Ist das echt noch normal?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schnuffel0101 03.04.11 - 10:00 Uhr

Ich musste meinem 5 1/2 jährigen !! Sohn gerade die Zehnägel schneiden. Das ist jedes Mal ein Drama, das glaubt Ihr gar nicht. Er schreit, als wenn er abgeschlachtet würde. Ich kann echt nicht verstehen warum. Ich habe ihm noch nie in die Haut geschnitten oder irgendwie verletzt dabei. Der brüllt, als ob er echt bei lebendigem Leib aufgeschnitten würde oder sowas. Mir fällt gerade nichts anderes dazu ein. Ich kann es nicht mehr nachvollziehen. Das ist doch nicht normal, dass ein Kind in dem Alter bei so einer Kleinigkeit so dermassen schreit...

Sorry , dass musste jetzt mal raus. Verstehe echt die Welt nicht mehr

Beitrag von bellamorte 03.04.11 - 10:09 Uhr

Ich könnte es eventuell so erklären....für manche Menschen fühlt es sich extrem unangenehm an, Zehennägel geschnitten zu bekommen....so wie manche die Krise beim Nagel-Feilen bekommen oder wenn man über die Tafel kratzt. Mir hat eine Freundin mal die Zehnägel geschnitten, ich bin die Wände hoch, weil es so unangenehm war, naja, und wenn ich überlege, ich wäre 5, ich würde auch schreien... ;-)
Liebe Grüße !

Beitrag von bussi999 03.04.11 - 11:33 Uhr

mir gehts genauso... ich kann das auch nicht ab, wenn das jemand bei mir machen muß. ich könnte auch nie zur pediküre gehen...

und meine kinder haben auch immer ein theater gemacht. auch mit 5 jahren noch.

Beitrag von zartbitter2009 03.04.11 - 10:24 Uhr

Hi!

Klappt auch keine Bestechung?

Wo es anfangs ein Drama war hab ich meinen Jungs meinen DS in die Hand gedrückt, da durften sie dann drauf rumdrücken...
Füsse wegziehen = ich nehm den DS weg...
nach ein paar Malen haben sie gerafft dass es ja doch nciht soooo schlimm ist und lassen es ohne wackeln über sich ergehen damit sie schneller weg können... auch ohne DS :-P

LG Zartbitter

Beitrag von schnuffel0101 03.04.11 - 12:18 Uhr

Egal wie. Ich kann ihn in den Arm nehmen dabei, bestechen, egal was. Wenn ihn dann noch jemand festhält, wird es noch schlimmer.

Beitrag von perserkater 03.04.11 - 10:26 Uhr

Mein Sohn mag es auch nicht und alleine kann ich es nicht machen. Wir haben aber kein Geschrei (mehr) dabei. Wir haben uns darauf geeinigt immer nur 1 Zehnagel abzuschneiden und am nächsten Tag den anderen. Aber er zuckt immer mit dem Fuß zurück und er möchte, dass ihn sein Papa richtig festhält damit ich schneiden kann.

Ich habe Nägel schneiden als Kind auch nicht gemocht.

LG

Beitrag von kleiner-gruener-hase 03.04.11 - 11:48 Uhr

Ich habe als Kind genauso gebrüllt wie dein Sohn und das habe ich gemacht bis ich mir die Zehnägel allein geschnitten habe!

Ich fands einfach furchtbar wenn meine Eltern meine Füße angefasst haben, vor allem, weil ich dort extrem kitzlig bin.

Beitrag von 3erclan 03.04.11 - 12:20 Uhr

Hallo

mein Sohn macht das alleine seit er 4 Jahre alt ist mit dem MAM Knipsser

lg

Beitrag von nana141080 03.04.11 - 12:33 Uhr

Viele Menschen können es nicht ab an den Füßen angefasst zu werden!
Versuche ihn "fest" anzufassen damit die Nerven nur einmal "gedrückt" werden.
Vielleicht klappts ja damit wie Perserkater schrieb. Jeden Tag einen und dann ne Woche keinen.

VG Nana

Beitrag von celi98 03.04.11 - 13:03 Uhr

hallo,

sarah ist extrem kitzelig und zieht mir immer die füße weg. das war bei uns auch immer echt ein kampf. jetzt mache ich das nur noch nach dem baden. da ist die haut und der nagel schön weich, sie merkt das schneiden kaum.

lg sonja

Beitrag von meckikopf 03.04.11 - 13:59 Uhr

Ja, für mich ist das normal. Denn Fußnägel-Schneiden mag wohl (noch lange nicht) jeder!

Und soll ich dir mal was sagen... ich im "hohen"/"höheren" Alter lasse meine Fußnägel auch viel lieber von der Fußpflegerin schneiden als dass ich sie mir selbst schneide.

Kannst du denn deinen Sohn diesbezüglich nicht mit etwas Schönem locken? Denn sein Geschrei ist ja für euch beide (also für dich UND für ihn) nicht schön.

Beitrag von zahnweh 03.04.11 - 14:02 Uhr

Hallo,

ich verstehe ihn, ich war als Kind genauso. Für meine Mutter war es eine Kleinigkeit, für mich ein Weltuntergang und das Gefühl, dass mir Körperteile von mir abgeschnitten worden wären. Arm oder Bein wären vom Gefühl her vregleichbar gewesen.

hinzukam, dass meine Mutter auf Grund meiner Reaktion schon sehr gestresst und im Vorfeld genervt ranging. Diese Angespanntheit hat sich auf mich übertragen, zusätzlich und ich bekam das Gefühl "aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhh schnell weg!!! Hier stimmt was nicht!!"

Bei meiner merke ich das auch. Wenn ich einen guten Tag habe und gelassen bin, klappt es mit dem Nägel schneiden und Haare waschen. Bin ich selbst schon so "lass uns das schnell über die Bühne bringen" gelaunt, kann ich von Brüllorgien ausgehen. Auch beim Nägelschneiden das sie eigentlich mag.

Wobei ich beim Nägelschneiden auf folgendes geachtet habe:
- ICH musste entspannt und ruhig sein. Von Anfang an. Habe schlechte Augen und da ist das zielen so schon schwierig.
- Ich hab mit ihr oft Abzählreime gemacht (das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen... das war als Baby, jetzt fragt sie selbst danach)
- Ganz wichtig: nicht zu lange warten: bei meiner rollen sich bei den Zehennägeln so ein bisschen nach innen. Das dauert dann und tut auch weh, bis man da mit der Schere dran ist. Dann lieber öfter und weniger.
- Manchmal verteile ich auch jeden Tag 1-2 Nägel. Und an das Versprechen halte ich mich. So spürte sie, dass es wirklich schnell rum war und blieb entspannter. Vor allem wenn wir beide grade eine nicht so dolle Phase haben...

ob dir das weiterhilft weiß ich nicht. Aber ich kann deinen Sohn verstehen. :-)

Beitrag von fraggle07 03.04.11 - 18:00 Uhr

Hallo,
ich mache das bei Justus wenn er schläft;-)

Ich gehe mit ner Taschenlampe zu ihm ans Bett und dann gehts los!
Leider läßt er sich sonst nicht die Zehnägel schneiden.

Für unser aller Nerven ist es besser ich mache das heimlich solange er es noch nicht alleine kann (3,5 Jahre).

Grüße m.