Welche creme bei Neurodermitis

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mira24 02.04.11 - 12:32 Uhr

Hallo,
unser Krümel ist zwar noch nicht da, aber ich mache mir schon Gedanken. Ich habe Neurodermitis und mein Mann Schuppenflecht. Gehe davon aus, das der Kleine auch sehr empfindliche und trockene Haut haben wird. Werde so gut wie keine Pflegeprodukte nehmen, aber eine Creme wollte ich doch holen. Welche ist denn gut bei trockener und empfindlicher Haut?
Oder sollte ich mir lieber vom KA dann was empfehlen lassen?

LG Nadine

Beitrag von kleine-mama79 02.04.11 - 12:37 Uhr

hallo nadine

wir haben von unserem KA Linola Fett verschrieben bekommen..die ist gut gegen trockene und empfindliche Haut..unsere maus hat auch wahrscheinlich schuppenflechte oder neurodermitis..wir haben es beim Hautarzt testen lassen und bekommen Montag oder Dienstag das Ergebnis

Beitrag von sarahmops 02.04.11 - 13:04 Uhr

Meine tochter hat auch Neurodermitis...wir haben NEURODERM verschrieben bekommen^^

Beitrag von oharas 02.04.11 - 13:28 Uhr

hallo wir fahren ganz gut mit der serie multilind silber/silver.wird allerdings nicht vom kinderarzt verschrieben daher nicht ganz billig.aber mit der lotion und der creme komme ich super lange aus.
lg

Beitrag von chris1179 02.04.11 - 14:42 Uhr

Hallo,

unsere Tochter wird im Mai kommen und da ich Neurodermitis habe, ist die Chance, dass sie es auch bekommt, natürlich etwas höher. Mein Mann allerdings hat keinerlei Allergien und ich hoffe einfach, dass sie in dieser Hinsicht seine Gene vererbt bekommen hat ;-)

Ich werde erst mal keine spezielle Creme holen, sondern abwarten.

Aus Allergiepräventionsgründen werde ich solange wie möglich voll stillen. Wenn die Kleine dann gebadet wird, dann nur mit warmem Wasser und einem Schuss Muttermilch oder evtl. Öl.

Vorbeugend würde ich aber nicht eincremen, wenn ihr gar nicht sicher seid, ob sie zu trockener Haut neigen wird.

Ich hatte z. B. als Baby noch gar keine trockene Haut, bei mir fing die Neurodermitis an, als ich 1 Jahr alt war.

Lg Christina + Annalena (33+3)

Beitrag von eishockeyhexe 02.04.11 - 18:28 Uhr

ich kann auch die neuroderm empfehlen... benutze ich selbst und meine maus bwird auch damit beschmiert :-)

Beitrag von pinklady666 02.04.11 - 19:42 Uhr

Hallo

Meine Große hat ebenfalls Neurodermitis (von mir, mein Mann ist gegen Waschmittel u.ä. allergisch) und ein Ekzem hinterm Ohr.
Für sie hatte ich von Anfang an die Pflegeserie von Weleda, da sie von Geburt an sehr trockene Haut hat.
Als sie dann auf der Welt war haben wir vom Kinderarzt Optiderm Lotion verschrieben bekommen.
Linola hatten wir zuerst, aber da sie auch auf Nüsse reagiert war das nicht wirklich gut.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von sandi1907 02.04.11 - 20:48 Uhr

Huhu
Physiogel Intensiv Creme, oder wenns juckt, Physiogel A.I. Creme

LG

Beitrag von mamajo 02.04.11 - 21:38 Uhr

Die hier ist super:

http://web.eubos.de/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=62&Itemid=87

LG #blume

Beitrag von mira24 03.04.11 - 11:36 Uhr

Ich danke euch für die vielen Antworten. Ich muss mal sehen wie ich mich letztendlich entscheide.

LG#winke
Nadine