Intimbereich Kind 5 Jahre

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von katti6falk 02.04.11 - 21:10 Uhr

Hallo,
ich habe eine 5jährige Tochter die heute über Schmerzen im Scheidenbereich klagte.Darauf hin habe ich dann mal nachgeschaut und bin ein wenig verunsichert.Ich meine,ihre Schamlippen sind zusammengewachsen.Es ist nur noch ein erbsengroßes "Pullerloch" zu sehen,sprich der Rest ist zu.Was mache ich jetzt ? Habe kurz gegoogelt,es ist wohl eine Art des verklebens,habe allerdings nur Berichte von Babys gefunden und nicht von älteren Kindern.Nun tut es ihr auch weh und es ist wie immer Wochenende.Hat jemand einen Rat ?
Liebe Grüße Katti

Beitrag von sillysilly 02.04.11 - 21:21 Uhr

Hallo

einfach den Kinderarzt mal drauf schauen lassen, die haben auch Ahnung
wir haben auch mal da was nachschauen lassen, und bekamen eine kompetente und fachkundige Auskunft

grüße Silly

Beitrag von tobienchen 02.04.11 - 21:22 Uhr

hallo,
du solltest dringend zum kinderarzt gehen.dann bekommt ihr eine hormonsalbe die das eventuell öffnet,das tut dann auch nicht weh.


wir haben das problem bei beiden mädels gehabt.bei der großen öffnete sich das dann nach einer ganzen weile.bei der kleinen war es schwieriger,bemerkt wurde es bei der U3 und keine salbe hat gehofen.sie hatte auch ständig schmerzen,sie mochte kaum laufen.
da wurde es dann unter vollnarkose geöffnet(was nicht mehr oft gemacht wird) und seid dem haben wir ruhe.

lg und gute besserung

tobienchen

Beitrag von zahnweh 02.04.11 - 21:24 Uhr

Hallo,

bei Schmerzen im Intimbereich würde ich mal zum Kinderarzt gehen.
Spontan fallen mir als Nicht-Mediziner folgende Möglichkeiten ein

- Pilzinfektion
- Entzündung des äußeren Intimbereichs
- Harnwegsinfekt (HWI)
- Blasenentzündung (und HWI hatte ich schon und manchmal brannte es auch im ganzen Intimbereich)
- was sehr saures getrunken, das durch die Säure beim letzten Pippi machen jetzt total brennt
- beim Popo abwischen ist was in den Scheidenbereich gekommen und das schmerzt jetzt bzw. hat sich zu was schmerzendem entwickelt

gibt sicher noch mehr Möglichkeiten. Das sind die, die mir einfallen. Selbst rumdoktern würde ich nicht, sondern lieber mal den Arzt fragen. Einziges was ich mache, wenn sie knalle rot morgens ist (hat noch Nachtwindel) und auch im äußeren Schambereich. Dann mache ich etwas Zinksalbe drauf. Wenn es bis zum Abend weg ist, super. Wenn nicht und sie über Schmerzen klagt, gehe ich mit ihr zum Arzt.

Verklebt war meine als Baby auch. Der KiA hats entdeckt und eine spezielle Salbe verschrieben. War dann rasch weg. Das hat er bereits bei der U3 gesehen und bei der U5 wars gut.

Beitrag von katti6falk 02.04.11 - 21:36 Uhr

Hallo,
danke für Deine ausführliche Antwort.Mir ist schon klar,das der Gang zum Doc anliegt.Ich werde mich auch hüten,dort alleine rumzudoktorn.Nur geht es ja auch darum,das es ihr genau dort weh tut und ich weiß nicht,wie ich ihr den Schmerz nehmen kann.Es ist toll,das Eure Kia`s sowas bemerken,nur schaue ich einer 5 jährigen nicht jeden Tag in die Scheide.Sprich,ich kann also auch nicht sagen,wie lange dieses Problem schon besteht.
Gruß Katti

Beitrag von cori0815 02.04.11 - 21:33 Uhr

Es gab doch eine Zeit, in der du sie regelmäßig gesehen hast beim Windeln. War es denn da auch schon so? Auch beim Waschen ist dir nix vorher aufgefallen?

So eine "Verklebung" kenne ich von der Phimose bei den Jungs, und da gibt es tatsächlich so eine Hormonsalbe, die das lösen kann. Ich würde auf jeden Fall den Arzt (den du unbedingt aufsuchen solltest) fragen, wie so etwas kommt und wie man es zukünftig vermeiden kann.

Gegen die Schmerzen würde ich ihr übers Wochenende (wenn der Intimbereich nicht entzündet aussieht) bei Bedarf ein Schmerzmittel (Ibuprofen o.ä.) geben. Wenn es aber entzündlich aussieht, dann lieber ab damit zum Notdienst.

LG
cori

Beitrag von katti6falk 02.04.11 - 21:42 Uhr

Hallo Cori,
nein als Baby hatte sie das nicht.Meine Tochter war ein Frühchen,da lag alles brav nebeneinander.Zumindest hatte sie das auch nicht im Windelalter und später.Es sieht jetzt nicht entzündet aus aber ich würde jetzt auch ungern mit meinem Laienwissen etwas rauf schmieren.
Lg

Beitrag von cori0815 02.04.11 - 21:55 Uhr

Nein, das würde ich auch an deiner Stelle nicht machen (bitte nicht selbst cremen ohne Arztmeinung). Ich würde - wenn die Schmerzen erträglich sind - bis Montag warten und den Kinderartz konsultieren.

LG
cori

Beitrag von ceebee272 02.04.11 - 22:15 Uhr

Hi
hört sich nach einer Labiensynechie an. Du bekommst wahrscheinlich eine Hormonsalbe mit der du mit Hilfe eine Wattestäbchens die Stelle eincremen musst. Geht nach ein paar Tagen meist selbst wieder weg.
Ceebee