UMFRAGE:wer hat gewartet und wer hat direkt wieder gestartet nach fg??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von larsmama09 03.04.11 - 15:07 Uhr

hallo,

da ich die letzte zeit immer wieder hin und her gerissen bin /war nochmal ne kleinere umfrage!

kurz zu mir: ich hatte am 25.03 einen natürlichen abgang in der 5 woche. nund meinten 3 ärzte ich solle direkt wieder versuchen, eine sagt nein auf keinen fall ich soll 3 monate warten. die 3 ärzte die mir das sagten haben mich in der zeit behandelt die eine ärztin hat keinerlei befunde usw (bei ihr war ich die ganze zeit in behandlung, aber zu der zeit der ss feststellung und abgang war sie im urlaub). sie weiß also nur von meinen erzählungen was los war, ich habe sie noch nicht einmal persönlich gesehen. sonnerstags war die blutung und freitags morgens war der hcg unter 2.

so nun die frage:

wie habt ihr es gemacht? habt ihr gewartet oder direkt angefangen? was würdet ihr tun?

danke für eure antworten

Beitrag von verena1309 03.04.11 - 15:10 Uhr

Hallöchen,

ich hoffe ich kann Dir ein bißchen Mut machen.. an Deiner Stelle würde ich nicht warten..
Ich selbst hatte 2007 in der 12. SSW eine Ausschabung..haben nicht verhütet danach, mein FA hat auch gesagt es ist nicht erforderlich oder schlimm wenn man kurz danach schwanger wird.. und was soll ich sagen ? Ich bin ca 2 1/2 Monate schwanger geworden u mein Töchterchen ist jetzt 2 1/2 Jahre alt u putzmunter :-)

Also schließt die Vergangenheit ab u hibbelt eifrig weiter, alles Gute!!

LG Verena

Beitrag von 11.03 03.04.11 - 15:18 Uhr

Halllloooo!!

also ich hatte am 19.11.1996 eine FG in der 9SSW am 22.12.1996 hatte ich meine letzten Blutungen und schwups war ich wieder schwanger!!
Mein Doc hat zu mir damals gesagt,der Körper weiss schon wann er wieder bereit wäre und ich könnte wieder loslegen!!

Viel Glück!!

LG A

Beitrag von loli24 03.04.11 - 17:26 Uhr

hi

ich hatte im mai letztzes jahr eine fg dan zyste uvs.........
jetzt bin ich im 2üz ich hätte aber eigentlich nicht so lange gewartet am bestene warte nu 2bis3 monate dan leg gleich wieder los

lg #klee

Beitrag von noch-ne-mama-in-spe 03.04.11 - 15:23 Uhr

Mein FA hat mir nach meiner FG mit Ausschabung gesagt, wir SOLLTEN EIGENTLICH 3 Monate warten... Wenn's "passieren" sollte, wäre das aber auch nicht so tragisch. Und eine andere FÄ hat mir gesagt, die beste Therapie nach einer FG ist, wieder SS zu werden.

Dein Körper ist nicht do.of, der weiß schon, wann er wieder mit einer SS klar kommt! :-)

Alles Gute!

Beitrag von zb1808 03.04.11 - 15:27 Uhr

ich war im 1. ÜZ nach meiner FG wieder #schwanger ...

Beitrag von schlingelchen 03.04.11 - 15:30 Uhr

Ganz ehrlich! Normal hätte man von der Schwangerschaft nix geahnt,wenn nicht vorher ein Test gemacht worden wäre.
Daher würde ICH nicht warten.Du hattest keine AS,daher sehe ich überhaupt keinen Bedarf zu warten.
Ich hatte das bisher fünfmal und danach nie gewartet.Nach den FG+AS habe ich immer eine Mens abgewartet und dann wieder losgelegt.
Jetzt hat es leider(MA+AS 12.SSW) erst nach sechs Zyklen geklappt und ich hatte wieder einen Frühabort(4+4).Aber wir haben auch jetzt gleich weitergemacht.Bin insgesamt im 9.ÜZ nach der FG im Sommer.

Alles Gute und liebe Grüße,Anja

Beitrag von melli300 03.04.11 - 15:54 Uhr

hallo

so war es bei mir auch...allerdings meinte meine fa wir dürfen direkt wieder loslegen....da ja keine ausschabung gemacht wurde und wenn uns danach ist, dürften wir nach der blutung direkt weiter machen, das einzige was sie meinte ist das wir eine pause mit dem clomi machen, damit sich die gmsh erholt nach der blutung...

hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen...

Beitrag von lonii 03.04.11 - 16:49 Uhr

Hallo
Ich frage mich das auch aber ich denke für den Körper und meine psyche ist es nicht schlecht ein bisschen zeit zu lassen um sich zu erholen.
Und da ich schon 2FG hatte. will ich kein Risiko eingehen
nochmal ertrage ich das nicht.
Ich war aber jedes mal in der 10 ssw und hatte auch beide male eine AS.
LG

Beitrag von susanne2011 03.04.11 - 18:43 Uhr

Hast du dich und dein Mann mal testen lassen, ob ihr euch" vertragt" ? Hatte meine Freundin auch, ihr Körper bildete immer Antikörper gegen ihn, dann bekam sie mit seinen Blut eine antikörperkur, seins wurde unter ihre Haut gequaddelt. Somit bekam sie zwei Kinder.

Beitrag von urchin 03.04.11 - 17:39 Uhr

Ich hab mir genau dieselbe Frage die letzten Tage auch oefters gestellt. Ich hatte am 13.3. eine FG ohne AS in der 9.SSW. Meine Aerzte haben gesagt ich soll warten, mein Gefuehl sagt: Ich will aber schwanger sein!!!
Wir haben den ersten ES jezt direkt genutzt - und jetzt hab ich irgendwie ein bisschen Angst: Was wenn es tatsaechlich gleich wieder klappt und ich dann nochmal eine FG habe weil's zu frueh war... #zitter
Naja, mal schauen, was draus wird...
LG
urchin

Beitrag von nini1782 03.04.11 - 19:22 Uhr

Hallo,

ich hatte im Februar eine FG ohne Aussachbung. Die Ärzte im Krankenhaus haben gemeint, man könnte gleich wieder loslegen. Vor allem, da ja nichts an der Gebärmutter gemacht wurde.

Ich drücke dir die Daumen, dass es bald wieder klappt. Ich vermisse das Gefühl so sehr und wünsche mir auch bald ein gesundes Baby bekommen zu dürfen!

LG und alles Gute
Nadine