Bübchen Milk oder Weleda Calendula

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von leela21 02.04.11 - 12:16 Uhr

Hallo,
ich möchte eine Pflegelotion für das Baby kaufen, damit ich es nach dem baden eincremen kann.Ich kenne jetzt die o.g. Produkte.Mir ist wichtig das sie frei von irgendwelchen Schadstoffen, Parfüm usw ist.Kennt ihr Alternativen? Der Preis ist mir auch egal, wenn die Lotion gut ist.

Beitrag von erdbeerschnittchen 02.04.11 - 12:20 Uhr

Wenn sie frei von Schadstoffen sein sollen,dann nimm logischerweise Weleda.Was ich dir aber noch mehr ans Herz legen kann ist dein Kind wirklich nicht besonders oft einzucremen.Gerade Neugeborene sind da sehr empfindlich.Ich habe von Alverde (dm) ein Badeöl für Säuglinge aus Gänseblümchenextrakten.Ein Tröpfchen davon ans Badewasser pflegt und reinigt die Haut optimal.Glaube es ist auch von Öko Test auf sehr gut getestete worden.

Liebe Grüße
erdbeerschnittchen ET-13#verliebt

Beitrag von sarahmops 02.04.11 - 12:22 Uhr

also ich würde auf jeden fall weleda nehmen das nehme ich auch...auch die wundschutz creme^^
war super verträglich bei meiner tochter werde das auch wieder benutzen sobald ich meine zweite tochter bekommen habe..:-)

liebe grüße :-)

Beitrag von leela21 02.04.11 - 12:27 Uhr

Ist die von Bübchen nicht frei von irgendwelchen Stoffen? Und die Weleda gibt es ja auch Parfümfrei.Wundschutz hat doch die von Bübchen auch mit "sehr gut"bei ÖKo test abgeschnitten.

Beitrag von pyttiplatsch 02.04.11 - 13:19 Uhr

Ich kann dir Öl empfehlen.

Meine Kinder hatten nach der Geburt die ersten 3 Monate furchtbar trockene Haut. Mit eincremen hat sich nie was gebessert.
Ich hab dann irgendwann angefangen, die Kinder nach dem Baden (mit einem Schuß Muttermilch im Badewasser) trocken zu föhnen und mit ein bisschen Öl zu massieren (also praktisch Öl statt Creme zum eincremen benutzt). Dann ist das sehr schnell sehr viel besser geworden. Aber nicht zu viel Öl, es muss auch komplett einziehen, sonst haste ein Flutschi-Kind, was sich nicht mehr festhalten lässt.

Benutzt hab ich immer Hipp sanft Baby-Öl. Bübchen Baby-Öl funktioniert aber genau so gut.

LG Sarah

Beitrag von patientinxy 02.04.11 - 14:06 Uhr

hallo,

also mir wurde von meiner hebamme beim ersten kind auch dringend von irgendeinem pflegeprodukt abgeraten. wir haben im ganzen ersten jahr nur weleda calendula oel bei der babymassage und baeuchleinoel und sonnencreme und ab dem 8. monat nach dem schwimmbadbesuch etwas badezusatz verwendet und das hat vollkommen gereicht. vor allem, wenn du sowieso keine "zusatzstofe" oder so moechtest, dann lass es doch gleich bleiben.
unser 2. kind hatte die ersten monate auch sehr trockene haut, sodass selbst unsere hebamme empfohlen hat dagegen was zu machen und zwar: ein paar tropfen von dem calendula oel ins badewasser und etwas oel auf die besonders betroffenen stellen. mit einem calendula oel kannst du also alles machen (massage, baden, trockene hautstellen bearbeiten) und brauchst dann nur ein produkt, sodass die kinder auch nur einem produkt ausgesetzt sind.

liebe gruesse,
sabrina

Beitrag von julimond28 02.04.11 - 14:08 Uhr

Hallo,

wir nehmen auch momentan nur die weleda Produkte!
Luisa hat auch sehr trockene Haut! Nehme das Calendula-Öl von Weleda, auch ins Badewasser!
Die Weleda Produkte riechen halt nicht so typisch nach Baby, aber was solls!
LG

Beitrag von yamie 02.04.11 - 14:33 Uhr

hi,

bübchen reizt, weleda produkte sind top!

unsere erfahrungen. weleda nehm ich sogar für meine haut.




lg
yamie


_________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von ivik 02.04.11 - 14:56 Uhr

Ist bei meiner Tochter genau umgekehrt. Weleda macht fiesen Ausschlag und schuppige Haut. Da habe ich schon so einiges in den Müll geworfen. Sie verträgt von je her nur Bübchen.
Das ist bei mir auch so. Die "tollen" Produkte für empfindliche Haut vertrage ich überhaupt nicht.

lg ivik

Beitrag von yamie 02.04.11 - 15:13 Uhr

was sind denn "tolle" produkte? tolle produkte sind, denk ich, diese ganzen überteuerten cremes, die sämtliche falten nach nur 1 anwendung wegzaubern.
weleda hat doch so gut wie gar keine inhaltsstoffe. oder? ;-)

Beitrag von picaza 02.04.11 - 18:31 Uhr

Hi,

mein Kind verträgt auch keine Calendula-Produkte. Die meisten Allergien sind doch auf natürliche Stoffe und gerade Calendula ist nicht gerade reizarm.

So haben auch wir die Weleda-Produkte nur entsorgen können.

LG

Beitrag von sandi1907 02.04.11 - 20:50 Uhr

das Problem sind die ätherischen Öle...
Weleda ist top, keine Frage, aber die ätherischen Öle verträgt nicht jeder.

Beitrag von magiccat30 02.04.11 - 15:52 Uhr

Meine hebamme sagt lotion braucht man nicht. Man soll sich ein gutes hochwertiges Öl kaufen. Z.B Olivenöl, mandelöl etc... Aber wenn dann würde ich weleda nehmen.

Beitrag von pinklady666 02.04.11 - 19:38 Uhr

Hallo

Ich werde für den Kleinen die Produkte von Weleda besorgen.
Meine Große hat von Geburt an sehr trockene Haut, so dass ich die komplette Pflegeserie schnell besorgt habe. Damit sind wir super gefahren, bis heute.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von steff0278 05.04.11 - 11:25 Uhr

Huhu,

du brauchst eigentlich überhaupt keine Lotion für einen Säugling.

An Pflegeprodukten an sich fast nix. Öltücher zum Wickeln (Feuchttücher sind nicht so super), eine Wundschutzcreme (weleda) und im Winter eine
Wind- und Wettercreme (weleda) bzw im Sommer Sonnencreme, obwohl
Säuglinge ja nicht in die Sonne sollen.

Ok, du siehst, ich bin ein Weleda-Fan. ;-)

Aber glaub mir, das Geld kannst du echt in was süßes zum Anziehen investieren. :-)
Und wenn UNBEDINGT, dann lieber weleda, weil die Produkte einfach klasse sind.

LG und alles Gute