bieten Anreisen bis max 23.12. an und dann zu Preisen, wo ich das Gefühl habe, ich kaufe gleiche eine ganze Etage.

Habt Ihr Tipps für mich?

LG
A

Beitrag von schnecki82 02.04.11 - 10:50 Uhr

Hallo !

Ja so ein Winterurlaub mit allem drum und dran ist leider teuer ...

Ich würde Dir das "Castello Falkner" empfehlen. Es hat eine Kinderbetreuung, ein tolles Hotel zum gemütlichen Verweilen. Zum Skifahren auf dem Geislachkogl könnt ihr bequem laufen. Da stolpert Ihr fast hin. Wir sind dieses Jahr täglich mit dem Skibus zum Giggijoch gefahren (ca. 3 Minuten). Ich finde es dort einfach ruhiger und von den Pisten her schöner.

Für die Kinder gibt es dort auch Skischulen. Meine Tochter war dieses Jahr mit "Yellow Power" unterwegs. Die haben dort für die Kleineren auch einen Skikindergarten.

LG Sabine

Beitrag von leiahenny 04.04.11 - 14:52 Uhr

Hallo,
schau mal hier http://www.granitzl.at/de/das-hotel-zum-granitzl-mariapfarr-lungau.html.
Das Haus hat zwar "nur" 3 Sterne , ist aber von vielem wie 4 Sterne. Sehr nett - Nachteil bis zum Fanningberg braucht man ein Auto - dann aber nettes kleines Skigebite und wenn nicht genug Schnee dann gehts nach Obertauern.
Haben zwar auch ab vor Weihnachten ausgewiesen, aber auf Nachfrage sehr flexibel.