Splitter entfernen,tief liegend

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bobb 03.04.11 - 11:34 Uhr

Moin!
Brauchen Tipps bitte!

Meine Große hat einen tief liegenden,eingewachsenen?,Splitter in einem Finger.Der müßte seit Montag oder Dienstag drinnen sein.Ich habs nicht gesehen.Sie kam mit abgeschürfter Haut und ich dachte,daß würde sie nur stören.Gestern wollte sie immer noch ein Pflaster und dann haben wir mit Taschenlampe und Lupe bewaffnet geguckt und ihn entdeckt.Haben den gestern nicht mehr rausgekriegt.
Wollte den nun heute einweichen? Bringt das was? Oder was gibt es noch für ne Möglichkeit den rauszubekommen. Er scheint sie noch ziemlich zu pieksen.

LG,bobb

Beitrag von sunny_harz 03.04.11 - 13:05 Uhr

Hallo,

ich würde auch einweichen und mit ner sauberen Nagel (vorher abbrennen, damits sauber ist) vorsichtig aufstechen. Oder Zugsalbe drauf, dann kommt das Ding komischerweise raus, dauert aber nen paar Tage.

Das Rausprokeln tut etwas weh, aber besser als ne Entzündung. Hinter her gut mit Octenisept desinfizieren.

LG; Sunny

Beitrag von zahnweh 03.04.11 - 13:54 Uhr

Hallo,

ich selbst hatte schon sehr viele Splitter in den Händen (berufsbedingt). Die meisten hab ich mir selbst gezogen. Bei einem sehr tiefen bin ich zum Arzt. Auch, weil ich die Tetanusimpfung auffrischen wollte.

Der Arzt hat ihn dann entfernt mit sterilem Werkzeug und geübten Händen. :-) hab ich kaum gespürt.
Den nicht so tiefen, den mir meine Eltern gezogen haben, mit einigen Versuchen bis sie ihn zu fassen bekamen, tat deutlich mehr weh.

Wenn er weiterhin piekst und weh tut, beim Kinderarzt anfragen. Dauert nicht sooo lange. Falls er nicht mehr stört/piekst ist er vielleicht schon raus.

Beitrag von minimouse 03.04.11 - 20:50 Uhr

Hallo bobb,

kan sein, dass mein Tipp schon zu spät kommt: aber was mir, oder unserer Tochter, bislang gut geholfen hat, war den Finger in Wasser mit Spülmittel einzuweichen! Hat bis jetzt immer geklappt.

Gruß Karin

Beitrag von bobb 04.04.11 - 14:18 Uhr

Vielen Dank für die Tipps! Werde sie mir auf alle Fälle merken.
Es hatte sich doch schon erledigt. Über Nacht war ja ein Pflaster drauf.Und nachdem wir den Abend davor schon ein wenig "operiert" hatten,war der Splitter am nä.Tag weg.Wohl über Nacht rausgekommen.