An alle mehrfach Mama´s! Ich brauche euren Rat!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von laluna174 02.04.11 - 21:50 Uhr

Hallo,

ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, ich bin noch völlig durch den Wind.

Also, ich habe einen Sohn von 9 Jahren und eine kleine Tochter von 10 Monaten.
Nun bin ich sehr überraschend Schwanger geworden.
Dazu muss ich noch sagen mein Sohn ist nicht von meinem jetzigen Mann und meine Tochter ist mit einer ICSI gezeugt worden. Mein Mann leidet am OAT Syndrom III.

Wir haben zwar unsere Familienplanung noch nicht abgeschlossen, wollten aber erst so in zwei Jahren das üben anfangen bzw. die Behandlung.

Im Moment passt es eigentlich gar nicht, da z.B. die Wohnung zu klein ist usw. also viele dinge sprechen dagegen.
Aber ich habe ein Problem mit einer Abtreibung.
Nun meine Frage, wie schafft ihr das mit Kindern die vom alter her so nah an einander liegen?
Ich habe Angst das ich es nicht schaffe, und meinen Kindern nicht gerecht werden kann.

Vielen Dank für eure Ohren, und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Beitrag von naddel09 02.04.11 - 22:04 Uhr

Guten abend,
Also ich bekomme in 5 Jahren mein 4. Kind,gehe auf 400 euro basis arbeiten,schmeisse meinen haushalt und wuerde sagen es geht wenn man will.habe viel unterstuetzung von meinen Mann,wenn er mal nicht arbeitet und meiner schwiegermama#verliebt
Ich bin bestimmt keine perfekte hausfrau und auch keine perfekte mutter aber ich gebe immer mein bestes.man macht MIT jedem kind abstriche und gewoehnt sich an die neue lebenssituation.ich finde den platz bei der entscheidung fuer ein leben echt unrelevant.das regelt sich MIT der zeit.ihr koennt euch ja irgendwann nach
was groesserem umschauen.ihr schafft das bestimmt.#liebdrueck
Lg

Beitrag von helen2007 02.04.11 - 23:29 Uhr

man wächst da rein nun hatte ichaber auch eine hilfe durch freunde und auch einen lieben mann helen

Beitrag von gobiam 03.04.11 - 07:13 Uhr

Freu dich, welches Glück ihr habt, einfach so schwanger geworden zu sein!
Es hat nichts gekostet - weder Anspannung noch Hormonbehandlung noch Geld... Gott (oder welche Macht auch immer/ Schicksal) wollte es so!
Freu dich, auch wenn die Bedenken groß sind!
Alles regelt sich, ihr werdet euch mit Nr 3 alle auch verändern. Bis Nr 3 da ist, ist deine Nr 2 ja 19 Monate alt und nicht mehr 10! Sie läuft dann sicherlich schon.
Und das mit der kleinen Wohnung - wer weiß, vielleicht findet sich bis dahin was oder ihr arrangiert euch anders - unsere 2 Großen haben ein großes Dachschrägenzimmer zusammen und Nr 3 schläft im Schlafzimmer... Nr 4 kommt da einfach mit eigenem Bett hinzu... wird zwar wieder eng, aber geht erstmal!
Wünsch dir alles Gute und viel Zuversicht!

Beitrag von salo81 03.04.11 - 09:10 Uhr

GUten Morgen,

gerade mit eurer Vorgeschichte könnt ihr euch sowas von glücklich schätzen, jetzt einfach so schwanger geworden zu sein.

Überleg mal, wenn du jetzt abtreiben würdest und dann in 2 Jahren klappts nicht so gut mit der Behandlung...nee, das Würmchen wollte einfach zu euch.
Dann biste auch gleich in einem Rutsch durch mit dem Kinderkriegen und außerdem werden sich die 2 Kleinen toll verstehen wenn sie beide erstmal aus dem Gröbsten raus sind (bei uns war das so ab ca. 2. Geburtstag der Kleinen spielten die toll zusammen).

Ihr schafft das! Viel Glück!

Lg
Salo (mit Sohn 5,5 Jahre, Tochter 3,5 Jahre und Bauchbaby 33. SSW)