Extraleistungen beim Frauenarzt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katrin1989nms 03.04.11 - 14:28 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich habe mal eine Frage. MIr wurde beim ersten FA-Termin soein Zettel mitgegeben den ich ausfüllen sollte.

Da gibt es z.b. Ultraschall mit Bildern alle 4Wochen für 100€.
Wie ist das bei euch?
Hat jemand sich dagegen entschieden und der FA hat trotzdem mal ne Ausnahme gemacht und trotzdem ein Bild ausgedruckt?????????

oder wie sieht es aus... ich wills ja nicht hoffen aber ich habe es ja schon erlebt wenn man das Geld bezahlt und man erleidet eine FG bekommt man das geld denn wieder??????????

lohnt sich das eurer Meinung nach??
Ich bin am überlegen weil mein Mann nur selten mitkommen kann und denn hab ich wenigstens was , was ich ihn denn zeigen kann wenn ich vom FA komme.....

Liebe Grüße

Katrin #ei6+4ssw

Freue mich über eure Antworten

Beitrag von muekke19 03.04.11 - 14:31 Uhr

Hallo!

Also ich darf alle 1 1/2 - 2 Wochen kommen und bekomme jedes Mal ein US + Bild, GRATIS !

Vielleicht hängt es mit der jeweiligen Krankenkasse zusammen?

Liebe Grüße

Meike mit #ei 13. ssw

Beitrag von annpas 03.04.11 - 14:32 Uhr

Dies ist meine 1. SS und ich habe auch so eine Flatrate für US gebucht. Hat mich 180 EUR gekostet, aber mir war es das Wert. Wir geben immer so viel Geld für Klamotten etc. aus, da habe ich überhaupt nicht lange drüber nachgedacht und es sofort bezahlt. Muss aber jeder für dich selbst entscheiden....

Beitrag von winniepooh08 03.04.11 - 14:34 Uhr

hallo...

mein Frauenarzt hat uns so etwas auch angeboten, allerdings für 120€.
Ich finde es ganz gut, denn 3 Ultraschallbilder sind wirklich so wenig...,
aber mal ganz ehrlich schaut man sich die Bilder danach noch so oft an...?
ich habe schon eine tochter, und die Bilder schaue ich mir gerade eigentlich nur wieder an, weil ich wieder schwanger bin, so zum vergleich!
da dein mann nicht so oft mitkommen kann, würde ich es vllt doch machen, und wenn ihr nicht so dolle aufs Geld achten müsst...
aber ich denke wir werden es nicht machen, denn das Geld stecken wir dann lieber mit in den Kinderwagen oder so...!
aber ich finde es eine gute Zusatzleistung vom Arzt.

Beitrag von gwenni77 03.04.11 - 14:49 Uhr

Auch ich musste einen Zettel unterschreiben bzgl. der Zusatzleistung US. 120€, aber dafür jedesmal ein Bild (sofern ich es auch angebe, ansonsten bleibt es in der Karteikarte).

Fand ich nicht schlimm, sondern eher praktisch, denn dann bin ich jedenfalls beruhigt, dass alles ok ist (bis zum nächsten Termin... *seufz*)

LG

Beitrag von caramaus 03.04.11 - 14:52 Uhr

Hallo!

In meiner ersten SS hatte ich einen Arzt, der sich sehr streng daran gehalten hat nur die 3 US zu machen, weil alles andere ist ja nur "Babyfernsehen" und "unsinnig". Das fand ich sehr enttäuschend, zumal er auch gar keine Selbstzahler-US weiter angeboten hat. Ich habe genau drei US Bilder von dieser Schwangerschaft und das letzte Bild ist sogar nur vom Kopf (in Draufsicht - pfff). Naja, wie eine Vorschreiberin schon sagte - wenn das Baby erstmal da ist, guckt man die Bilder nur noch selten an.

Diesmal bin ich bei einer sehr netten Ärztin und diese bietet 4 weitere US für 50,-Eur an. Das finde ich fair und so lasse ich die auch machen. Einfach, weil ich es in der SS schön finde, zu sehen, wie sich der Zwerg entwickelt und ob alles ok ist. Man hat etwas in der Hand, was die SS etwas realer macht - gerade am Anfang. Später spürt man ja das Baby und der dicke Bauch ist unübersehbar, aber bis dahin halt ich mich an den US-Fotos fest.

Wenn du eine RisikoSS hast oder irgendwelche anderen Auffälligkeiten zu sehen sind, dann zahlt die Kasse auch mehr US.

C.

Beitrag von .mondlicht.4 03.04.11 - 15:01 Uhr

Wir haben etwas mehr bezhalt als du. Ist aber mit 3 D US und alles auf CD. Diese CD möchten wir irgendwann einmal unseren Sohn schenken. Ich denke, es ist schon etwas besonderes wenn man mal sagen kann "guck mal, so sah ich im Bauch aus" Kinder sind von solchen Fotos immer total fasziniert.
Und auf der CD kann man auch viel mehr erkennen, als auf den US-Fotos (die finde ich gegen den US sehr ungenau und verschwommen). Keine Ahnung woran das liegt.

Wir haben allerdings auch das Glück, dass wir nicht so aufs Geld schauen müssen und schon sehr viele Babysachen geschenkt bekommen haben.

lg mondlicht (18. SSW)

Beitrag von blumenkeks 03.04.11 - 15:16 Uhr

Wahnsinn - was habt ihr Maedels alle nur fuer geldgeile Frauenaerzte?
Das ist fuer die kein Akt dieses bloede Geraet mal eben einzuschalten oder auch mal auf 3D umzuschalten. Da sieht man echt, was Aerzte so fuer Nebenverdienste betreiben - auf Kosten der sich sorgenden Mutti. Schweinerei! 180 Eus fuer eine Flatline??? WAHNSINN!! Ich krieg die Bilder immer umsonst.

Damit will ich euch keinesfalls runterputzen, Maedels, - nicht dass das so rueberkommt - sondern ich bin geschockt ueber die Geldhascherei mancher Aerzte.

Der Toxotest bei uns: 13 Eus
Der Krebsvorsorgetest: 19 Eus
US: Umsonst
3D: Umsonst

In anderen Praxen zahlt man das 3-fache und wofuer???????

Beitrag von gwenni77 03.04.11 - 16:19 Uhr

Nur dass die Ärzte das nicht in den eigenen Geldbeutel einsacken, sondern abgeben müssen, einen Teil zumindest.

Mein Toxotest hat insgesamt ca. 34 € gekostetet, das war aber nur das Labor. Der Doc bekommt nur die Blutabnahme gezahlt, sonst nix!

Der Krebsvorsorgetest ist dafür Kassenleistung und kostet nix. Selbst, wenn ich den alle 1/2 Jahr den machen lasse, gehts auf Kasse, aber das ist ggf. auch Kassenabhängig.

Der 3D war auch bei mir kostenfrei bzw. über Kasse und Überweisungsschein, wg. Herzkontrolle, was in meinem Alter ungefähr hinkommt mit "Verdacht auf" etc.

LG

Beitrag von anni.k 03.04.11 - 16:23 Uhr

naja...natürlich hab ich nicht gejubelt, als ich 180€ für die "flatrate" hingelegt habe...aber mir war es das wert...

es liegt ja nicht wirklich nur an den ärzten... sie bekommen halt nicht mehr von den kk bezahlt! irgendwie müssen die ärzte ja auch ihre abrechnungen machen...

muss dazu sagen, dass mein FA den US jedesmal seeeeehr ausführlich macht...misst alles ganz genau...verorgung der gefäße etc...
da ist dann manchmal ne halbe stunde US dran ..bin froh, dass er es so genau macht :)
wie sollte er die halbe stunde bei der kk abrechnen?! die können ja auch nicht jede schwangere als risiko ss einstufen^^

ist natürlich schön, wenn man n arzt hat der es kostenlos macht, aber wie gesagt, ich kann auch die andere seite verstehen!

lg

Beitrag von kiddi26 03.04.11 - 16:26 Uhr

Also ich kenne das auch nicht außer 4 D muss ich nichts an US Bildern zahlen!
hab jetzt bestimmt schon an die 10 Us Bilder wovon 2 x 3 D ist und von einer Flatrate wüsste ich auch nichts!!!
Bin heil froh das ich da sogut weg komme!!!
LG kiddi mit Jolina im inside fast 29 ssw#verliebt

Beitrag von widowwadman 03.04.11 - 16:42 Uhr

Na irgendwie muss sich ja das Geraet armortiesieren, die Anschaffungskosten sind ja zig mehrere zehntausend Euro. Das kriegt man nur dann wieder rein, wenn man die Benutzung auch abrechnet.

Beitrag von nadi110880 03.04.11 - 16:40 Uhr

Hi,

also ich kann mir immer eines ausdrucken lassen wenn ich möchte für 20 €.
ICh weiß ja nicht ob du die Feindiagnostik und das NF Screening bei deinem Arzt machen lässt wenn du es machst. Das kostet auch extra und da gibt es auch Bilder. Die auch wieder Geld kosten aber viel schöner sind als beim normalen FA.
Und alle 2 Monate ein Bilde denke ich reicht und wenn du insgesamt sowieso vier über Kasse bekommst (so üblich) dann Überleg mal ob die 100 € sinnvoll sind. Die Nackenfaltenmessung 12-14. SSW kostet alleine 150-190 € zzgl. Foto (teilw. inkl.) 3D Bild beim Screening 22-23. SSW (FEindiagnostik) 50 €
Toxoplasmosetest ist auch auf jeden Fall ratsam 30 €.

LG Nadi 11+4#winke

Beitrag von katrin1989nms 04.04.11 - 09:57 Uhr

Danke für eure zahlreichen antworten :-)

ich hoffe natürlich wenn ich die 100€ zahle das ich denn auch ausführlich Ultraschall bekomme und sie das alles ganz genau misst und nicht schwup die wup hier ist das bild nichts erkennt man das wäre schon ärgerlich finde ich ......
Ich denke ich werde das machen gerade beim ersten Kind. und ich will meiner Familie auch was zeigen wenn ich vom Frauenarzt zurück komme.
Die Bilder werde ich denn in das Babyfotoalbum mit rein kleben ist ja auch eine schöne erinnerung.

Ich hoffe die 100€ lohnen sich auch und ich bin nachher nicht enttäuscht.
3D werden wir nicht machen wenns nicht notwendig ist.
Wir wollen eh nicht wissen was es wird somit kriegen wir ein Ü-Ei :-)
ich wünsche euch alle eine schöne Schwangerschaft :-)

Katrin#ei6+5ssw.