Mehrfachmamas wo Kids nicht mehr wie 2 Jahre auseinander sind

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von zotti28 02.04.11 - 21:27 Uhr

Hallo ihr lieben...

hab da mal ne Frage.

Bin erneut schwanger mit Wurm nummer 3. Mein Murkel wird knapp 22 Monate sein wenn Würmchen NR. 3 auf die Welt kommt.

Nun bin ich am überlegen, ich weiss es is noch viel Zeit bis dahin, ob oder ob nich ich ein Geschwisterwagen brauche.

Denn dann is ja auch Winter und mein Murkel ist recht klein für sein alter. Kann zwar laufen aber noch nicht allzu weite strecken. Und ich bin ungelogen jeden Tag draussen und nich nur kurz.

Wie habt ihr das gemacht ?? Denn ich denke wenn es wieder so ein Winter mit viel viel Schnee und bibber kalt wird, dann wird ein Kiddyboard oder wie die Dinger sich schimpfen nicht so gut sein. Da er ja auch nicht die nötige kragt aufbringen wird um sich gut festzuhalten.

Vielen Dank für Eure lieben Antworten.

Liebe Grüße zotti

Beitrag von yozevin 02.04.11 - 21:40 Uhr

Huhu

Unser Geschwisterwagen (Hartan ZXII) war bisher jeden Cent wert, allerdings sind unsere Kinder auch nur 11 Monate auseinander..... Bei einem so großen Abstand wie bei dir würde ich eine gute Bauchtrage/Tragetuch empfehlen und das Baby wenn nötig (wenn euer noch Kleinster nicht mehr laufen mag) tragen und den dann Mittleren in den Kinderwagen setzen... Oder du probierst es mit einem Buggyboard! Aber ich denke, einen Geschwisterwagen zu kaufen, wäre rausgeschmissenes Geld!

LG

Beitrag von myry 02.04.11 - 21:48 Uhr

Hallo!

Meine beiden sind 20 Monate auseinander, die kleine kam auch im Winter.
Die erste Zeit hatte ich die kleine im Tuch oder Babytrage und die große im Buggy. Ab Frühling dann die kleine im Kiwa und die grosse auf dem Kiddyboard....das nervte aber bald beim Bus fahren zb und die grosse ist dann auch schnell gelaufen.
Geschwisterwagen war mir einfach viel zu groß und umständlich.
Hat für uns so gut geklappt.

LG #winke

Beitrag von kleine1102 02.04.11 - 21:53 Uhr

Hallo zotti,

Dein Kind kann zwar jetzt vielleicht erst "gerade so" laufen und auch noch nicht allzu weit. Bis Winter wird sich das aber auf jeden Fall ändern ;-)!

Unsere Mädels haben einen Altersunterschied von 25 Monaten, unsere kleine "Große" konnte bereits seit mehr als einem Jahr frei laufen, als ihre Schwester geboren wurde. Da "Baby Nummer zwei" allerdings auch ein Winter-Kind ist (Anfang Dezember), war es uns wichtig, dass unsere ältere Tochter bei Schnee und Minustemperaturen auf längeren Strecken auch die Möglichkeit hat, warm und bequem zu sitzen. Wir hatten allerdings keinen Geschwisterwagen, sondern Kinderwagen & Buggy oder Buggy & Tragetuch/-sitz und bei kürzeren Strecken dann "Richtung Frühling" auch Kinderwagen & Kiddyboard. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir bei Ausflügen und längeren Strecken (Spaziergängen) fast immer zu zweit waren, bzw. unsere "Große" bei Spaziergängen hier im Dorf meist gern gelaufen ist. Einkaufen etc muss(te) ich so gut wie nie mit dem Kinderwagen, sondern erledige das mit dem Auto.

Wenn Du nicht nur gern und viel an der frischen Luft unterwegs, sondern auch darauf "angewiesen" bist, viel mit dem Kinderwagen zu erledigen/zu transportieren, würde ich Dir auf jeden Fall zu einem (gebrauchten) Geschwister-, besser noch Zwillings-Wagen raten. Ich finde nebeneinander besser, weil man dann beide Zwerge im Blick und "in Reichweite" hat. Ausserdem sitzt das ältere Kind vorn im Geschwisterwagen meist nicht wirklich bequem und ist vor allem im Winter oft nicht ausreichend vor der Witterung geschützt :-(. Dazu kommt, dass sich die Geschwisterwagen mit einem (schon etwas schwereren) Kleinkind vorn meist sehr schwer lenken lassen. Und wenn das Baby dann später sitzen kann, schaut es immer nur vor die Lehne des älteren Kindes.

Hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter!?

Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von sweetheart83 02.04.11 - 21:57 Uhr

Es lohnt sich nicht. Meine Jungs sind 16 Monate auseinander, wir hatten einen Geachwisterwagen für die erste Zeit, als der Große 2 war stand er auf dem Buggyboard, falls er zu kaputt war, saß er im Buggy und der Kleine in der Manduca.

LG
Nadine

Beitrag von hailie 02.04.11 - 22:28 Uhr

Meine beiden sind 25 Monate auseinander.
Einen Geschwisterwagen hatten wir nicht und auch nicht vermisst!

Wir hatten einen Kinderwagen + Buggyboard.
Oder einen Buggy für die Große und das Baby war in der Tragehilfe.
Oder Baby in der Tragehilfe und die Große auf dem Laufrad.

Die Kleine wurde sowieso meist getragen, anders hätte ich mir den Alltag gar nicht vorstellen können. Mit 6 Monaten lag sie das erste Mal im Kinderwagen. ;-)

LG

Beitrag von derhimmelmusswarten 03.04.11 - 07:53 Uhr

Wir haben einen Geschwisterwagen gekauft, da unsere Tochter bei der Geburt der zweiten auch 22 Monate alt wird. Der war noch nicht mal teuer (Eigenmarke Baby One) mit 300 Euro.

Beitrag von silkew1976 03.04.11 - 07:56 Uhr

Guten Morgen,

wir haben vier Kids, Nummer 1 und Nummer 2 sind 26 Monate auseinander,
Nummer 2 und Nummer 3 sind 11 Monate auseinander und zwischen Nummer 3 und Nummer 4 liegen 25 Monate.
Beim ersten Kind habe ich mir einen Teutonia Elegance zugelegt, als meine Tochter dann unterwegs war das passende Kiddyboard. Mein Erstgeborener ist früh und viel gelaufen so daß ich an einen Geschwisterwagen überhaupt keinen Gedanken verschwendet habe. Als ich dann mit dem dritten Kind schwanger war habe ich mich dann doch, aufgrund des geringen Altersabstandes entschieden einen Zwillingswagen anzuschaffen. Wir haben diesen ca. 1 Jahr genutzt. Danach ist meine Tochter aufs Kiddyboard umgestiegen.
Wir sind viel draußen, aber Einkäufe oder ähnliches erledige ich immer mit dem Auto, da brauche ich keinen Kinderwagen.
Wenn man allerdings Einkäufe zu Fuß erledigen muß würde ich vielleicht doch zu einem Geschwisterwagen tendieren. Ist halt auch davon abhängig wie gut zu Fuß die größeren Zwerge sind.

Meine Freundin hat von Quinny einen 4XL Tandem. Gibt es NEU leider nicht mehr zu kaufen, aber bei Ebay immer noch zu bekommen. Man kann diesen KIWA als Einzelwagen oder mit einem zusätzlichen Sitz für das Geschwisterkind benutzen.

viele liebe Grüße
Silke

Beitrag von pinkmami0409 03.04.11 - 12:23 Uhr

Huhu.........
Meine sind dann auch 22 Monate auseinander wenn unser schnucki kommt und wir haben uns für den Buggypod entschieden .Weil im Winter werden die "GROßEN MÄUSE" schon mehr laufen und nicht mehr so im Wagen sitzen wollen .Mein großer jetzt 7 Jahre alt saß bis 2 1/2 Jahre im Buggy und danach brauchten wir ihn nicht mehr .Also ich glaube nicht das sich ein Geschwisterwagen wirklich lohnt.
Lg

Beitrag von emilylucy05 03.04.11 - 13:31 Uhr

Hi,

mein Sohn war 26 Monate als unsere Tochter kam.
Ich habe mir auch noch einen Geschwisterwagen zugelegt denn wir gehen auch viel raus (Hund) und der muß bei jedem Wetter raus. Im Winter, bei regen und wenn er krank war war ich froh das ich den hatte und er nicht auf dem Kiddybord stehen mußte.

http://www.zawione-design.de/geschwisterwagen/

Wird auch immer häufig bei ebay versteigert von dem Shop und ist nicht so teuer wie die meisten Geschwisterwagen. Ich finde den Wagen top. Klappmaß ist zwar nicht so toll aber vom fahren her super. Selbst bei hohen Schnee konnt ich prima fahren.

LG emilylucy

Beitrag von marysa1705 03.04.11 - 23:22 Uhr

Hallo,

wir bekommen jetzt unser 5. Kind und alle sind ca. 2 Jahre auseinander. Einen Geschwisterwagen hatten wir nie und haben ihn auch nicht vermisst.
Wir fanden eine gute Trage (Ergo) immer viel praktischer als so ein riesiges Teil.

LG Sabrina