nach 2 x kaiserschnitt 3. kind kriegen?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von zazarina 02.04.11 - 15:05 Uhr

hallo, habe 2 kinder durch kaischnitt geboren, kann ich jetzt überhaupt riskieren, nochmal schwanger zu erden? ist das gefährlich? wer hat erfahrungen? ps.: spielt das alr eine rolle, bin schon 37...

Beitrag von widowwadman 02.04.11 - 15:24 Uhr

Mein KH sagt nur, dass nach nem 2. KS keine vaginale Geburt mehr versucht werden sollte, ansonsten waer das kein Problem

Beitrag von little2007 02.04.11 - 15:33 Uhr

Meine Mutter hat vor 24 Jahren Ihre 3te Geburt (wieder Kaiserschnitt) nach 2 vorherigen hinter sich gebracht!
Daher denke ich, dass das kein Problem sein sollte!

LG little2007 29SSW

Beitrag von amaia 02.04.11 - 15:57 Uhr

Also, sollte kein Problem sein.

Vaginal wird dann wohl halt nicht möglich sein. Nach dem 3. sollte dann aber wahrscheinlich wirklich Schluß sein.

Schau mal: Victoria Beckham bekommt wohl diesen Sommer ihren 4. KS.
Claudia Schiffer hat auch drei Kinder mit KS bekommen und war bei letzten auch fast 40.

Amaia

Beitrag von minnie85 02.04.11 - 18:49 Uhr

Ich hab das nach meinem ersten (und einzigen) KS gefragt - mir wurde gesagt, dass es auf den individuellen Fall ankommt, aber wenn die Narbe gut verheilt ist kann man durchaus ein drittes Mal schwanger werden. Man hat mir allerdings gesagt, dass das Risiko für eine stille Ruptur (also eine Ruptur am wehenlosen Uterus irgendwann in der Spät-SS) nach 2 KS deutlich höher ist, als nach nur einem KS.

Grundsätzlich denke ich aber, wenn alles gut ist, würde ich wieder schwanger werden an deiner Stelle.

Beitrag von kroeti75 02.04.11 - 20:06 Uhr

Guck mal hier:

http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/015-021_S1_Schwangerenbetreuung_und_Geburtsleitung_bei_Zustand_nach_Kaiserschnitt_11-2007_09-2012.pdf

Wenn bei deinem letzten KS alles o.k. war (keine superdünne Narbe o.ä. - aber das hätte man dir im KKH bestimmt gesagt), kannst du natürlich noch ein drittes Mal schwanger werden. Und wenn du das möchtest und die Befunde während der SS i. O. sind, kannst du sogar noch einen vaginalen Entbindungsversuch wagen (da musst du aber u. U. ein bisschen suchen, bis du ein KKH findest, das da mitmacht).

Eine pauschale Begrenzung der Anzahl der möglichen KS ist genauso überholt wie die pauschale Aussage, dass nach 2 x KS immer ein dritter gemacht werden muss. Es kommt hierbei ganz entschieden darauf an, wie die vorherigen KS gelaufen sind, wie die SS verläuft und natürlich auf das, was du möchtest.

Ich kann dir nur empfehlen, die OP-Berichte zu deinen ersten beiden KS anzufordern. Dort findest du Infos dazu, wie die Schnittführung bei der OP war (wäre wichtig, falls du noch einmal spontan entbinden möchtest) und ob es irgendwelche Auffälligkeiten gegeben hat.

Lieben Gruß und nur Mut zum dritten Kind (ich will auch noch mindestens eins, trotz 2 x KS)
Andrea

Beitrag von lenisa 02.04.11 - 20:41 Uhr

Ich bekomme Ende Juni meinen 3. KS und danach ist auch definitiv Schluss mit Kinder kriegen, da ich mich zu einer Steri entschlossen habe.Der FA meinte letzte Woche zu mir jede weitere SS ist ein Risiko für mich und das Baby.Ich hatte bei der 2. Geburt eine Ruptur der Gebärmutter und wäre beinahe verblutet- nur durch das schnelle Eingreifen der Ärzte bin ich heute noch am Leben und ich musste auch länger als andere damit warten noch Mal eine SS erleben zu dürfen.

Beitrag von lieke 02.04.11 - 21:16 Uhr

Hallo,

ich würde da lieber mal bei einem FA vorsprechen, der dich auch kennt, evtl beim Operateur selbst.

Grundsätzlich spielt das Alter hierbei keine Rolle, sondern eher die körperliche Fitness, wie du die ersten KSe weggesteckt hast, wie die GM aussieht, welche Komplikationen es evtl gab usw. Das hat mit dem "Alter" ja nicht wirklich was zu tun.

Hast du noch deine Abschlussuntersuchung? Dann kannst du ja da auch nochmal einige Fragen stellen.

Hier bei urbia wirst du Beispiele für alle Varianten finden. Es gibt hier Mütter, die nach 2 KS spontan entbunden haben, aber auch welche mit 5 KSen. Das man nach 2 KSen nicht mehr schwanger werden darf halte ich heutzutage für überholt. Aber Ausnahmen gibt es natürlich auch hier.

LG

Beitrag von hsi 02.04.11 - 21:44 Uhr

Hallo,

ich hab am 2.3.11 mein drittes Kind zur Welt gebracht per KS ohne Probleme (die Geburt verlief ohne Probleme). Unter anderen umständen wäre die SS auch anders verlaufen und ich hatte ihn bis zum ende im Bauch gehabt. Ich denke nicht dass das Alter eine Rolle spielt.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 1 M.

Beitrag von sillysilly 02.04.11 - 21:57 Uhr

Hallo

also mein erster Kaiserschnitt war einen Notgeschichte

mein zweiter Kaiserschnitt war geplant - sah wohl alles wunderbar aus - hat super geklappt - ich habe noch im Op nachgefragt ob ein drittes Kind möglich ist - ja klar, aber bitte mindestens 1,5 Jahre dazwischen

mein dritter Kaiserschnitt war Ok - aber da wurde mir dann dringend von einer vierten Schwangerschaft abgeraten - und zwar sehr dringend.


Aber es hängt auch von jeder einzelnen Frau ab, gibt auch welche mit 4 und 5 Kaiserschnitten ohne Probleme, betreut durch meine Hebamme

Grüße Silly