Endlich schwanger!Wieso bin ich so gelassen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinefee86 03.04.11 - 09:47 Uhr

Hallo Mädels,

habe vor 3 Tagen positiv getestet und alles sieht gut aus der Strich auf dem Test wird zunehmend stärker ;).

Ich bin auch absolut glücklich und sicher dass es dieses mal gut wird.(Hatte vor 2 Jahren eine FG da wurde ich ungeplant schwanger)

Dieses Mal war´s geplant und ich fühl mich viiiiiel besser als letztes Mal.
Aber ich hab gar nicht das bedürfnis es jmd zu erzählen. Ich meine damit meiner Familie.Wie lange habt ihr gewartet und ging´s euch auch so?

Viele Liebe Grüße Ina

PS: Vllt is das ja jetzt die erlösung vom hibbeln, dass ich so ruhig bin???

Beitrag von corinna.2010.w 03.04.11 - 09:50 Uhr

huhu

herzlichen glückwunsch :) un eine tolle Kugelzeit dir :)

also ich wusste als ich getestest habe nicht mal wo oben und unten war und musste meiner mama das erstmal erzählen.
wahrscheinlich um gewissheit zu haben oder so.

vllt ist es bei dir einfach das du es noch gar nicht checkst...!?
na noch so gar nicht wahr nimmst das es nun wirklich so ist.

ich glaube das kommt noch :)

lg
corinna
#schwanger mit Miguel in der 26ssw

Beitrag von kleinefee86 03.04.11 - 09:55 Uhr

ja kann sein, das ist auch zu schön um wahr zu sein.:-D Einfach ein wunderbarer Traum!!!!

Mama weiß es schon sie wohnt im haus und Ihr wollte ich es auch schnell sagen. Meine beste Freundin weiß es auch bei ihe hatte ich das Bedürfnis aber der Rest is mir scheinbar egal.Das passt nicht zu mir bin sonst total euphorisch. Das sind vllt die Hormone.....Is ja auch nicht schlecht es ruhig anzugehen, nur erkenne ich mich nicht wieder #augen

Ich hab ja jetzt noch bis Dezember Zeit die frohe Botschaft zu verkünden.:-)

danke für die nette Antowort!

Beitrag von corinna.2010.w 03.04.11 - 10:00 Uhr

ja so gings mir aber auch.

Also meine Mama hab ich sofort angerufen, mein Mann auch (der war derzeit noch in einer 6 monatigen Kur) und meine schwester wollte des gar nicht begreifen.

Ja an den rest hab ich gar nicht gedacht, un auch erst 2 wochen spätr erzählt.
Mein papa, meinen großeltern, Freunde etc.

Ich wollte erstmal positive reaktionen haben, um mich selber zu freuen un ich wusste das es erstmal auf ablehnung stoßen wird, bei paar familienmitgliedern.
Ich bin ja noch so jung:) ,,mein kleines armes mädchen''

mach dir kein stress :) bist noch lange genug schwanger ..:)

Beitrag von kleinefee86 03.04.11 - 10:15 Uhr

:-D ok dann bin ich ja beruhigt. Meine Famile weiß zwar schon dass wir ein Kind geplant haben aber meine Freude ist so groß die könnten sie gar nicht genauso empfinden und vielleicht ist es auch das was mich stört. das die Situation zu nüchtern für dieses unglaubliche Ereignis wrd.

Wird schon!Der Austausch hier tut gut! #liebdrueck

Beitrag von miasophie85 03.04.11 - 10:03 Uhr

hallo,


erstmal herzlichen Glückwunsch und eine gute und gesunde Zeit


mir ging es ähnlich.

Ich wollte es die ersten Wochen überhaupt niemand erzählen.Wir haben es auch unseren Eltern erst nach der 10.SSW gesagt.
Ich wollte einfach nicht.Ich denke jetzt im nachhinein waren es die Hormone.Obwohl es meinem Freund ähnlich ging.

Wir haben auch am Anfang nicht viel drüber geredet.
Vielleicht weil es auch ungeplant war und sich der "Schock" erstmal setzten musste ;-)

Ich bin jetzt in der 20.SSW und LNAGSAM wird es realistischer ;-)

LG

Beitrag von kleinefee86 03.04.11 - 10:11 Uhr

ja ich glaub die Männer sind da eh nicht so...

Das erleichtert mich ungemein.Vielleicht hemmt mich auch dass ich morgen zu alledem ne Prüfung schreiben muss weil ich ne Weiterbildung mache...Is vllt n bissl viel zur Zeit.


Aber dann kann ich ja hoffen dass es bald realistischer wird .Ich merk ja auch dass es sich platz schafft da unten ;)

danke für die Antwort das hilft mir sehr :)#liebdrueck


Beitrag von unicorn1984 03.04.11 - 10:17 Uhr

14 Monate aufs Wunschkind gewartet und dann ne FG, mittlerweile 2 gesunde Mädels und schwanger mit dem dritten und gelegentlich hab ich Angst, am schlimmsten wird es immer kurz vorm FA Termin.

Erzählen will ich es der Fam. meines Mannes schon bald, wann ich es meiner Fam. sag, weiß ich nicht, da ich meine Sis nicht an Ostern sehe sind im Urlaub bin ich am überlegen es übers Telefon oder so zu machen mal sehen.

Beitrag von kleinefee86 03.04.11 - 10:38 Uhr

Angst hab ich zum Glück keine und ich find übers Telefon auch komisch aber werd sbei einigen tun müssen...

ich denk ich glaubs noch nicht weils noch nicht vom FA bestätigt ist.Nichtsdesto trotz spür ich das alles ok ist aber ich glaubs wohl nocht nicht...

ich beglückwünsche dich und drück dir die daumen!!! Immerhin hast du bereits 2 gesunde mädels!!!#liebdrueck