Bei wem steht ein Fernseher im Kinderzimmer?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von janinechen 02.04.11 - 20:37 Uhr

Einen schönen guten Abend... #winke

mich würde ja mal interessieren, wer im Kinderzimmer schon einen eigenen Fernseher hat, wie alt eure Kids sind und wie oft sie da dann schauen dürfen!?

LG Janinechen

Beitrag von knutschkugel4 02.04.11 - 20:46 Uhr

ist nicht wirklich ernst gemeint deine frage
du bist hier im kigaforum;-)



also -meine kleinen -die haben keinen fernseher in ihren zimmer
wenn sie mal! gucken dann im wohnzimmer
ach und die großen (10 und 8 Jahre alt)-:-p haben auch keinen fernseher

auch sie schauen entweder im wohnzimmer oder im schlafzimmer
auch da entscheide ich -was und wie lang sie schauen

Beitrag von janinechen 02.04.11 - 20:51 Uhr

Doch, die frage ist (leider) ernstgemeint.
Ich habe jetzt schon des öfteren von KiGa-Kindern gehört dass die einen eigenen Fernseher haben.
Kürzlich musste ich auch mal einen Fragebogen zwecks Einschulung ausfüllen und da war auch ernsthaft die Frage ob das Kind einen eigenen Fernseher hat und wie lange es dann schaut.
Mich würde nur interessieren bei wie vielen Familien das tatsächlich der Fall ist!? #kratz

#herzlich Janine

Beitrag von knutschkugel4 02.04.11 - 20:57 Uhr

#schock


neee du -das würde ich hier nicht gutheißen

Beitrag von mama062006 02.04.11 - 21:57 Uhr

Hallo,

nein, meine Kinder haben keinen eigenen Fernseher in ihrem Zimmer. Wir haben einen im Wohnzimmer und selbst der ist nur zum Sandmann an, oder wenn sie total krank sind und gar nix mehr geht - für eine Folge Feuerwehrmann Sam auf DVD.

Aber mein Cousin, heute 8 Jahre alt, hat mit 3 Jahren in sein Zimmer einen Fernseher und einen Videorecorder bekommen ... . Von unseren Großeltern in Absprache mit seinen Eltern. Schon damals habe ich meinen Großeltern gesagt, meinen Kindern brauchen sie nie mit so nem Geschenk kommen ;-)

lG

Beitrag von cori0815 02.04.11 - 20:50 Uhr

Hmm,
im Kindergartenalter einen eigenen Fernseher im Kinderzimmer? Bei uns wird das sicher nicht passieren. Sicher auch nicht in der Grundschulzeit.

Ich denke, wenn die Kinder 12 J. oder so sind, kann man da sicher mal drüber verhandeln. Bis dahin möchte ich ganz gern mitbekommen, was unsere Kinder konsumieren. Und da wir nur einen Fernseher im Haus haben, stehen die Chancen (zumindest zuhause) ganz gut, dass es klappt.

Klar, was sie bei Freunden sehen, das entzieht sich meiner Kenntnis. Aber da kann ich nur auf das Verantwortungsgefühl der anderen Eltern hoffen.

LG
cori

Beitrag von janinechen 02.04.11 - 20:53 Uhr

Also ich habe erst mit 14 1/2 zur Konfirmation einen eigenen Fernseher bekommen und es hat mir zumindest nicht geschadet! ;-)

Beitrag von cori0815 02.04.11 - 21:34 Uhr

siehste, so gings mir auch: ich habe mit 14 den alten S/w-Fernseher meines Vaters bekommen, mit einem Rad statt Tasten zur Kanalwahl. Mit Zimmerantenne sowieso. Fernbedienung Fehlanzeige. Das Ding lief nur im absoluten Notfall - und geschadet hat es mir auch nicht ;-)

Lg
cori

Beitrag von saccy 02.04.11 - 20:52 Uhr

meine maus hat einen fernseher in ihrem zimmer stehen. meine maus ist 5 und seit einem 1/2jahr hat sie den.

an ist er 1x in 1-2 wochen für max ne halbe stunde. da spiele ich mit ihr zusammen ein spiel von ihrer vsmile konsole und das war es auch schon.

Beitrag von taliysa 02.04.11 - 20:55 Uhr

Ich selbst halte nicht viel davon Kinder zu früh Fernseh schauen zu lassen...

Aber ich kenne 2 Familien, da steht schon länger ein Fernseher im Kinderzimmer.. Die Kinder sind im Moment 2 und 2,5 Jahre...
Allerdings ist kein normales Fernsehprogramm zu empfangen sondern "nur" ein DVD Player angeschlossen...Find ich selbst nun auch nicht sooo wirklich berauschend - aber naja.

Ist also gar nicht so selten, wie man denkt/hofft.

LG Janine

Beitrag von janinechen 02.04.11 - 20:59 Uhr

Hui eine Namensvetterin... :-)

ja, also ich habe bisher auch die Erfahrung gemacht das es gar nicht so selten ist im Kindergartenalter einen Fernseher im Kinderzimmer zu haben, deshalb habe ich meine Frage gezielt hier gepostet.

Ich persönlich finde sowas eher erschreckend. Leah darf zwar bei uns Fernsehen schauen und das eigentlich auch wann bzw. was sie möchte (Kindersendungen) aber wie lange wird dann vorher ausgemacht. Meistens sind es 1-2 Sendungen zusammen etwa 30 minuten.

Beitrag von kati543 02.04.11 - 20:52 Uhr

Ich denke, die Frage stellst du im falschen Forum. Im Vorschulalter ist ein Kind definitiv noch zu jung dafür, um einen Fernsehrkonsum selbst kontrollieren zu können.

Beitrag von sillysilly 02.04.11 - 20:57 Uhr

Hallo

bestimmt nicht - wir sind hier im Kindergartenforum

ehrlich gesagt kenne ich keine einzige Familie privat die einen Fernseher im Kinderzimmer hat -

in der Arbeit hatten wir mal ein Kind - da wollten dann alle hin, weil da bei jedem Besuch Nachmittags Fernseh geschaut werden durfte. Auch wenn die Eltern der Besuchskinder dagegen waren ---------- über kurz oder lang durfte kein Kind dahin zu Besuch gehen.

Fernsehen ist bei uns wohl dosiert und ich finde es schwierig einem Kind den Zugang dann einzuschränken, wenn es den Fernseher immer vor Augen hat.
Das wenige und gezielte was wir anschauen, machen wir gemeinsam

Grüße Silly

Beitrag von rockyve 02.04.11 - 21:01 Uhr

Hallo,
also unsere Kinder haben keinen eigenen Fernseher. Die Große 3 Jahre darf abends im Wohnzimmer eine halbe Std. Kika gucken, die Kleine 13 Mo. noch gar nicht.
Aber eine Freundin hat einen Fernseher im Kinderzimmer stehen, ihr Sohn ist 3 Jahre alt. Jedesmal wenn ich dort bin läuft Super RTL im Hintergrund. Wenn ich dann darauf aufmerksam mache, sagt sie immer das der Fernseher normal nicht läuft. Komisch nur immer, wenn wir zu Besuch sind#kratz. Die Kinder ihrer Schwester haben auch einen Fernseher im Zimmer, sie sind 5 Jahre und 13 Monate. Da lief komischerweise jetzt auch der Fernsehen, als ich dort war.
Ich glaube das ist Dauerzustand. Schrecklich! Unsere Kinder werden sehr lange auf einen eigenen Fernseher warten müssen.

Lg Yve mit Elaine#verliebt und Emily#verliebt

Beitrag von ansahe 02.04.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

meine Kinder haben alle noch KEINEN Fernseher im Zimmer.

Sie sind 14 Jahre, 11 Jahre und 3 Jahren!!!!

LG, Anja

Beitrag von geralundelias 02.04.11 - 21:10 Uhr

Meine Söhne (8 und 4 Jahre alt) haben keinen Fernseher im Kinderzimmer...brauchen sie auch nicht! Wenn sie mal gucken, dann im Wohnzimmer mit mir.

Wir waren aber mal auf einem Geburtstag eines Kiga Kindes...es war der dritte Geburtstag des Jungen und im Kinderzimmer hatte er einen großen Fernseher an der Wand, dazu DVD-Player und eine Konsole. Neben dem Bett lag noch ein Nintendo DS.#zitter

Beitrag von anarchie 02.04.11 - 21:11 Uhr

Hallo!

nein! und das noch so einige jahre nicht!

vor 12 brauchen sie garnicht fragen, dann evtl. unter Umständen, vielleicht....eher später


wir haben hier einen TV im Wohnzimmer und zwei Läppis auf denne man ne DVD/fern sehen kann - falls also mal "wichitge" sendungen kolidieren ist das kein thema..

lg

melanie mit 4 Kids(8,7,3,1)

Beitrag von mausmadam 02.04.11 - 21:21 Uhr

ich kenne eine - diese achtlingsmama aus amerika :-p:-p

die kleinen schauen standardmäßig mehrmals am tag kinderstunde #schock

Beitrag von janinechen 02.04.11 - 21:23 Uhr

Oh stimmt das hab ich auch mal gesehen...
Kaum hat der Wecker geklingelt Fernseher an und dann zack - die Pulle ins Bett geschmissen! Echt schrecklich! #schock

Und auch die Szene wo der Fernseher läuft, die Kinder schauen total gebannt hin und das Kindermädchen steht einfach daneben...wozu brauch ich dann noch eins?
Schrecklich!

Beitrag von zahnweh 02.04.11 - 21:31 Uhr

Hallo,

meine ist 3,5 Jahre und wir haben noch nicht mal einen Fernseher in der ganzen Wohnung :-p
ist kaputt gegangen und ich hab keinen neuen gekauft.

Ins eigene Zimmer kommt definitiv keiner.
Ich hatte als Kind vorübergehend uneingeschränkt Zugang. (wegen Renovierung im Gästezimmer). Na ratet mal, was ich mir mit 11 Jahren alles angeschaut habe.... schade, die "guten Sexfilme" von damals kommen gar nicht mehr. Jetzt läuft um die Uhrzeit fast nur noch Horror/Thriller... ein Grund mehr, warum ich keinen Fernseher gekauft habe. Tagsüber komme ich nicht zum schauen und nachts kommt nix gutes. Oder wenn dann die wirklich guten Sachen um 3 Uhr.

Ok, ich bin abgeschweift.
Ich hatte vorübergehend freien Zugang, habe nachts sehr viel geschaut, kam morgens halbwegs aus dem Bett (somit fiel nicht auf, dass ich nachts geschaut habe), verpennte die Schule mit offenen Augen und konnte die Inhalte nur teilweise verarbeiten. Reden konnte ich ja auch nicht drüber, sonst wäre der Flimmerkasten sofort weggewesen....

Beitrag von zahnweh 02.04.11 - 21:58 Uhr

ach so, aufgefallen ist es nicht.
Ich hab schon sehr früh gelernt, wo man LEISE stellt. Als ich herausgefunden hatte, wo der Fernseher angeht, wusste ich kurz drauf auch wo man leise macht.

Im Wohnzimmer kam immer jemand vorbei. das fiel sofort auf.
Im Gästezimmer gar nicht. Keiner dachte, dass ich schaue. Hören konnte man auch nix. So leise stellen, dass ich ca. 30 cm vor dem Bildschirm grade noch was gehört habe. Die Schritte am Zimmer vorbei waren lauter.

Was ich u.a. geschaut habe, steht ja schon oben.

Beitrag von sway110283 02.04.11 - 21:32 Uhr

Hallo,
ich glaube das die wenigsten Eltern diese Frage ehrlich beantworten werden.
Unsere Kinder, 5 und 4 Jahre alt, haben keinen eigenen TV und werden auch die nächsten Jahre keinen bekommen.
Allerdings kenne ich auch genügend Eltern die es zulassen.
Die Nachbarskinder z.B. bekamen beide mit drei Jahren einen Fernseher, damit sie Freitags den Film auf Super RTL sehen können. Mittlerweile ist es wohl so, dass die Kinder auch zum einschlafen schauen. Und zum essen sitzen sie sowieso davor, natürlich dann auch in einem der Zimmer. Damit die Eltern dann in Ruhe essen können bzw sich Abends keine Kinderfilme ansehen müssen.
Das Kinder auch mal etwas im Fernsehen schauen finde ich ja vollkommen in Ordnung, aber das verhalten ist meines Erachtens nach mehr als daneben #nanana.

Von meinen Kindern habe ich jetzt schon des öfteren gehört das xy einen Fernseher auf dem Zimmer hat, wie die Eltern es da allerdings mit dem Konsum halten weiß ich nicht.

Bei uns wurde in dem Einschulungsbogen übrigens auch danach gefragt.

LG und noch einen schönen Abend #winke

Beitrag von scotland 02.04.11 - 22:12 Uhr

Hallo,

meine Kinder haben keinen eigenen Fernseher und sie sind 8,5 und 2. Ich versuche sowieso, den Fernsehkonsum auf ein Mindestmaß zu beschränken. Mein 5 Jähriger hat nun jeden Abend auf KIKA Nils Holgerson geschaut, aber das ist ja nun aus.

Die Große hat so viele Hobbies, Freunde, Hausaufgaben, dass sie sowieso nicht gern schaut. Diese Woche saß sie nur 30 Minuten insgesamt vor dem Fernseher: Sie wollte unbedingt etwas Topmodell schauen, damit sie in der Schule mitreden kann. Da durfte sie dann von 20:15 - 20:45 (sind dann glaube ich ein paar Minuten länger geworden, bis diese Affenszene halt vorbei war).

Ich kenne aber auch Fälle, wo Kinder bereits im Kiga Alter einen eigenen Fernseher haben.
GLG
Scotland

Beitrag von moulfrau 02.04.11 - 22:45 Uhr

Hi,
Thilo hat unser Büro/Gäste/Musikzimmer als Kinderzimmer bekommen als der Thaddäus geboren wurde.

In seinem Zimmer steht unser 2. Fernseher und unser Laptop.

Da mein Lieblingsschwager, leider nicht in der Lage ist, mal kurz den Fernseher in unserem Schlafzimmer und der Internet Anschluß auch "zum frei im Haus bewegen" zu installieren, kann es sein, daß mein Sohn zu Fußballgeräusche einschlafen muß.

Aber Fernseh schauen tut er nicht in seinem Zimmer, nur, wenn dann, im Wohnzimmer.

Leider ist mein Mann überhaupt kein Handwerker, und einen Elektriker haben wir auch nicht im Bekanntenkreis (nur Bürohengste und Sozialpädagogen), da wird das leider noch ein bißchen dauern.

Gruß Claudia (5 Fernseher - 1 gekauft (16 Jahre), Rest geerbt, der Jüngste ist 11 Jahre)

Beitrag von smeedy 02.04.11 - 23:02 Uhr

So ich werde diese Frage jetzt mal ganz ehrlich beantworten, denn ich denke dass sich viele Eltern bei der Beantwortung dieser Frage in die eigene Tasche lügen. Ich kenne einige Kinder, wo ein Fernseher im Zimmer steht.

Meine Tochter ist jetzt 6 1/2 Jahre alt und hat seit sie 3 1/2 Jahre alt ist einen Fernseher in ihrem Zimmer. Sie hat ihn bekommen, damit sie mit ihrer V-Smile-Konsole daran spielen konnte. Zusätzlich war anfangs nur ein DVD-Player angeschlossen wo sie ab und an mal eine DVD geschaut hat, z.B. wenn sie krank war oder am Wochenende mal abends. Seit ca. 1 1/2 Jahren hat sie nun auch einen Reciver dran, aber der ist so eingestellt, dass sie nur KIKA und SuperRTL schauen kann.

Der Fernseher läuft selten. Klar wenn Besuch kommt, ist die erste Frage der Besucherkinder "Dürfen wir bei Julia fernsehen? #aerger". Julia nervt das total, denn sie findet da nun nichts Besonderes daran in ihrem Zimmer ferzusehen, weil sie es eben darf wenn sie möchte. Sie spielt aber viel lieber mit ihren Freunden oder ist draußen unterwegs #pro.

Sie schaut abends manchmal Hannah Montana oder mal mit ihrem kleinen Bruder gemeinsam den Mondbär und danach den Sandmann. Mehr lässt ihr Zeitplan zwischen Schule, Hausaufgaben, Freizeitaktivitäten und spielen auch gar nicht zu. Klar am Wochenende dürfen beide auch mal ein paar Kinderserien anschauen - warum auch nicht. Chris liebt z.B. den kleinen roten Traktor - warum sollte ich ihn das nicht schauen lassen. Wenn die Serie vorbei ist, spielt er wieder und ist glücklich. Aber das Ganze geschieht auch meist an unserem Fernseher im Wohnzimmer.

Ich erlebe es ständig so, dass Kinder die dies und das zu Hause nicht dürfen, auch ständig danach fragen #augen. Das ist nicht nur beim Fernsehen so, sondern z.B. auch bei Süßem. Wenn man etwas jederzeit haben kann, ist es gar nicht mehr so interessant. Das bedeutet natürlich nicht, dass meine Kinder alles dürfen. Aber das waren jetzt mal zwei Beispiele ;-).

LG smeedy mit Julia & Chris