Das Darf nicht wahr sein

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Kätzchen 03.04.11 - 09:32 Uhr

Hallo ihr lieben, ich bin total verzweifelt, mein größter Wunsch wahr es immer ein Baby von meinem Mann zu bekommen, was leider in 8 Jahren nicht geklappt hat, bis auf eine Elss. Nun habe ich mich gerade von meinem Mann getrennt, weil es schon seit zwei jahren nicht mehr läuft, und beziehe in zwei wochen eine neue wohnung. Ich habe einen anderen Mann kennen gelernt, und was soll ich sagen, ich dummes ding habe mit ihm #sex gehabt ohne zu verhüten. Und was ist nun?! Ich bin #schwanger, ich könnte mich erschießen für diese dummheit! Mir haben mal Leute gesagt das es manchmal mit einem Partner nicht klappt und kaum haben sie einen neuen werden sie plötzlich #schwanger, das habe ich immer für ein Gerücht gehalten. Und nun bin ich selber in dieser Situation! Das ist der undenkbar falscheste zeitpunkt für eine #schwangerschaft. Das ist doch irronie des Schicksals, man wünscht sich etwas Jahre lang und bekommt es nicht und dann wenn man es momentan nicht will und es auch nicht bekommen kann. passiert es!!!
Ich bin fix und fertig, kann an nichts anderes mehr denken#heul
Das ist der absolute Albtraum für mich!!!

Beitrag von polediana 03.04.11 - 10:12 Uhr

hallo,

erst mal #herzlich en glückwunsch zu deiner schwangerschaft! einige würden vieles drum geben.

ich kenne das "problem" mit dem richtigen zeitpunkt, aber sei mal ehrlich, kommt eine ungeplante ss nicht immer zum falschen zeitpunkt? gibt es ihn, den richtigen moment? ich zweifle das inzwischen an...

ich hab mich vor fast einem monat gegen mein kind entschieden, weils auch nicht gepasst hat und es bitter bereut!

ich glaube man sieht es erst hinterher dass es eigentlich keinen grund gibt sich gegen ein kind zu entscheiden, mit ausnahmen natürlich (vergewaltigung, med. gründe..) weil du die konsequenz ein leben lang mir dir rumträgst und du es nicht eben mal wieder zurück holen kannst. es ist ein schritt für die ewigkeit und du wirst immer mit dir kämpfen, weil da einfach jemand fehlt!

darf ich mal bzgl. deiner sozialen/wirtschaftlichen lage fragen?
was sagt denn der kindsvater dazu? hast dus ihm schon gesagt?

mir hat damals eine urbianerin geschrieben "einen mann reisst man sich von der seite, ein kind mitten aus dem herzen". ich hab drüber nachgedacht, konnte es aber nicht ganz greifen, den gedanken. dafür jetzt umso mehr!

sollte er nicht zu dem kind stehen, männer kommen und gehen sowieso. wer sagt denn dass sie bleiben bis zum schluss. aber ein kind ist deins, und somit ganz was anderes.

ich wünsch dir wirklich dass du dich so entscheidest wie du damit leben kannst und freu mich wieder von dir zu lesen...

sei #liebdrueck
#winke diana

Beitrag von kätzchen 03.04.11 - 15:28 Uhr

hallo Diana, ich kann es drehen und wenden wie ich will, ich kann dieses baby nicht bekommen, aus vielerlei gründen zum einen wäre da das ich noch nicht geschieden bin und das auch wohl noch einige zeit dauern wird. Ich war jahrelang allein verdienerin und habe div schulden. Ich weiß nicht ob ich diesen schritt bereuen werde, aber ich habe keine andere möglichkeit! Wenn ich die möglichkeit hätte würde ich es bekommen, auch ohne Mann, aber es geht nicht! Du hast recht Männer kommen und gehen, aber Kinder sind ein teil von dir für immer. Und ich weiß auch das es keinen richtigen zeitpunkt gibt ein kind zu bekommen, aber leider sprechen für diesen zeitpunkt zuviele sachen dagegen. Ja der Kindsvater weiß es , und er überläßt mir die Endscheidung, allerdings haben wir das für und wieder abgewogen und sind uns einig das es momentan einfach nicht geht. Waren halt beide zu blöde, nur mit dem unterschied das ich es bin die das jetzt hinter sich bringen muss. Männer haben es da einfacher! Das irre daran ist das ich mir jahrelang nichts anderes gewünscht habe und jetzt wo alles danach aussieht das ich es bekomme, kann ich es nicht! Ich muss morgen erst mal zum Frauenarzt und dann sehe ich weiter
#liebdrueck

Beitrag von polediana 03.04.11 - 16:50 Uhr

"Wenn ich die möglichkeit hätte würde ich es bekommen, auch ohne Mann, aber es geht nicht!"

hi, wenn ich diesen satz lese, vermute ich du wirst einen fehler machen.

ein abbruch kann für eine frau auch eine erleichterung sein, und keine spuren hinterlassen, das gibt es auch. da gabs dann aber vorher keine überlegungen, so wie bei dir jetzt...das ist von anfang an beschlossene sache und bleibt es auch.

aber in dem moment wo man zweifelt, ists eigentlich schon entschieden, auch wenn du es mir jetzt nicht glaubst. es gibt da noch da unterbewusstsein, das wir meistens nicht wahrnehmen, das aber vermittelt, wenn wir "nachdenken". dann paßt was nicht, zumindestens nicht in deiner eindeutigen entscheidung, die du vorgibst.

ich hoffe nicht dass es bei dir auch so kommt, dass alles was ich von dem abbruch abhängig gemacht hab, und jetzt auf einmal so unwichtig ist. denn nur einmal, nur einmal war in meinem leben wirklich alles ok und schön, nämlich da wo ich schwanger war!

ich möchte dich nicht von deinem weg abbringen, aber dir in aller deutlichkeit vermitteln, was ich jetzt weiss, aber du noch nicht....und versuche zu retten was geht. das schlimme ist nur, meistens glaubt man es erst später.

überlegs dir gut und sag bescheid was rausgekommen ist.

#liebdrueck
diana

Beitrag von salida-del-sol 03.04.11 - 21:13 Uhr

Hallo, liebes Kätzchen,
fühle Dich ganz sanft von mir gedrückt.
Du hörst Dich einfach nicht so an. als würdest Du eine Abtreibung verkraften. Du hattest über Jahre einen Kinderwunsch, und jetzt bist Du diesem greifbar nahe. Aber es scheinen viele logische Argumente des Verstandes gegen dieses Kind zu sprechen. Doch die logischen Argumente zählen anschließend wenig, wenn das Herz weh tut.
Du machst Dir Sorgen wegen Deiner Schulden. Gehe von Beratungstelle zu Beratungstelle und lass Dir alles aufzeigen, was Dir zusteht.
Gehe zu verschiedenen Beratungstellen, denn die Möglichkeiten und Motivation von verschiedenen Beratungstellen können sehr unterschiedlich sein.
Schau nicht auf die jetztige Situation,denn nichts ändert sich in unserem Leben so schnell wie eine Situation, denn unser Leben dreht sich weiter, wie in einem Film.
Du hast recht, dieses Kind ist ein Teil von Dir, und darum weiß der Kindsvater nicht, was er von Dir verlangt, wenn er eine Abtreibung will. Aber könntest Du es dem Kindsvater jemals verzeihen, dass er Dich um dieses Kind gebracht hat? Es kann sein, dass durch eine Abtreibung ein tiefer Riß in Eure Beziehung kommt.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von gwenni77 03.04.11 - 16:33 Uhr

Was ich jetzt tippe, klingt etwas seltsam, ist aber wissenschaftlich bewiesen.

In der Zucht, egal ob Pferd, Rind oder Schwein: Wenn der männliche Part genetisch nicht zum weiblichen passt, wird Frau nicht schwanger oder sie hat mehrere FG oder sonstige nicht gesunden Schwangerschaften, die dann abgehen, weil nicht überlebensfähig.

Noch dazu: Du hast dich emotional von deinem Ex-Mann getrennt, hast es abgehakt und hast dich entspannt und locker einem anderen hingegeben. Das ist normal und die beste Möglichkeit, ein Kind zu zeugen.
Darum sagen ja viele: Wennst Kinderwunsch hast, mach mit deinem Liebsten einen Urlaub und entspanne dich. Viele sind nach so einem Urlaub schwanger geworden.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich dir gratulieren soll, nachdem du dich grad so schlecht fühlst.
Ich wünsche dir aber das allerbeste und dass du für dich und den Zwerg eine Entscheidung finden wirst, die euch beide hilft. Und bezieh den Kindsvater mit ein, denn der hat ja die Hälfte dazu beigetragen.

Alles Liebe.

Beitrag von polediana 03.04.11 - 16:55 Uhr

..achso ja, es ist meistens so dass es einschlägt wenn man sich entspannt ;-)

wie alt bist du wenn ich fragen darf?

Beitrag von baby-lady2011 03.04.11 - 17:20 Uhr

Hi ich bin auch ungewollt schwanger geworden bin in der 39. woche.
ich habe es meiner Mutter gesagt, die hat gesagt:
Ich wollte auch kein Kind aber als ich mekte das ich mit dir svhwanger bin habe ich dich behalten.(könt alles noch mal auf meiner seite lesen)
dann wurde mir klar das ich es behalte, ich bin 25 möchte keine Kinder hab eine zu kleine wonung.
Als ich noch mit meinem jetzt Ex zusammen war (Marc)habe ich gehoft das er der vater ist aber wir hatten kein sex nur einmal und dan mit kondom und mit pille, dann aber habe ich erfehren das vinzent (jetzt mein Freund) der Vater ist ich habe ihnn bis dahin gehasst aber dann satnd er mit blumen vor der Tür, er hat mich gefragt ob wir nochmal neu anfangen und hat mich gefragt ob ich ihn heiraten will :) ich sagte jein wo wie was er hat geagt wenn das kind auf der welt istt noch etwas gedulden.
Ich habe ihn so lieb und meine kleine maus im Bauch auch.
wenn ihr fragen habt schreibt mir oder schaut auf meine seite

Beitrag von hoffnung2011 03.04.11 - 19:10 Uhr

Kätzen, weißt du...da ich gläubig bin, glaube ich nicht an die großen Zufälle.. Dir ist was wahnsinniges passiert, man kann sagen: ein Wunder. Du darfst ja von dieser Überraschung schockiert sein aber es ist dir nicht ,,einfach so´´ über den Weg gelaufen.
Du hast jetzt die große Möglichkeit zu einem für dich unpassendem Zeitpunkt Mami zu werden. jo, zuerst alleinerziehend, wird mit sicherheit irre schwer sein, dafü kriegst du ein Kind.

ich habe zwar eine Partnerschaft, wollte aus gesundheitlichen Gründen (durfte nicht !!!) keine Kind mehr und uns ist ein Wunder passiert. Ich nahm es an.

Es ist nicht leicht, die Schwangerschaft war irre...aber es hat sich gelohnt. Ich werde gott sei dank nie wieder Kinder haben..aber ich bin dankbar es zu haben.

vllt wenn du aus deinem Schock rauskommst, kannst du auch die großartige Nachricht genießen...nach 8 jahren ohne irgendwelche künstliche befruchtungen...bekommst du ein Baby

Beitrag von elli-pirelli1704 03.04.11 - 23:39 Uhr

Hi... also auch wenn du ziemlich verzweifelt bist - freu dich doch erstmal über die schwangerschaft!

ich kann mir vorstellen, dass das recht schwierig ist. ABER: entweder bleibt er - oder er geht! alleine wirst du das notfalls acuh schaffen!

abtreiben finde ich persönlich ganz furchtbar, ausser es liegen z.b. med. notwendige gründe vor. ich glaube auch, dass man davon psychisch echt einen an der pfanne bekommt.

ich denke, da hilft nur ein offenes wort. den richtigen zeitpunkt gibt es nie - das musste ich am eigenen leib feststellen...

wie eine vorrednerin schon schrieb: ich glaube auch, dass es nur funktioniert wenn es DER richtige ist (genetisch sowie auch persönlich) okay, ja - das war schon dumm so ohne verhütung (ich meine weisst du was der hat oder auch nicht???) allerdings finde ich solltest du nun auch mit den konsequenzen leben...

LG Anna + #ei 24.ssw
(die sich immer wieder fragt, warum man nicht verhüten kann bei den vielen Methoden...)

Beitrag von ebenso 05.04.11 - 17:28 Uhr

hey mir geht es fast genauso.Habe 2 jahre geübt was das zeug hält,nix ist passiert :( das war mein aller grösster wunsch noch ein 2.baby von meinem freund zu bekommen.Wir waren 6Jahre zusammen,haben eine gemeinsame tochter.Irgendwie ist unsere beziehung daran zerbrochen,ich hab mich getrennt.2Monate später hatte ich Sex mit nem Alten Bekannten,boom war ich schwanger.Ich hab soo dermassen geheult,bin ich ab und an immer noch.Dad ist das Baby was mein Ex und ich nie bekamen :( habe mich trotz allem für das kind entschieden,bin mittlerweille in der 23.ssw.Aber ich kann mich nicht 100% damit anfreunden,wenn es Abends tritt,kann ich meinen Bauch nicht anfassen,,das belastet mich sehr und ich habe Angst mein Baby nicht liebenzu können.Habe mit dem Kindvater versucht eine Beziehung aufzubauen,aber das geht von meiner seite aus nicht.Ich liebe meinen Ex noch über alles,ich bin viel am weinen und meinen Ex hat es natürlich auch wie ein schlag getroffen,das ich plötzlich ss bin..Ich hab echt alles kaputt gemacht,weil ich soo dumm war/bin..Sorry das wurde bisschen länger,aber mir gehts echt fast genauso...ÜBERLEG DIR GUT WAS DU TUST ALLES GUTE:

Beitrag von kyra97 06.04.11 - 11:22 Uhr

hallo kätzchen,

vorgestern war dein termin beim frauenarzt – wie ist es nun mit dem weitersehen??
hast du das gefühl, der erste schock ist schon am abklingen? es kommt ja im moment wirklich alles zusammen für dich und ich kann mir vorstellen, dass du deine ganze kraft brauchst, um jetzt den umzug zu stemmen. da kannst du ja kaum einen klaren gedanken fassen ....

und dann drehen sich deine gefühle wie ein karusell – zwischen „noch-mann“ und „schon-freund“. Zwischen „ersehntem kind“ und „jetzt nicht“. so vieles, was für dich in der schwebe ist und mittenhinein ein kleines #mampf, ganz konkret und gar nicht in der schwebe ....

wenn der boden unter deinen füßen etwas fester wäre, wäre es wohl keine frage für dich, oder? darf ich fragen, wie alt du bist? – denn du hast ja schon lange auf ein kind gewartet.

schreib doch wieder, wie es dir geht! jeder tag kann ja wieder etwas ganz neues bringen ...
ich drück und grüß dich ganz herzlich, kyra #liebdrueck

Beitrag von Kätzchen 07.04.11 - 07:45 Uhr

Hallo Kyra, der Termin beim Doc hat noch kein genaues Ergebniss gebracht bin jetzt erst 5+4 und die gefahr einer erneuten Elss ist noch nicht geklärt, habe nächste woche Mo den nächsten Termin und werde dann hoffentlich erfahren ob es sich bei der #schwangerschaft um eine normale handelt. Ich war allerdings gestern bei der Beratungstelle. Und auch wenn mich einige hier verurteilen werden, ich habe meinen Endschluss gefasst. Für mich selbst ist es das beste dieses Kind nicht zu bekommen. Ich bin 30 und somit warscheinlich im besten alter aber es geht einfach nicht! Das Leben ist nicht planbar, das habe ich jetzt selber feststellen müssen, aber so habe ich mir das nicht vorgestellt, das war nie mein wunsch. Ich wollte immer Kinder haben in einer festen Partnerschaft: Ich weiß das es keine Garantie für den Bestand einer Beziehung gibt auch wenn Kinder im Spiel sind. Aber mein Leben hat sich in kürzester zeit so verändert das ich selber noch nicht weiß wie ich mir die zukunft für mich vorstelle.Es ist schwer nicht selber von einem schlecht zu denken, aber ich muss jetzt an mich denken, und an niemanden sonst. Und deswegen muss ich das tun auch auf die gefahr hin das ich es bereuen werde aber zum jetzigen zeitpunkt ist das der richtige weg FÜR MICH!!!

Beitrag von kyra97 08.04.11 - 21:51 Uhr

hallo liebes kätzchen,

ich freu mich, dass du dich wieder gemeldet hast, auch wenn du noch nichts genaues weißt nach dem arzttermin - wie es dir selbst geht, ist jetzt am wichtigsten!

in deinen worten schwingt so viel enttäuschte hoffnung mit. von deinen wünschen für dein leben scheint irgendwie nichts zu bleiben, jedenfalls nicht die männer ... :-( – oder was meinst du, wie sich „der neue“ weiterhin zu dir stellen wird? habt ihr eine perspektive für die zukunft? oder scheint dir das alles noch frisch und unausgegoren?

dein wunsch FÜR MICH sticht mir so richtig in die augen. kann es sein, dass du schon immer deine bedürfnisse hintenangestellt hast, z.b. als alleinverdienerin für deinen mann und auch sonst? vielleicht ist die schwangerschaft insofern eine wende, dass du dir wirklich diesen wunsch erfüllen darfst (!), auch wenn du meinst, es ginge nicht, finanziell z.b. – da kann ich dir nur sagen, dass es möglichkeiten gibt, vielleicht mehr als erwartet und selbst bei unsicherheit und schulden.

zum jetzigen zeitpunkt --– stehst du fast so etwas wie unter schock: nichts ist mehr so wie es war, nichts so, wie du es dir gewünscht hast, nichts so, dass du weißt, wie es weitergehen könnte. – in so einer situation ist das wichtigste eigentlich, dass du zur ruhe kommst und dir so lange zeit nimmst für deine entscheidung bis du wieder weißt, wie du dir die zukunft für dich vorstellen kannst.

diese gelassenheit und ehrlichkeit dir selbst gegenüber wünsche ich dir sehr! und gut über dich denken – schwer vielleicht, aber trotzdem: ich wünsch dir, dass du es kannst! #blume
dein baby wäre übrigens der mensch, der vorbehaltlos gut über dich denken würde, sich dir einfach anvertrauen würde, dir sein erstes lächeln schenken würde ....

ein gutes wochenende dir – und schreib wieder, wenn du mehr weißt, ja!? alles gute für den arztbesuch am montag!

liebe grüße von kyra

Beitrag von kyra97 06.04.11 - 11:27 Uhr

p.s.:
denk bitte nicht schlecht über dich selbst! #bitte