Bald OP, starke Rückenschmerzen auf harten Betten...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von merry-go-round 03.04.11 - 14:16 Uhr

Ich muss euch nochmal nerven #zitter

Nächste Woche geht es mir an den Kragen. Schilddrüsen-OP.

Soweit so gut... ich weis gar nicht wie ich mit meiner Krankenhausangst umgehen soll.
Mit meinem Sohn lag ich darmals 3 Tage schwanger im KH zur Beobachtung
(Ich hatte Fieber)
Allein ohne OP fand ich das schon schrecklich.
Die Einsamkeit... und vorallem die Rückenschmerzen, die ich immer habe wenn ich auf einer normalen Matratze liege. Ich bin fast ausgepflippt vor Schmerzen.

Wie soll ich das nur 1 Woche aushalten und dann auch noch die OP Wunde?

Hat jemand Erfahrung mit starken Rückenschmerzen auf harten Betten.
Gibt es da nicht irgendwas, damit ich mich nicht mit noch mehr BEschwerden quälen muss????

Was hat bei euch die allgemeine KH Angst gelindert<??????
TIPPS?

Beitrag von schnaki1 03.04.11 - 21:13 Uhr

Hallo,

frag doch die Schwestern im Aufnahmegespräch, ob es aufgrund der Rückenvorgeschichte möglich ist, dir ein Tempurbett zu besorgen, da sind die Matratzen viel angenehmer.

Tja, gegen Einsamkeit hilft nur lesen, lesen, lesen, TV, Radio, Besuch, nette Mitpatientinnen.
Und gegen die Angst: frag bei allem, was du nicht verstehst, wo du dich wunderst nach und scheue dich nicht, deine Angst zuzugeben, das wird schon alles nur halb so schlimm.

Alles Gute,
Andrea

Beitrag von merry-go-round 04.04.11 - 12:06 Uhr

Hey Andrea,

ich lag mal 3 Tage zur Überwachung Im KH.
Ich fand es Grausam, weil ich wegen Privatpatient ein EInzelzimmer hatte.
Kaum Auskünfte.... die Schwester haben mich immer auf den nächsten Tag und deren Visite vertröstet :-(

Meine Rückenschmerzen waren der Hammer. Ein anderes Bett bzw eine andere Matratze habe ich nicht bekommen.

Ich werd beim Vorsgespräch auf jeden Fall nach einer anderen Matratze fragen.

Die Angst kann mir leider keine nehmen.
Die Angst vor der Narkose muss schlimm sein...
und auch das Aufwachen mit den Schmerzen ist sicher kein Spass.

Leider muss ich da nun durch, aber ich habe mir schon Schokolade für die Nerven gekauft (fürs KH) und auch alle meine engsten Freundin gebeten mich zu bsuchen... bzw. kommen neben meinem Mann und meinen Eltern, mein Bruder, 4 Freundin die ich gern in der Zeit um mich haben möchte.
Und wenn alles gut geht komme ich am Samstag ja wieder nach Hause ;-D

Langweilig sollte mir nicht mehr werden.

Hab viel mehr Angst vor sehr starken Schmerzen und dem Ungewissen.

Beitrag von schnaki1 04.04.11 - 19:56 Uhr

Hallo,
normalerweise muss man im Krankenhaus keine Angst vor Schmerzen haben, es gibt ja genug Pillen dagegen. Man muss eben nur den Mund aufmachen und seine Beschwerden kundtun. Dann können die Ärzte ausreichende Medis anordnen.
Und gegen das Ungewisse:
Stell dem Arzt deine Fragen und nagel ihn fest, bis du alle gestellt hast.
Die Schwestern können nun mal nicht alles beantworten (ist auch nicht zwingend deren Aufgabe und es mangelt sicher oft an Zeit), von daher verweisen sie eben auf die Visite.
Gegen Einbettzimmer kann man ja was tun, wenn man nicht will;-)
LG,
Andrea

Beitrag von joshimaus 04.04.11 - 20:22 Uhr

Hallo,

Frag gleich nach einem Tempur Bett.

Bei uns bleiben die Schilddrüsen Op´s 3 Tage. Alles Gute

Lg SIlke