Nun doch entfernen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lovelyhoney 02.04.11 - 12:02 Uhr

Hallo ihr lieben,

hatte vor einiger zeit schon mal gepostet das ich bei meiner kleinen 1jahr und 7 zage^^ immernoch das nestchen im bett habe und viele meiner bekannten und verwandten finden sie sei zu alt dafür...( mir wars wurscht sie findets gemütlich^^ und ihr wart auch der meinung : Was nicht stört muss nicht weg^^( danke nochmal dafür:-D

ABER nun beobachte ich seit gestern das meine maus sehr wild schläft und dann ab und an mal mit dem kompletten gesicht am nestchen schläft so das nur eine ganz kleine lücke besteht( sobald ich das beobachte lege ich sie um... war die nacht oft wach und unsicher und bin immer wieder hin.... war aber nicht nochmal vorgekommen...


was meint ihr ist sie schon alt genug das wenn sie auf grund der schlafposi luftmangel hat sie sich allein anders hinlegt? oder sollte ich das nestchen lieber rausnehmen???

Beitrag von beccy1 02.04.11 - 12:50 Uhr

Hallo, erst mal,

nimm das Nestech raus . Die legen sich in dem alter so oder so ins Bett wie sie wollen..... hat also keinen sin mehr.

Und wenn sie mal mit dem Kopf anstossen ist es auch nicht so wild. ( da bringst dann auch das Nästchen nix mehr.

LG Beccy

Beitrag von amadeus08 02.04.11 - 12:59 Uhr

alt genug sein ist nicht das Thema. Prinzipiell kommt der plötzliche Kindstod bis 3 Jahre vor, auch wenn er am häufigsten in den ersten Lebensmonaten auftritt.
Ich würde das nicht riskieren wollen, denn Du wirst es nicht immer mitbekommen.
Ich habe das Nestchen nur noch am Kopfende, weil er ständig mit dem Kopf oben anstößt, denn dass er sich so dreht, dass das Gesicht dann zum Nestchen schaut, das schafft er nicht mehr. Dazu ist er zu groß für die Breite des Bettes.

Lg

Beitrag von beth22 02.04.11 - 13:10 Uhr

Lea ist 18 Monate und hat auch noch ihr Nestchen im Bett und dazu noch das Stillkissen (so gelegt wie das Nestchen) und sie kuschelt sich immer dort hinein. Ich denke es gibt ihr Sicherheit, deshalb bleibt es bei uns noch eine Weile drin. Wenn sie zu dicht dran schläft und dadurch weniger Luft bekommt dreht sie sich zur anderen Seite. Ich seh da kein Problem drin. Aber Du kennst deine Maus besser und mußt deshalb selbst entscheiden was das Beste ist.

LG
Sandra mit Max(9,5 Jahre), Ben (fast 4 Jahre) und Lea (18 Monate)