total verunsichert und wütend

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von gnali 02.04.11 - 18:31 Uhr

Hallo!
Seit meinem Besuch beim FA gestern weiß ich nicht, was ich denken und fühlen soll. Ich habe letzte Woche positiv getestet und müsste jetzt in der 5 ssw sein. Meine letzte Regel war am 18.2., aber ich weiß, dass mein Eisprung verspätet war (ca. 11.3.). Weil ich aber leichte Schmierblutungen ab und an hatte/habe wollte ich lieber sicher gehen und habe einen Termin vereinbart. Nun war ich da und sie hat gleich ohne großes Vorgespräch Ultraschall gemacht, nichts gesehen und mir dann gleich verkündet, dass es ja ein Abgang sein könnte, oder Eileiterschwangerschaft. Ich bin noch nicht mal dazu gekommen ihr zu sagen, dass ich einen späteren Eisprung hatte. Sie meinte nur, dass sie sich ja gern mit mir freuen würde, aber sie kann nichts sehen. Und ich solle am Wochenende, falls ich Unterleibschmerzen und Blutungen bekomme sofort ins Krankenhaus gehen. Sie hat mir jedenfalls wenig Hoffnung gemacht. Immerhin hat sie Blut abgenommen, wegen Progesteron und HCG und am Dienstag muss ich nochmal hin. Am Mittwoch dann erst telefonische Rücksprache mit der Ärztin. Ich war so baff, dass ich erstmal nach Hause bin, dann ist eine Welt zusammengebrochen und ich hab nur noch geweint.
Heute geht es besser, aber ich habe wahnsinnige Angst, dass ich eine ELSS habe oder "missed abortion" wie die FA so schön gesagt hat.

Rein körperlich geht es mir es mir eigentlich gut, bin etwas müde, meine Brust spannt und ist größer, habe einen Blähbauch und i das Ziehen im Unterleib, aber von Schmerzen oder irgendwelchen Blutungen (außer SB) ist nichts zu sehen/spüren.

Ich glaube nicht, dass ich das nervlich bis Mittwoch durchhalte!

Würde mich über ein paar beruhigende Worte freuen! und vielleicht hat die eine oder andere ein paar Tipps oder Erfahrungen für mich, wie ich damit umgehen soll.

#zitter#danke

Beitrag von nanunana79 02.04.11 - 18:37 Uhr

Hallo,

erstmal Glückwunsch zum pos. Test. Leichte SB haben relativ viele Frauen in der Früh-SS. Das man bei Dir noch nix sehen konnte ist auch normal.

Die FÄ weisen halt immer darauf hin das noch alles passieren kann und für sie gilt eine SS erst als bestätigt wenn das Herzchen schlägt. Warte mal ab, wie die Blutergebnisse sind, wenn der HCG brav ansteigt ist doch alles supi. Versuch das WE zu geniessen und geh erstmal davon aus, das alles ok ist, bislang klingt nämlich eigentlich alles danach.

Alles GUte

Beitrag von kaugummi51 02.04.11 - 19:52 Uhr

Mir geht's ähnlich. Ich muss auch bis Mittwoch warten um Gewissheit zu haben :( leiden wir zusammen bis Mittwoch? Vlt fällst uns leichter

Beitrag von biene2012 02.04.11 - 20:09 Uhr

Hallo,
also zu aller erst mal
Wechsel Deinen Frauenarzt!!!!

Das darf jawohl nicht wahr sein!#schock

so wie es sich anhört hört es sich gut an ;-)

Hatte auch meine letzte Mens am 18.2. #winke und auch ich hatte leichte SB, was ja auch völlig normal ist. War beim Arzt und hab schon mein erstes Bild#verliebt

das heisst wir sind jetzt gleich weit, und ich hab die gleichen Anzeichen wie Du!
Also locker bleiben und #tasse trinken das wird schon!

Würd mich freuen Mittwoch was zu hören?!

Beitrag von ilva08 02.04.11 - 20:13 Uhr

Hallo,

ja, Schmierblutungen sind zu Beginn der SS relativ häufig und bedeuten meist noch KEINEN Abort.
Meine Hebi meinte mal: 70% aller SB sind keine Gefahr fürs Baby. Und die restlichen 30% bedeuten nicht automatisch einen Abort, auch da kanns noch "gutgehen".

Und ja, es war sicher zu früh, um bei dir etwas zu sehen.

Dass du all diese SS-Anzeichen hast, halte ich für ein SEHR gutes Zeichen. Ich höre immer wieder, dass diese verschwinden, wenn das Baby abgeht.

Wobei der Umkehrschluss nicht gilt (fehlende Anzeichen=Abort). Schreib ich sicherheitshalber dazu, um hier niemanden zu verunsichern... ;-)

Alles Gute!!! #klee #liebdrueck

Beitrag von gnali 02.04.11 - 20:29 Uhr

Juhu,
lieben Dank für Eure Worte, das hilft schon etwas! Und klar meld ich mich am Mittwoch! Ich bin ja dankbar, dass ich zumindest meinen Körper spüre, das hatte ich nämlich nie bei meiner Mens, oder davor. Deshalb bin ja überhaupt darauf gekommen schwanger zu sein.

Ich hab mich halt nur geärgert, dass die werte Dame mich so verunsichert hat.
Wünsch mir eben, dass es klappt- aber wer tut das nicht!

Also ich genieße jetzt das Wochenende und versuche zu entspannen. Und hoffe, dass es keine bösen Überraschungen bis Mittwoch gibt!

Euch auch alles Gute!
Lieben Gruß