Seit Mittwoch heftige Magen-Darm-Grippe. Darf man Symbiolact geben???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bienemaja1979 03.04.11 - 13:09 Uhr

Hallo,
Lya ist Mittwoch morgen aufgestanden und hatte sofort etwas Durchfall, kurz darauf kam dann auch ihr Kakao wieder raus.
Waren zum Arzt.
Abends bekam sie auch noch Fieber, Durchfall war fast gar nicht, dafür aber heftiges erbrechen. Abends hab ich ihr dann ein Vomex Zäpfchen gegeben.
Donnerstag dann fast 40 Fieber und heftiger Durchfall, aber kein erbrechen mehr.
Freitag nur noch leicht erhöhte Temperatur und ganz bissi Durchfall noch. Abends kein Fieber mehr.
Samstag dann auf einmal wieder ein Rückschlag. Mittags wieder heftiges erbrechen. Nachmittags wieder wässriger Durchfall, abends wieder doll erbrochen.
Lya isst seit Mittwoch fast nichts mehr. Bisschen Salzstangen, Kekse, mal ne Banane.
War gerade mit ihr nun doch nochmal zum KH. Im Urin leichte Anzeichen für Austrocknung, Schleimhäute aber schön feucht.
Wir haben Infeccto Diarrstopp bekommen. Das schmeckt fürchterlich und bringt sie gleich wieder zum erbrechen. Das Mittel ist ja mit Lactobazillen.

Jetzt hab ich hier noch Symbiolact comp stehen. Das ist geschmackslos und kann man in Getränke rühren. Meint ihr ich könnte das ihr geben. Für die Elektrolyte kann ich ja Traubenzucker und etwas Salz in die Getränke rühren....

Brauch mal schnell eure Meinung.

Danke und liebe Grüße
Maja mit Lya 3 1/4 Jahre


P.S.: Der Arzt im KH meinte, dass das KH voll sei mit Magen-Darm-Kindern und das es zur Zeit ein Virus ist, der 2 Spitzen hat. Wenn man denkt, dass man das schlimmste geschafft hat, geht es nochmal los#schmoll