impfung und zahnen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby212 02.04.11 - 18:19 Uhr

Hallo

Mein kleiner ist 14 wochen jung und wurde gestern geimpft.
Er hat seit gestern fieber, grad hatte er 38,1, ich hab ihm ein zäpfchen gegeben aber leider hat er es inhalb 5min wieder raus gekackert :-) kann ich ihm gleich noch mal ein geben ? Sein fieber ist immer noch nicht gesunken.

Er zahnt auch, er hat ein kleinen hügel im untern kiefer und es fühlt sich so an als ob dort ein kleinee spitze ist was noch raus muss, wie lange könnte es dauern bis er durch bricht?

Ist es normal das er immer noch fieber hat seit gestern? Könnte es auch sein das es eher vom zahn kommt und nicht von der impfung?

Wie viel fiebern die den wenn man zahnt?

Und ab wann nach der impfung darf ich ihn wieder baden?

Lg

Beitrag von baby212 02.04.11 - 18:24 Uhr

Hab vergessen zu erwähnen er trinkt auch ganz schlecht, hat kaum appetit, er steckt sich lieber die faust in den mund.

Beitrag von miau2 02.04.11 - 18:43 Uhr

Hi,
zunächst mal hat dein Baby kein Fieber, sondern erhöhte Temperatur.

Da Fieberzäpfchen (bzw. deren Wirkstoff Paracetamol) die Wirkung der Impfung abschwächen können - sie hemmen die Antikörperbildung - sollten sie nach Impfungen nur gegeben werden, wenn es wirklich nötig ist.

Erhöhte Temperatur ist kein Grund für ein Fiebermittel, und beim Zahnen sollte man eigentlich auch andere Wege gehen - und die reichen i.d.R. auch aus.

Gegen Unruhe nach dem IMpfen oder auch beim Zahnen hilft gerade nachts Viburcol bei vielen Kindern prima. Das sind homöopathische Zäpfchen.

Tagsüber Osanit-Globuli, oder wer sich auskennt kann auch Einzel-Globuli geben (keine Ahnung welche in welcher dosierung). etwas kühles zum draufbeißen finden die meisten Babys ganz toll, das kann sein

- ein Kühl-Beißring aus dem Kühlschrank
- beim ersten Zähnchen eine Karotte aus dem Kühlschrank (bei allen weiteren Zähnchen muss man aufpassen, an abgebissenen Stückchen können sich Babys sehr schwer verschlucken)
- oder man nimmt einen Packen dünner Waschlappen, macht die nasse, faltet die in der mitte und packt sie in einem Gefrierbeutel ins TK-Fach - und bei Bedarf kann man immer einen rausnehmen und zum draufbeißen anbieten

lt. meiner Kinderärztin (und Erfahrungen) fiebern babys nicht durchs Zahnen. Sie haben allenfalls erhöhte Temperatur (wie deins). Wenn es wirklich Fieber ist steckt i.d.R. ein Infekt dahinter, der allerdings bem Zahnen leichteres Spiel hat, denn durch die gereizten Schleimhäute leidet die Abwehr vom Körper. ist also gar nicht so selten, dass zahnende Kinder einen Infekt haben. Das sollte man natürlich beobachten, ein Baby mit Fieber gehört eh zum Arzt. Fieber beginnt ab 38,5.

Ansonsten hatten wir bei beiden wenn überhaupt 1-2 Tage erhöhte Temperatur.

Baden sollte man mit erhöhter Temperatur eh nicht, ansonsten wüsste ich nicht, was ab dem Tag nach der Impfung dagegen spricht.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von miau2 02.04.11 - 18:45 Uhr

Achso, zum Trinken...das musst du natürlich beobachten.

Wenn es sehr wenig ist, sollte abgeklärt werden, ob etwas anderes dagegen spricht - zu wenig trinken kann für Babys schnell gefährlich werden, wobei ich DAS allein durchs Zahnen weder erlebt noch jemals gehört hätte - ist also die Frage, wie wenig "ganz schlecht" ist.