ET+9 morgen Einleitung - evtl. Wehenschwäche :o(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophie-julie 03.04.11 - 14:16 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Da freut mach sich, dass man es fast geschafft hat, und dann sowas... die Kleine kommt nicht raus. Wir haben schon Eipollösung und Wehencocktail durch..außer einem harten Bauch ist nichts passiert. Meine Hebi meinte vorhin, dass es SEHR ungewöhnlich sei, dass beides nichts genutzt hat.
Sie vermutet eine Wehenschwäche - mein Körper kann also keine Wehen produzieren... Hm-ist ein harter Bauch nicht eine Wehe??
Naja, der Kopf(33cm) ist auch nicht im Becken(evtl. Nabelschnur zu kurz) und kann keinen Druck nach unten ausüben :-( ... alles halt echt ätzend und wir rechnen nicht damit, dass eine Einleitung zum schnellen Erfolg (am selben Tag, oder >10 Stunden) führt. Wenns halt sch... läuft, dann muss es doch ein KS sein :-[#schmoll. Morgen früh um 7.00 Uhr sollen wir im Kreissaal sein. Hoffentlich fangen die schon ordentlich an, bei Wehenschwäche muss es schon mehr als leichtes Schubsen sein, wenns überhaupt was nutzt.

Ich wünsche euch allen, dass es bei euch am Ende (auch) gut geht und ihr euch nicht mit sowas rumschlagen müsst#blume!

Sorry, für´s blabla, ich bin nur meeega enttäuscht:-(!

Sophie-Julie
mit Lenya Sophie ET + 9




Beitrag von winniepooh08 03.04.11 - 14:19 Uhr

drücke euch ganz feste die daumen, das alles gut geht und nicht zu lange geht...,
und natürlich, das du dein Mäuschen doch auf normalem Wege bald in den Armen halten kannst...

wünsche euch eine schön Geburt...

Beitrag von kaka86 03.04.11 - 14:22 Uhr

Lass dich mal nich verrückt machen.

Hatte bei meiner Tochter auch Eipollösung, wehencoktail und jede Menge Globuli, die auch alle nix als n harten Bauch gebracht haben.
Auch ihr Kopf war nie fest im Becken und ist erst kurz vor den Presswehen tief ins Becken gerutscht!

An ET +8 wurde dann eingeleitet, da ihre Herztöne schlecht wurden.

Morgens habe ich Gel bekommen, da das aber auch nix gebracht hat, habe ich gegen 16 Uhr einen Wehentropf bekommen und um 20:55 Uhr war meine Kleine geboren!!!

Ich wünsch dir alles, alles Gute!
Carina

Beitrag von sophie-julie 03.04.11 - 14:33 Uhr

Boah, cool :-) ! Vielen DANK, dass macht mir echt Mut! Hoffentlich gehts bei uns auch so toll...

Beitrag von kaka86 03.04.11 - 14:39 Uhr

Ich wünsch es euch!!!

Es war eine wirklich tolle, unkomplizierte Geburt!

Ich hab mich vorher aber auch nicht kirre gemacht (hatte eine echt tolle Beleghebamme) und hab NICHT EINEN Gedanken an Kaiserschnitt verschwendet!

Meine Tochter lag sogar bei der letzten Untersuchung noch als Sternengucker und ich hab ganz trocken zu meiner Hebamme gesagt:" ach, die kommt schon noch zu verstand"
Und sie kam richtigrum auf die welt!

Geh mit einer positiven Einstellung da rein!

Wird schon klappen!

LG
Carina

Beitrag von sophie-julie 03.04.11 - 14:47 Uhr

Danke :-)!
Seit dem "Land in Sicht ist" bin ich auch viel entspannter :-p! Muss ja nicht schief gehen. Ich schneid mir mal ne Scheide von deinem Optimismus ab und entspanne mich weiterhin #freu ;-).

DANKEEE!!

Beitrag von chrisnik 03.04.11 - 14:23 Uhr

Komm lass dich drücken...

den gleichen Text könnte ich geschrieben haben..
bin heute ET +3 und komme gerade vom CTG im Krankenhaus.
Total unreifer Geburtsbefund, Kopf noch viel zu weit oben, Muttermund fest verschlossen, keine einzige Wehentätigkeit, und die Hebamme hat auch schon das Wort Wehenschwäche in den Mund genommen.....

bin total deprimiert, Arzt meint auch, dass es vermutlich nicht spontan bei mir los gehen wird, und ende nächster Woche eingeleitet werden muss..

Wünsch dir für morgen alles alles Liebe und dass du bald mit deiner Maus kuscheln darfst!

Liebe Grüße,
Sissy mit Livia-Marlen inside ET+3

Beitrag von sophie-julie 03.04.11 - 14:40 Uhr

ET+3, naja, aber da würde ich nicht von Wehenschwäche reden, da ist ja noch gar nichts versucht worden. Was der schon redet...#kratz?! Manche Kinder brauchen einfach länger. Sowas hab ich mir auch immer anhören müssen,..blabla. Ich bin seit ET + 8 nervös. Hoffentlich (!!) geht es bei dir bald von selbst los und der Arzt behält nicht recht!! Siehst du auch noch so gut aus?? :-p? Meine Hebi sagt immer: "Du siehst noch viel zu gut aus, du kriegst noch kein Kind."

Alles Liebe und Gute und Gesundheit für dich und Livia (-Marlen)

Beitrag von chrisnik 03.04.11 - 20:42 Uhr

na-ja, das wegen der Wehenschwäche hat sie wohl deswegen schon gewagt zu sagen, weil meine anderen 3 Kinder auch erst jeweils nach 2 Einleitungen gekommen sind, so 10 Tage nach ET.
Spontane Wehen gibt es bei mir nicht.
Habe halt gehofft, dass es diesmal anders werden würde....
Aber einen soooo geburtsunreifen Befund habe ich nach ET noch nie gehabt.
Deshalb meine Verzweiflung.

Für dich auch alles Liebe und eine baldige, schöne Geburt

Beitrag von catblue 03.04.11 - 14:56 Uhr

Hey!
Ich bin heute ET Plus 7 und mir steht das ganze Mi.oder Do. bevor!
Unterschied mein Mumu ist schon 4 cm auf, aber das jetzt schon seit einer Woche und der GMH ist verkürzt, aber noch nach hinten! Ich habe auch nur ab und an mal einen harten Bauch (Ein harter Bauch ist eine Wehe, aber das reicht leider noch nicht für die Geburt aus) und es kommt nicht richtig in Schwung!
Ich war eben beim Frauenarzt, der extra für mich aufgemacht hat und es hat sich wieder noch nicht mehr getan!
Bei Celine wurde damals auch eingeleitet, wegen verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung und da hat die Einleitung durch Gel abends angeschlagen, morgens um 9uhr hatte ich die erste Gellegung!
ich hoffe ja, dass das Kleine dann Mi. oder Do. genau so drauf anspringt!
Hast du eine Hebamme??
Meine hat mir Gestern Abfuhrzäpfchen hier gelassen... sie meinte wenn der Darm leer ist, dann kann der Kopf besser runter rutschen und drückt mehr!
Ach und noch einen Tipp...ess heute nichts mehr und trink nur Wasser!
Dann bekommt das kleine weniger Nährstoffe und hat dann vielleicht mehr druck zu kommen! Faste heute auch, mit der Hoffnung dass es was bringt...mal gucken!
Bei Celine hatte ich es damals auch gemacht und sie war dann nach Blasensprung 2 std.später auf der Welt!
Meine Hebamme meinte nur, dann wenn es los geht, soll ich schnell noch was essen, damit ich unter der Geburt nicht unterzucker!

Beitrag von sophie-julie 03.04.11 - 15:03 Uhr

Ui, ich werde schon noch was essen. Heute, und morgen auch :-)! Sonst kippe ich nämlich um und außerdem hab ich immer so einen Hunger.

Beitrag von pinklady666 03.04.11 - 15:31 Uhr

Hallo

Genau das selbe habe ich vor fast 4 Jahren auch schon durchgemacht.
Meine Große wollte auch auf keinen Fall rauskommen.
Ich habe echt alles probiert. Eipollösung, Wehencoctail, ja, sogar eine "Bergwanderung" hab ich gemacht. Nix. Sie lag ebenfalls nicht fest im Becken.
Wir sind ebenfalls bei ET +10 ins KKH zur Einleitung. Eingeleitet wurde mit Tabletten. Am ersten Tag passierte nichts. Am zweiten Tag dann, kurz nach der höheren Dosis ist die Fruchtblase geplatzt (war so 9 Uhr). Gegen 17.48 Uhr wurde sie dann geholt.
Ich habe eine Wehenschwäche. Dazu kam allerdings noch, dass Marie einfach viel zu groß war. Sonst hätte sie - trotz Wehenschwäche - normal kommen können.

Ich drücke dir alle Daumen, dass es nicht mehr so lange dauert, bis deine Kleine da ist.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von sophie-julie 03.04.11 - 15:52 Uhr

Oh, danke :-)! Meine Kleine ist ja echt klein...hoffentlich passt sie durch, bzw. findet den Weg durchs Becken. Sie liegt nämlich auch falsch, bzw. zu hoch. Die Ärzte wussten nichts von deiner Wehenschwäche,oder? Was denkst du über die Wehen bei deiner jetzigen SS / Geburt? Auch wieder EL oder KS? Ich hoffe für dich, dass du diesmal ohne KS auskommst #liebdrueck! Übrigens ein schöner Name deiner Kleinen ;-).

Beitrag von pinklady666 03.04.11 - 16:06 Uhr

Die Wehenschwäche hat man bei mir schon früh vermutet, da ich während der kompletten Schwangerschaft keine einzigste Wehen hatte. Auch keine Senkwehen o.ä.
Marie war die komplette Schwangerschaft über ein Brummer.
Ihr Bruder ist genauso.
Bei mir wird es diesmal ein geplanter KS, da damals bei Marie einiges schief gelaufen ist (hatte aber nix mit der Übertragung oder der Einleitung zu tun). Außerdem habe ich diesmal die Plazenta vor dem Muttermund, darf darum auch keine Wehen bekommen.

Ich drücke dir für morgen die Daumen. Denk dran, raus kommen sie alle, ob sie wollen oder nicht.

Liebe Grüße