Heublumendampf/sitzbäder Anleitung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von patricia0910 02.04.11 - 20:57 Uhr

guten abend mädels..

ich find nirgends im internet eine anleitung und ab wann man das macht?
vielleicht kann mir jemand helfen?
wollte morgen mit den geburtsterleichternden maßnahmen beginnen... dammmassage usw!!

lg patti mit babygirl 32+6

Beitrag von daby01 02.04.11 - 21:03 Uhr

alles noch zu früh.

Beitrag von patricia0910 02.04.11 - 21:04 Uhr

wieso? dammmassagen soll man ab der 34.ssw machen und das bin ich ja morgen...

Beitrag von daby01 02.04.11 - 21:09 Uhr

so schrieb mir mein Hebamme dazu:
Sehr empfehlenswert ist es, eine Dammmassage in der Schwangerschaft durchzuführen. Durch eine regelmäßige Massage ab der 35.Schwangerschaftswoche, wird der Damm optimal auf die Geburt vorbereitet. Es kann einem Dammriss oder einem –schnitt vorgebeugt werden. Außerdem bekommst du ein Gefühl für die Dehnung, die durch das Köpfchen entstehen wird.

Wenn du bereits Narben von früheren Dammverletzungen hast, solltest du diesen besondere Aufmerksamkeit widmen.

Die Massage kann von dir oder deinem Partner gemacht werden, bequemer ist es natürlich, wenn sie dein Partner durchführt. Sprecht darüber, wie ihr damit umgehen wollt.

Zur Massage nimmst du entweder ein Naturbelassenes Öl (z.B. Mandelöl, Weizenkeimöl, Olivenöl) oder ein in der Apotheke oder Drogerie erhältliches Dammmassageöl.

Wenn du Verletzungen im Scheidenbereich hast oder unter einer Infektion (z.B. Pilzinfektion) leidest, solltest du warten, bis diese wieder vollständig abgeheilt sind.

Durchführung:

Zur Vorbereitung ist ein warmes Sitzbad oder eine feuchtwarme Kompresse auf den Damm zur Muskelentspannung zu empfehlen.

Mach es dir bequem. Die Massage kannst du im Liegen, Stehen oder Hocken durchgeführt werden. Wenn du stehst, solltest du ein Bein auf einen Hocker stellen, in Seitenlage ein Bein etwas höher lagern.

Wärme das Öl etwas mit deinen Händen an.

Beginne die Massage mit kleinen kreisförmigen Bewegungen am Damm. Dann führe die Finger oder den Daumen am besten von hinten in die Vagina ein und massiere mit leichtem Druck Richtung After. Steigere langsam den Druck bis ein leichtes Brennen oder Kribbeln zu spüren ist. Die Dehnung sollte ein bis zwei Minuten bestehen bleiben. Die Dehnung sollte langsam und vorsichtig gesteigert werden.

Beitrag von patricia0910 02.04.11 - 21:11 Uhr

dankeschön!!!

Beitrag von daby01 02.04.11 - 21:13 Uhr

gern:-)

Beitrag von daby01 02.04.11 - 21:23 Uhr

dann noch zum Thema Heublumen-Dampfbad. Dieses soll man nach den meisten Empfehlungen ab 37+0 zwei Mal pro Woche anwenden, ab dem ET dann täglich. Am einfachsten ist es, eine Schüssel mit heißem Wasser und einer Hand voll Heublumen in die Toilette zu stellen. Dann für 5-10 Minuten auf die Toilette setzen und sich bedampfen lassen ;-)

Auch das Dampfbad soll das Gewebe lockern und zudem die Wehen anregen. Es gibt aber Hebammen die das nicht gut heißen, sie sagen es macht das Gewebe zu weich und es käme häufiger zum Reissen, Dammmassage sei die bessere Wahl.Besprich es nochmals mit deiner Hebi.

Beitrag von patricia0910 02.04.11 - 21:35 Uhr

dann nochmal danke :-)

Beitrag von juliz85 02.04.11 - 21:10 Uhr

ich glaub, das macht man frühestens ab der 36. ssw

Beitrag von sweetlady0020 02.04.11 - 21:36 Uhr

Hi Patti,

also wenn Du Dich für das Heublumendampfbad entscheidest, brauchst Du die Dammmassage nicht zu machen. Eines von beiden reicht vollkommen. Ich persönlich finde die Massage irgendwie blöd, weil man 1. nicht mehr so gut ran kommt und 2. wer möchte schon einen öligen Genitalbereich #schein

Die Heublumen machst Du in eine Schüssel und übergießt sie mit kochendem Wasser. Die Schüssel stellst Du am besten in die Toilette und setzt Dich etwa 15 Minuten drauf. Es ist ein Dampfbad und kein Sitzbad.

Ich habe es ab der 36.ssw etwa 2x die Woche gemacht und ab der 38.ssw sogar fast täglich. Schlussendlich war es für mich aber unnütz, da ich eh geschnitten worden bin.

Alles Gute und schöne Restschwangerschaft!

LG

SweetLady0020 mit Astronautin 4 Wochen

Beitrag von patricia0910 02.04.11 - 21:38 Uhr

vielen herzlichen dank!!!