trotzerei macht mich fertig...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von huehnersuppe 02.04.11 - 19:29 Uhr

...nicht mal mehr sauer, sondern richtig traurig.

mein fast 3jähriger macht alles, um zu ärgern, zu provozieren, immer neineinein....

kann es kaum noch ertragen, hab noch ein baby, was nicht liegen mag und bin abends allein.

gute nacht sagen nach so nem schlimmen tag fällt mir sooo schwer aber muss sein. und ich bin ehrlich froh, wenn er draussen spielt.

wenn mein mann nicht da ist, hab ich schon fast angst vor dem, was kommt. wohin gehen gibt immer gebrüll, sielplatz, strasse, garten, supermarkt... wenn es nicht nach seinem kopf geht wirds schlimm.

er steht in der garage und schüttet eine flasche limo aus, guckt mic frech an. spuckt am tisch ssein wasser aus, patscht drin rum...

weiß nicht mehr weiter... finds nur ätzend

Beitrag von knutschy 02.04.11 - 19:33 Uhr

Hallo,

tröste dich mir geht es auch grade so.
Und mein kleiner Trotzkopf ist 2 1/2 Jahre. Hab ihn heute sogar einfach 30 minuten eher ins Bett gesteckt.

Konnte einfach nich mehr.

Aber es ist wie alles nur eine Phase, leider eine besonders lange und schwierige. Allerdings bringt und fornt genau diese Phase ja unsere kleinen, Sie endecken Ihren eigenen Charakter, lernen Sozial zu werden, teilen etc ... das ist für sooo kleine Mäuse alles so schwer. Und das muss man sich ab und zu dann mal vor Augen halten.

Dann lässt es sich ein klein wenig besser durchsehen.
#liebdrueck

Liebe Grüße Anja