Was denn nun???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anbali 02.04.11 - 22:55 Uhr

Hallo,

brauch mal euren Rat...

Habe gestern Morgen um 7 Uhr einen SSTest gemacht, der positiv war. Habe um acht Uhr gleich bei meinem FA angerufen und für 10.45 Uhr einen Termin bekommen-dort wurde ein erneuter Test (Urin) durchgeführt, der dann negativ war!!!
Auf meine Frage, wie das sein kann, meinte er nur, mein SSTest zu Hause hätte einfach ein falsches Ergebnis angezeigt....
Auf dem Ultraschall erkannte er zwar eine sehr hoch aufgebaute Gebärmutterschleimhaut, was auf eine SS oder auf die bevorstehende Periode hinweisen kann.
Bekam im Anschluss noch Blut genommen, bekomme am Dienstagmorgen das Ergebnis, allerdins machte mir mein FA wenig Hoffnung auf eine SS....

Und nun meine Frage: was meint ihr????

Hatte, nachdem ich im Sept 10 die Pille abgesetzt hatte, inzwischen einen Zyklus von ca 40 Tagen-im Normalfall müsste ich meine Tage schon haben, bzw jetzt mal bekommen, aber nichts bisher.
Außerdem habe ich seit ca einer Woche ein mehr oder weniger starkes Ziehen unten links im Unterleib, Übelkeit, Brustschmerzen.....

Danke für eure Antworten, Anbali

Beitrag von zynp89 02.04.11 - 23:01 Uhr

welchen Test hattest du?
war es ein frühtest?
weil beim Arzt haben die meistens 50er, die schlagen natürlich paar tage später an...

Beitrag von anbali 02.04.11 - 23:07 Uhr

hatte einen Test vom dm, heißt pre sense, anwendbar ab der fälligen Periode.....#schmoll

Beitrag von zynp89 02.04.11 - 23:08 Uhr

das war bestimmt ein 25er
mach dir kein kopf, die sind schon sehr zuverlässig.
Dein Bluttest wird bestimmt auch positiv ;-)

Beitrag von anbali 02.04.11 - 23:16 Uhr

Hoffe ich doch mal!

Wie gesagt, mein FA war nicht sehr aufbauend, kam mit vor wie ein Simulant.....

Danke dir, sowas wollt ich hören ;-)

Beitrag von mimienlya87 02.04.11 - 23:15 Uhr

Na ich würde ja auch mal schwer auf schwanger tippen...
Die urintest können mal ein falsches negatives ergebnis anzeigen aber kein falsches positives...
Warte mal ab was die blutwerte sagen, FAs sind da ja doch etwas später.
Ist doch aber auch verständlich, wie peinlich währe es denn als arzt zu gratulieren wenn man sich nicht 100 pro sicher ist ;-)

Wart ab im Dezember isses soweit #klee

Beitrag von anbali 02.04.11 - 23:21 Uhr

Das hab ich mir auch gedacht mit dem falschen Ergebnis, wollt aber keine Diskussion mit meinem FA anfangen......

Hoffe echt, dass ich am Die ein positives Ergebnis bekomme!!!#zitter

Beitrag von mimienlya87 02.04.11 - 23:29 Uhr

Also ich bin sicher ;-) Aber gibt trotzdem mal meldung was rausgekommen ist ja? #klee#klee#klee

Beitrag von anbali 03.04.11 - 00:01 Uhr

Hihi, ja mach ich :-D

Beitrag von anbali 05.04.11 - 20:43 Uhr

War positiv #schwanger

#huepf

Beitrag von unicorn1984 03.04.11 - 10:08 Uhr

Mich wundert es das dich dein FA so schnell sehen wollte! Nichts für ungut, aber ich hab im schnitt 1 - 2 Wochen warten müssen. Außer als ich getestet hatte und einen Ausschlag hatte ( war nur von der neuen sch... Creme die dann in den Müll gewandert ist)

Klingt für mich schwanger würd in ein paar Tagen nochmal testen.

Beitrag von anbali 03.04.11 - 22:03 Uhr

Das schöne bei meinem FA ist, dass er männlich ist und seine Praxis in einem Gebiet liegt, in dem viele mit Mirgationshintergrund leben-als damals seine Kollegin( mit der er die Praxis hatte) ging, nahm sie alle Patientinnen "mit", die nicht so gerne von einem Mann untersucht werden.....also seeeehhhhhr kurze Wartezeiten, was ich natürlich super finde!!! #huepf
Hat also keinen dramatischen Grund, dass ich so schnell bei ihm drankam;-)