Ach Mensch, jetzt geht das wieder los...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanja-pf. 03.04.11 - 13:32 Uhr

Hallöchen und allen einen schönen, entspannten Sonntag...

ja mir ist nicht so gut bin bei 5+2 und mir ist mal echt nicht wohl...
Ich habe ständig ein Völlegefühl,kann kaum was essen, dabei mache ich das so gerne ;)
Jetzt musste ich heute morgen das erste mal mich übergeben, kam aber nix...esse ja kaum was...jetzt ist mir schon wieder übel dabei wollte ich gleich lecker Kassler mit Kartoffelpü und Sauerkraut essen ;(

Beim ersten kind ging das die ersten vier Monate so...hoffentlich bleibt das heute die Ausnahme...mir ist echt übel...;(

Hat jemand nen Tipp was man gegen die Übelkeit tun kann? zu mal wenn man sich immer übergibt dann gibt man doch auch wieder was ab oder nicht??

Danke für Eure Antworten #winke

Beitrag von lucas2009 03.04.11 - 14:01 Uhr

Naja vllt. solltest du deinen Speiseplan mal überdenken. Den meisten, mich eingeschlossen, wird ja eher schlecht wenn der Magen leer ist. Aber Kassler, wenn einem schlecht ist, naja ich weiß nicht. Versuchs doch erstmal nur mit Zwieback, Butterkeksen oder iß das Kartoffelpüree ohne den Rest. Ganz viele kleine Mahlzeiten und viel trinken.

LG

Beitrag von coconel 03.04.11 - 14:02 Uhr

Hej,

ich habe mich auch bis zur 16. SSW fast täglich übergeben, aber erst ab der 7.SSW #aerger
Ich habe auch kaum was gegessen und es kam dann auch kaum was, aber das Schlimmste war einfach die unerträgliche Übelkeit.

Mir hat zu Beginn auf jeden Fall noch Pfefferminztee geholfen, dann habe ich oft einfach an Reiswaffeln geknabbert.

Ich hab gemerkt, dass es wichtig war, dass mein Magen immer gearbeitet hat und somit in Bewegung war. Ganz schlimm wurde es bei mir am Nachmittag bis ich ins Bett gegangen bin - ich glaube, da hatte ich den kompletten Tag immer irgendas zu Essen im Mund ;-)

Achso, was auch wirklich gut geholfen hat, war es an einer frischen Zitrone zu riechen :-) Mit dem Fingernagel etwas Schale abkratzen und dann daran riechen, das neutralisiert und hat mir wirklich geholfen :-)

LG und viel Glück, dass die Übelkeit bald nachlässt.

Coco 18+1