Essensumfrage

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von alexma1978 02.04.11 - 15:41 Uhr

Hallo,

habe hier schon öfters Ernährungsfragen gestellt, da mein Sohn sehr zart und leicht ist. Er wiegt ca. 13,5 kg und wird im Mai vier.

Habe mich letztens mit einer Mutter aus dem Kiga über das Essverhalten ausgetauscht. Sie war geschockt wie wenig mein Sohn isst.

Habe ich eine verschobene Wahrnehmung? Weiß nicht, wieviel KInder in dem Alter essen "müssen".

Bei uns ist es von der Menge her so:

morgens: 1-2 Scheiben Vollkorntoast, ganz wenig Milch + Saft

2. Frühstück/mittags im Kiga: laut den Erieherinnen in Ordnung

Vesper: 1 Stück Obst + Vollkornkekse

abends: 1-2 Scheiben Brot, Rohkost + 1 Joghurt.

Wieviel essen Eure Kinder?

LG und noch einen sonnigen Tag!

Alexandra

Beitrag von 3erclan 02.04.11 - 15:52 Uhr

Hallo

wenn es deinem Kind reicht dann passt es doch.

Ich habe zwei Fressmaschinen zuhause.Die essen mehr wie ein Erwachsener aber ich soll ihn bloss nicht bremsen habe ich gestern erst wieder vom Kinderarzt gehört.
Meiner war früher auch sehr klein und viel zu dünn aber mittlerweile hat sich das super normalisiert.

Seine Menga ca:
Frühs: 2 schüsseln Müsli
Zwischen: 1 Brot und Obst
Mittags kaum
2.Mittag: großen Joghurt
Nachmittag: Obst ne Süßigkeit usw.
Abends: wenns hoch geht 13 SChweinswuarstl und K-Brei und Rohkost dann noch nen Obstjoghurt

er ist 118 cm und wiegt 20 kg.

lg

Beitrag von alexma1978 02.04.11 - 15:57 Uhr

Hallo,

danke! Dein Kind isst aber wirklich ordentlich (13 Würstchen:-).

LG

Beitrag von janina81 02.04.11 - 15:56 Uhr

ich hoffe es hilft dir was ich nun schreibe:

mein sohn wird im juli 5. er wiegt 17,4kg bei einer körpergröße von 1,18m.
er kommt wohl nach dem opa (groß und schlank) ich weis leider auch nicht genau, wieviel kinder in dem alter essen müssen.

bei uns siehts so aus:

morgens: müsli / cornflakes mit milch
kindergarten: brezel, hörnchen, brötchen meist ohne belag
mittags: ein beispiel: 3 kartoffeln, 1 schnitzel (150g), 2 möhren (in scheibchen gedünstet) danach 2 fruchtzwerge
nachmittags: kekse, kuchen oder schoki
abends: 1 scheibe brot mit käse, dazu 2 gläser milch

trinken tut er tagsüber wasser und verdünnte säfte so 1,5 - 2 liter im durchschnitt. obst ißt er über den tag verteilt wenn im der sinn danach steht :)

mein KI sagt das es, solange er fit ist und gesund, wirklich kein grund zur sorge gibt.

hoffe ich konnte dir etwas helfen?!

lg janina #klee

Beitrag von tisu 02.04.11 - 16:07 Uhr

Also mein Sohn wird bald 5 und seine Essensmenge sieht so aus:

morgens: 1 Schreibe Brot mit Käse

Spätvormittag (im KiGa): 1 Apfel

Mittagessen: schwierig zu sagen ;-) bei Spaghetti istt er viel, aber ich nehm jetzt auch das Schnitzel: auch ca. 150 Gramm, dazu 2 Katoffel und viiiiiiieeel Salat

über den Tag verteilt:ne Banane und einen Apfel (o.Ä.) und ein wenig Süßes, 1 Joghurt

abends: 1 Scheibe Brot mit Wurst und Rohkost


über den Tag verteilt trinkt er ca 2 Liter Apfelsaft-Schorle


Gruß Tisu

Beitrag von loonis 02.04.11 - 16:48 Uhr




Meine Kleine ist Ende Jan. 4 geworden ...113 cm bei knapp 20 Kilo ...

Sie isst im KiGa Frühstück +Mittag...nachmittags ist dort
ne Obstpause...
Hier zu Hause isst sie 1 Scheibe Brot abends ...

Essen wir komplett in d.KiTa gestellt...

Halt ganz normal ...

LG Kerstin



Beitrag von zahnweh 02.04.11 - 16:50 Uhr

Hallo,

meine hat lange Zeit ihr Gewicht bei ca. 12 kg gehalten und mehrere Erwachsenenportionen verschlungen (pro Mahlzeit; ca. 5 Mahlzeiten am Tag).

Dann hatte sie wieder Phasen in denen sie zwei Löffelchen, wenn überhaupt pro Mahlzeit gegessen hat. Max. 3 Mahlzeiten am Tag.
In DIESER Zeit hat sie in zwei Wochen zwei Kilo zugenommen.

Meine isst immer so viel, wie ihr Körper gerade braucht.

Heute morgen war das eine halbe Scheibe Käse (ohne Brot), mittags ein Stück Erdbeerkuchen und nachher essen wir warm.

An anderen Tagen, isst sie 2x150g Joghurt (Natur) mit Getreideflocken und bisschen Schokoflakes für den Geschmack, Mittags 2-3 Erwachsenportionen von was auch immer und abends noch einige Scheiben Brot.

Das sind die extremen Tage. Zwischendurch isst sie völlig unterschiedlich.

Dass sie wirklich satt ist und ihr Körpergefühl kennt, wie viel sie wirklich braucht:
Sie kann vor ihrem Lieblingsessen sitzen und sagen "Ich bin satt". Dann hört sie auch auf zu essen. Egal ob das nach zwei Kindergabeln wenig drauf ist oder nach dem x-ten Nachschlag. Sie weiß wann sie satt ist, egal was es gibt :-)

Ein Leichtgewicht ist sie nach wie vor. ca. 14 kg bei ca. 96 cm. Davor hatte sie lange Zeit 12 kg bei 86-94 cm.
Kinderarzt war bisher immer sehr zufrieden: "sie wird mal eine lange Schlanke" ... "sie sieht rosig aus und ist top fit" ... und solange unser KiA zufrieden ist, bin ich es auch. Bei ihm weiß ich aber auch, sollte je was sein, sagt er es sofort.


Von daher. Dein Sohn isst. Er isst nicht nur Süßes sondern ausgewogen.
Milch und Saft sind lecker, aber nicht notwendig. Trinken im Allgemeinen ist sehr wichtig. Wenn es Wasser ist: super.

Und was dein Sohn da isst, schaffe ich nicht täglich. Mittags esse ich mal mehr oder Naschen zwischendurch. Aber die Menge so gut verteilt, schaffe ich ehrlich gesagt oft nicht.

Beitrag von kathrincat 02.04.11 - 16:58 Uhr

deiner ist doch gut!k


meine isst an vielen tagen mehr aber auch oft weniger.

Beitrag von alexma1978 02.04.11 - 17:22 Uhr

Danke für Eure Antworten. Jetzt habe zumindest mal einen Anhaltspunkt.
Unser Hauptproblem ist das Mittagessen am Wochenende. Im Kiga klappt das. Aber bei uns wird nur gemeckert: Nudeln ohne Soße, kein Fleisch (über ein Schnitzel würde ich jubeln) und kein Gemüse.

LG,

Alexandra

Beitrag von kathrincat 02.04.11 - 17:44 Uhr

dein kind isst was es möchte, problem sehe ich da nciht, wenn er nur nudel will, isst er nur die.

Beitrag von janina81 02.04.11 - 17:44 Uhr

das kommt noch, glaube mir. bei meinem wars fast ein kleiner "kampf" bis er mal "freiwillig" gemüse gegessen hat. und das es im kiga klappt liegt (wie bei meinem) vll an den andren kindern?! quasi ne art "gruppenzwang" nur im positiven sinne.

zwing ihn nicht und mach ihn neugierig aufs essen ;)

und was bei uns hilft sind zwei dinge:
1. ich "verstecke" gemüse z.b. im hackfleisch oder im kuchen xD
2. er darf mithelfen beim kochen. alles was geht darf er machen!

wobei, das was deiner ißt, ist völlig okay!

mach dir keinen kopf, alles im grünen bereich (auch wenn er nix grünes essen mag *smile*)

sonnige grüße

janina

Beitrag von schullek 02.04.11 - 18:18 Uhr

für mich hört sich das recht in ordnung an, wenn man bedenkt, wie viel er wiegt.

meiner ist 5, wiegt 20 kg, hat kein rgamm fett, alles voller muskeln udn dementsprechend 'frisst' er auch. nach dem fußballtraning sind 4-5 brote normal.
zum frühstückn isst er getreidebrei, dann mittag imm kiga normal und reichlich, vesper im kiga oder zu hause, dann nochmal obst später. abendessen isst er wie gesagt immer gut.

lg

Beitrag von mary31 02.04.11 - 19:02 Uhr

Hi,

mein Sohn ißt auch nicht mehr!

morgens: 1-2 Scheiben Vollkorntoast oder eine Laugenbrezel oder Müsli, Saftschorle

2. Frühstück: Im Kiga, trockenes Brötchen oder Knäcke glaube ich;-))

Mittag: in Kindergarten so gut wie nichts... trockene Nudeln, Bischen Fleisch...

Mittag später zuhause: Nudeln, Puffer,... meist recht gut

Nachmittags: Kekse, mal Eis, Obst

Abends: Leberwurstbrot, Jogurt

Mein Sohn ist 101cm groß und wiegt 15,8 kg....Die Erzieherinnen meinten, das mein Sohn wirklich sehr schlecht dort ißt im Moment...

LG Mary

Beitrag von alexma1978 02.04.11 - 19:21 Uhr

Hallo,

wir haben unser Essverhalten leider versaut, da wir es immer viel zu sehr thematisiert haben. Seitdem wir versuchen, lockerer zu sein, klappt es auch. Er hat zur U7a nur 11kg gewogen, d.h. dieses Jahr läuft alles viel besser.

Muss einfach noch mehr dsen Druck rausnehmen, und nicht nur vor ihm so tun, als sei es mir egal.

LG

Beitrag von cori0815 02.04.11 - 20:58 Uhr

hi Alexandra!

Huch, gibts bei euch kein Mittagessen?

Ich würde mir an deiner Stelle weniger Gedanken um das Gewicht deines Sohnes machen. Denn Kinder, denen gesunde Nahrung angeboten wird, holen sich ganz einfach, was sie brauchen.

Und es gibt nunmal eher schmale Kinder und welche, die eher weniger essen.

Ich kann dir nur den guten Rat geben, das Essen nicht in den Mittelpunkt zu rücken und deinem Sohn weiterhin vertrauen, dass er intuitiv die richtigen Essensmengen für sich wählt.

Iss mit ihm zusammen und iss mit Appetit. Schau, dass ihr eine entspannte Essens-Atmosphäre habt und quatsch beim Essen mit deinem Sohn über alles Mögliche (nur nicht über das Essen und die Menge, die er isst).

LG
cori

Beitrag von alexma1978 02.04.11 - 21:07 Uhr

Hallo Cori,

danke! Unser Sohn isst im Kiga Mittagessen. Wie gesagt, wir haben echt durch den ständigen Druck viel falsch gemacht.

LG

Beitrag von cori0815 02.04.11 - 21:37 Uhr

Blende mal aus, was andere dir suggerieren wollen! Lass ihn einfach, wie er ist. Er wird es intuitiv richtig machen.

Wenn meine Kinder mal einige Tage wie Mäuschen essen, tu ich so, als merke ich es nicht und biete ihnen ungezwungen ein paar schöne und gesunde Sachen an. Und siehe da: irgendwann stellt sich der Appetit wieder ein und die Kinder haben immer noch Spaß am Essen.

Ihr kriegt das sicher in den Griff. Aber vor allem musst du den von der Gesellschaft vermittelten Zwang in den Griff bekommen und ihn eiskalt abblitzen lassen.

LG
cori

Beitrag von amma1211 02.04.11 - 21:22 Uhr

hallo,

diese mengen und die art des essens nimmt mein sohn (5) auch zu sich.
was soll man denn noch mehr essen?

gruß

Beitrag von niana 02.04.11 - 21:28 Uhr

Mein Sohn ist auch so ein furchtbar schlechter Esser :(

Morgens: 2 Brote mit Honig oder Marmelade
Vormittags: was auch immer ich ihm gebe, meistens bleibts liegen..
Mittags: da ist er fast „normal“ auch wenn normal heißt Nudeln ohne alles und im Wechsel mit Karotten, Erbsen oder Kartoffeln.. und mit viel Glück isst er manchmal etwas Hühnchen, oder Fischstäbchen.
Nachmittags: einen Jogurt oder ein paar cracker
Abends: vom Brot geleckte Butter und Wurst oder Käse die vorher runter gezogen wurde.

Laut Arzt ist er Kern gesund und auch so und so ein glückliches Kerlchen.

Ich wäre auch froh wenn er 2 Kilo mehr drauf hätte aber mehr als anbieten kann ich leider nicht tun.