Schlafverhalten mit 2 Jahren und 9 Monaten, liegt Nachts wach

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tanjaa 03.04.11 - 13:46 Uhr

Hallo,

ich lese hier meist still mit :-) möchte aber jetzt auch mal eine Frage stellen.

Unser Sohn ist 2 Jahre und 9 Monate alt. Er bekommt in den nächsten Tagen einen Bruder. Im Dezember sind wir umgezogen. Seit letzten Sommer geht er Vormittags in den Kindergarten.
Wir bemühen uns einen regelmäßigen Rhytmus zu haben, seine Oma ist ihm auch eine wichtige Bezugsperson.
Er ist ein Draufgänger, ein Draussenkind, tobt gern und probiert neue Sachen aus. Mittagsschlaf macht er keinen oder max 15min am Tag wenn er gar nicht mehr kann. Abends schläft er gegen 20 Uhr und steht um ca sieben Uhr auf. Er schläft entweder in seine oder unseren Bett, beides darf er gerne.
Nun haben wir immer mal wieder eine Zeitlang in der er nachts wach ist. Er liegt dann neben mir und starrt vor sich hin, er ist ruhig dabei sieht aus als wenn er nachdenkt. Ich frage ihn ob er Hunger oder Durst hat, meist mag er einen Schluck Kakao. Irgendwann schläft er wieder ganz ruhig ein. Er ist dann 30min bis 2,5 Stunden wach gewesen. Dann schläft er morgens länger oder ich wecke ihn damit wir zum Kindergarten können.

Kennt noch jemand dieses Verhalten? Ich finde 11 Stunden Schlaf nicht zu viel das er dadurch wach sein könnte. Mittagsschlaf lehnt er ab wenn man ihn fragt. Abends ist er müde genug um ein zu schlafen. Er redet dann ja Nachts nicht, liegt nur mit wachen und offenen Augen da als wenn ihn was beschäftigt.

LG Tanja die da etwas ratlos ist#kratz

Beitrag von amadeus08 03.04.11 - 14:10 Uhr

hmm, so ganz viel kann ich Dir dazu nicht sagen, außer dass ich das nicht ungewöhnlich finde. Jeder von uns kennt das doch, dass man ab und an Nächte hat, in denen man länger wach ist. 30min finde ich sowieso ziemlich unbedenklich. Wenn er jetzt jede Nacht 2,5 Stunden wach wäre, wäre das was anderes, aber wenn es ab und an vorkommt..........ich würde mal drauf tippen, dass das normal ist.
Toll ist doch, dass er nicht schreit und nörgelt oder rumhüpft und dass er von alleine wieder einschläft.
Da er nicht unruhig dabei zu sein scheint, würde ich mir da keine großen Gedanken machen, wie gesagt es sei denn, dass das zur Regel wird.

Aber wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf, ohne dass es mit Deiner Frage eigentlich zu tun hat, Kakao würde ich nachts nicht geben. Ich nehme ja nicht an, dass Du hinterher mit ihm aufstehst und Zähne putzt, insofern wäre ich da vorsichtig, aber das nur am Rande und nicht zu Deiner eigentlichen Frage.

Lg

Beitrag von a79 03.04.11 - 14:57 Uhr

Hallo,

ob das prinzipiell normal ist, weiß ich nicht aber ich kann Dir berichten, dass mein Sohn in diesem Alter ein ähnliches Verhalten an den Tag bzw. die Nacht:-p legte und sich dieses nach ein paar Wochen (ich glaube, bei uns drei monate) wieder gelegt hat. Ich fand es eigentlich nicht weiter schlimm, da er ja, wie Du schreibst, dabei nicht traurig oder irgendwie belastet wirkt. Wir liegen ja auch manchmal wach, wenn uns etwas beschäftigt....

LG

Andrea