wie kann ich mein sohn auf eine op vorbereiten

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von georgydog 02.04.11 - 23:39 Uhr

mein sohn (3 Jahre) hat am 5.5 ein op termin #schmoll wegen eines leistenhoden links.
wie kann ich mein sohn sanft ein bißchen darauf vorbereiten? #zitter

lg nadine

Beitrag von spatzl27 02.04.11 - 23:46 Uhr

Hallo,

also als meine an den Polypen operiert wurde, hab ich sie erst kurz vorher mit der Situation vertraut gemacht. Es ist denk ich wenig sinnvoll, jetzt nen Monat vorher darüber zu sprechen. Kinder haben noch keine Möglichkeit den zeitlichen Rahmen einzuschätzen.
Wichtig ist, dass Du keine Angst zeigst, die OP als etwas Notwendiges erklärst. Spielerisch, vielleicht mit einer Geschichte. Erklär Deinem Sohn kindgerecht, was gemacht wird und warum. Aber zu viel Aufriss würde ich nicht machen.

Meiner Tochter hab ich erklärt, dass da im Hals ein großes Klößchen ist, das immer wieder dafür sorgt, dass sie schlecht hört und nachts schnarcht. Dann wars gut. Sie hat keinen großen Aufstand gemacht. Ich war mit im KH und das gab ihr Sicherheit. Das Schlimmste war, dass sie nicht verstand, warum sie nichts mehr essen oder trinken durfte. Ansonsten machte sie gut mit.

Ihr schafft das schon.
LG Spatzl

Beitrag von laermio123 15.04.11 - 13:53 Uhr

hallo


also ich kann dir nur sagen wie ich es gemacht hab:) Hab zwei söhne und beide hatten beidseitigen hodenhochstand.Wir haben beiden immer gesagt das etwas an seinen pullermax nicht ok ist und das der doc es wieder richtig macht.Und das alles nicht schlimm ist und er keine Angst haben muß.Und das es nicht dolle weh tut.Und ich muß sagen es hat beide nicht intressiert beide haben es super gemacht.Der größe war 2 1/2jahre und der kleinenhatte seine op am 29.3.2011 und beide sind danach gleich wieder losgelaufen:)
Schmerzen hatten beide kaum,mußte nie scherzmittel geben.
Und wen ich erlich bin hab ich mehr geweint als meine kinder lach hab solche angst gehabt und hab mir mega sorgen gemacht :)


lg jasiii