Elternzeit- weiß nicht weiter (lang)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mira24 03.04.11 - 11:51 Uhr

Oh man ich grübel mal wieder über die Elternzeit.#gruebel#gruebel#gruebel
Eigentlich war geplant, das ich mir das Geld auf zwei Jahre aufteile und im zweiten Jahr auf 400 Euro-Basis arbeiten gehe. Nach zwei Jahren würde ich den Kleinen mit zu mir in die kita nehmen. Seit ein paar Monaten sollte mein Mann von den Arbeitsstunden so bezhlt werden, wieviele Stunden er auch arbeitet. Also mehr als jetzt- dann halt keine Überstunden mehr-. Somit wäre es kein Finanzielles Problem wenn ich zwei Jahre zu Hause bleiben würde.
Nur hat der AG meines Mannes die Abrechnungen immer noch nicht geändert und ich wir können uns auch nicht drauf verlassen das es in dem nächsten Monat klappt.:-[:-[:-[ Nur müssen wir es jetzt entscheiden.

Jetzt bin ich doch am überlegen das ich nochmal mit meinem AG spreche und frage ob ich nach einem Jahr auf 30 Stunden wiederkommen kann und. Muss den kleinen dann schon mitnehmen. Aber er ist dann noch sooo klein. Ein Jahr geht so schnell rum.
Ich weiß ja er wäre gut aufgehoben bei den Erzieherinnen, aber mich macht das ja jetzt schon so traurig.#heul

Ich weiß ihr könnt keine Entscheidung für mich treffen und ich weiß ja auch was ich jetzt zu tun habe- nach einem Jahr wieder arbeiten gehen- aber es fühlt sich nicht gut an.#heul

Das musste mal raus.:-(

schönen Sonntag noch
LG Nadine

Beitrag von urmeline-1971 03.04.11 - 13:56 Uhr

hallo nadine,

es ist nich einfach, aber du musst früher oder später eh los lassen also freunde dich mit dem gedanken an. das klingt hart, aber deinem kind wird es nicht schaden denn soziale kontakte sind sehr wichtig für ihn.
du wirst sicher die eine oder andere positive entwicklung an deinem kind feststellen. außerdem wirst du die zeit zu hause mit dem krümel viel intensiver nutzen .

freu dich das dein kind groß werden kann mit anderen kindern.

ich werd bestimmt heulen wenn ich tony das erste mal abgeben muss.
anders wär es aber schlimm oder?

gruß carina

Beitrag von ulmerspatz37 03.04.11 - 17:57 Uhr

Hallo,
ich musste wieder voll arbeiten, als meine Süße 4 Monate alt war. Also seit 2 Monaten. Ich bin regelmäßig das heulende Elend deswegen. Es wird Dir jetzt nciht weiterhelfen - aber freue Dich über das ganze Jahr das Du mit deinem Baby hast..
Und Du hättest dann das Baby bei Dir in der Nähe, wenn ich es richtig verstanden habe. So ganz übel ist das ja nicht - aus meiner Sicht gesehen.