Utrogest & Clomifen???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tweety1286 03.04.11 - 13:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

da wir nun schon 2,5 Jahre vergeblich versuchen Schwanger zu werden habe ich nun von meiner Frauenärztin Utrogest & Clomifen verschrieben bekommen und muss immer zwischen dem 14. und dem 16. Zyklustag in die Praxis um mir die Spritze abzuholen.

Würde mich sehr über ein paar Meinungen von euch zu diesem Thema freuen. Vielleicht positive wie auch negative Erfahrungen.

Wir hoffen sehr, dass es nun damit endlich klappt.

Liebe Grüße,
eure tweety1286

Beitrag von majleen 03.04.11 - 14:15 Uhr

Tut mir leid, dass ihr schon so lang übt (wir sind auch seit Januar 2009 dabei). Wurde denn schon geprüft, ob deine Eileiter frei sind? Wenn nicht, würde ich das vor Clomi machen. habt ihr euch denn schon untersuchen lassen? Viel Glück #klee

Beitrag von tweety1286 03.04.11 - 14:19 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ja, wir sind bereits beide Untersucht wurden. Ich wurde letztes Jahr im September operiert und meine Eileiter auf ihre Durchgängigkeit geprüft. Ist alles super. Spermiogramm meines Schatzes war sogar super gut.

Deswegen nun auch der Schritt mit Utrogest & Clomifen.

Beitrag von majleen 03.04.11 - 14:23 Uhr

Ok, erwarte aber keine Wunder. Wichtig ist, dass eine US Kontrolle erfolgt, damit man weiss, dass da auch was wächst, wie viele Follis wachsen und wie dick die GMSH ist, denn die GMSH ist unter Clomi oftmals nicht so gut aufgebaut. Viel Glück #klee

Beitrag von darkshine72 03.04.11 - 14:26 Uhr

blöde frage vielicht was macht den der FA wenn die GMSH nicht so gut aufgebaut ist??? sie sollte doch nach meiner sicht gut aufgebaut sein??

lg

Beitrag von majleen 03.04.11 - 14:28 Uhr

Da gibt's Medikamente dafür. Kommt aber wirklich drauf an, wie dünn die ist.

Beitrag von darkshine72 03.04.11 - 14:29 Uhr

danke da bin ich mal gespannt bin auch gerade in behandlung mit clomi und muss am donnerstag zur kontrolle... ist allerdings mein erster zyklus mit clomi daher noch neuling....

lg

Beitrag von tiffmaster 03.04.11 - 14:49 Uhr

Bin neuling was clomifen und utrogest angeht.hab auch ES-auslösende spritze am 13. ZT erhalten,abends haben wir geherzelt und nun heißt es abwarten,bin jetzt es + 5 und nehme seit 6 tagen utrogest vaginal ein.weißt du eigentlich wozu das gut ist? Mein arzt erklärte es mir nämlich nicht und habs im netz gefunden.
Ich wünsch uns viel glück! ;-)

Kann dich aber gerne auf den laufenden halten,wenn du magst!?

Beitrag von majleen 03.04.11 - 15:07 Uhr

Utrogest ist Progesteron, das wird bei GV nach Plan und ner IUI oft vorsorglich und bei einer künstlichen Befruchtung immer gegeben. Es kann bei zu niedrigem Progesteronspiegel zu Problemen kommen. Z.B. zu Gelbkoerperschwaeche. (ich muss nach der künstlichen Befruchtung täglich 3x2 vaginal nehmen). Viel Glück #klee

Beitrag von sweetheart12109 03.04.11 - 15:11 Uhr

Hallo, ich mische mich hier an der Stelle mal ein.
Bitte Utrogest erst am 2 Tag nach erflogten ES benutzen...denn unmittelbar nach Utrogesteinnahme verschliesst sich der Muttermund und so können seine Freunde nicht mehr durch, wenn ihr am ES Tag herzelt.
Und 2tens: Utrogest ist Körpereigenes Progesteron, was die schleimhaut auflockert und so die Einnistung erleichtert und zum andern steellt es die gebärmutter ruhig, sich nicht wieder so schnell abzulösen.
Man sollte also Utro 2 tage nach erfolgten ES einnehmen und dann für 12 tage nehmen und dann nen Test machen( wäre dann ES+14 ).wenn du es weiter nimmst kann es deine mens nach hinten verschieben#winke

Beitrag von tiffmaster 03.04.11 - 15:52 Uhr

@sweetheart: sprichst du mich an?:-D

Beitrag von tweety1286 03.04.11 - 16:10 Uhr

Ich bin auch Neuling und fange im nächsten Zyklus erst damit an.
Nein, so ganz weiß ich es auch noch nicht zu was das gut ist.
Würde mich freuen, wenn du mich auf dem Laufenden halten würdest. Vielleicht hast du ja das Glück und es wirkt bzw. hilft gleich beim ersten Mal.
Wie lange bastelt ihr denn schon an eurem Wunschkind?

Beitrag von tiffmaster 03.04.11 - 16:30 Uhr

So richtig basteln wir nicht;-) bloss komisch,dass ich schon fast 4 jahre keine pille mehr nehme und bis jetzt nichts passierte und da machten wir uns in das kiwu-zentrum.nach den ganzen untersuchungen bei ihm und bei mir,kam es zu dieser behandlung.
Utrogest soll die gebährmutterschleimhaut schön aufbauen,damit es nicht zur fg kommt,falls das ei befruchtet wurde und sich schöööön einnistet.und wenn ich hier lese,dass so viele mädels fg hatten... #schwitz
Aber anzeichen für ss hab ich noch nicht.wenn's letzte wo nicht klappte,dann eben das nächste mal.mach mich da nicht so verrückt... immerhin regelt alles doch die natur und wenn der körper dafür nich bereit ist,muss man das akzeptieren B-)
Ich meld mich,hab d cich mal geaddet. Lg