Wasserschwein in Panik!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von himbeerstein 03.04.11 - 15:52 Uhr

Meine Füße sehen aus wie Baumstämme.... Wenn ich gehe merke ich richtig wie sich das Wasser bewegt und ich habe noch ganze zwei Monate vor mir! #schock

Wenn ich die Füße hoch lege dann sehen sie auch irgendwann wieder normal aus, aber ganz ehrlich; was bringt das, wenn die nach 15 Minuten stehen wieder aussehen wie Wasserbomben???? #schmoll

Was passiert denn jetzt?? Ich habe Angst dass das schlimmer wird.. Hat Jemand Wassereinlagerungen gehabt und es überlebt? #gruebel

Ich wohne zudem im vierten Stock ohne Fahrstuhl und meine Knie sind seid dieser Wassergeschichte (ca 1 Woche) auch nicht mehr so nett zu mir wie vorher... #schwitz

Beitrag von chris1179 03.04.11 - 15:54 Uhr

Hallo,

ich selbst bin bislang zum Glück davor verschont geblieben, aber eine Freundin von mir hatte das ganz arg. Sie hat dann in den Tagen nach der Geburt fast auf einmal 24 kg verloren....der Arzt meinte, das sei wohl fast alles Wasser gewesen.

Ich habe gelesen, man soll sich salzreich ernähren und Akupunktur kann wohl auch ganz gut helfen. Hast Du eine Hebamme?

Ich wünsche Dir gute Besserund und hoffe, dass Du etwas findest, was Dir hilft.

Lg Christina + Annalena (33+4)

Beitrag von gwenni77 03.04.11 - 15:57 Uhr

Salzreich? Ich dachte Salzarm, damit der Körper nicht so viel Wasser einlagert. Das Salz ist prädestiniert dafür... ;-)

Kompressionsstrümpfe, -strumpfhosen etc. gibts. Musst mal beim FA nachfragen. Wennst ein RP dafür bekommen hast, darfst dann in ein Fachgeschäft dackeln und dir die Beine ausmessen lassen.

Alles Gute trotzdem.
LG

Beitrag von chris1179 03.04.11 - 15:59 Uhr

Ich dachte auch immer salzarm....aber das stimmt wohl nicht....das Salz bindet das Wasser und dann kann es sich nicht so einlagern....

Wie gesagt ich dachte auch immer, dass man so wenig Salz wie möglich zu sich nehmen sollte, aber überall stand, dass das in der SS nicht empfohlen wird.

Beitrag von nike1972 03.04.11 - 16:05 Uhr

Ich hatte das massiv während meiner ersten SS, ab ungefähr dem 6.Monat.
Du kannst dir vom Arzt Kompressionsstrümpfe verschreiben lassen (ist nicht so doll,aber hilft - werden im Sanitätshandel angepasst), mir haben damals aber schon Kniestrümpfe geholfen, die für Flugreisen entwickelt wurden (hab das nochmal beimGoogeln gefunden:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?VISuperSize&item=120637385199)

Das ändert aber nix daran, dass deine Beine nach 30Minwieder genauso aussehen,wenn du die Strümpfe ausziehst. Aber wenn es "nur"Oedeme sind und nicht noch zusätzlich Bluthochdruck und Eiweiss im Urin,ist das zwar doof, aber unproblematisch.

Der positive Effekt am Ende ist allerdings, dass du unglaublich schnell nahc der Geburt an Gewicht verlierst. Meine 13kg mehr waren damals nach 3 Wochen weg; die Häfte schon nach 4Tagen :-D

Gruss
Nike

Beitrag von woogie 03.04.11 - 15:58 Uhr

Hey,

ich habe auch seit ein paar Tagen damit zu kämpfen und man sieht meine Beinknöchel schon nicht mehr #schwitz
Man soll viel trinken, die Beine kalt abduschen, hoch legen, kreisen lassen....
Aber ehrlich? Das hilft bei mir nicht wirklich.

LG Stephie (34. SSW)

Beitrag von kia-timbo 03.04.11 - 16:06 Uhr

Klare Empfehlung: Viel Salz, natriumreiches Wasser, viel Eiweiss, viel trinken.
Auf keinen Fall Reistag, Spargel oder entschlackende Tees, das ist total kontraproduktiv und wurde wirklich früher empfohlen, entspricht aber nicht mehr dem heutigen Stand! Es schadet sogar, weil es zur Verringerung des Blutvolumens führen kann und das ist in der SS schlecht.


ALSO BLOSS NICHT SALZARM; MEHR SALZ!!!!

Grund, der Körper scheidet das überschüssige Salz aus und da es Wasser bindet, scheidet der Körper auch nur so das überschüssige Wasser im Gewebe aus!!

Mein Doc hat mir erst am Freitag NaCl Tabletten 0,5g empfohlen, ich muss aber noch in die Apotheke die holen. Werd das auf jeden Fall machen damit es nicht wieder so schlimm wird!

#winke

Beitrag von himbeerstein 03.04.11 - 16:08 Uhr

Ja, meine FA hat gestern gesagt ich soll gaaaanz viel trinken und salzreich essen. Aber ich habe das Gefühlt das dass nicht wirklich hilft. Bis jetzt sehe ich eben nur beim hochlegen Resultate..

Sie sagte das Salz bindet das Wasser wieder in die Zellen wo es hin gehört. Es soll nicht im Gewebe rum schwimmen #aha

Beitrag von kia-timbo 03.04.11 - 16:13 Uhr

Mein Doc meinte auch Salzreich essen, viel trinken, aber ich weiß, dass ich das vile salzen nicht dauerhaft einhalte und das es nicht genug sein wird, weil ich sehr empfindlich bin und alles schnell versalzen finde.

Würde daher auch die Tabletten nehmen an Deiner Stelle.

#winke

Beitrag von lenamaus85 03.04.11 - 16:12 Uhr

Hallo,
ich habe das auch :( hab aber noch 3mon vor mir.
man könnte einen Reistag machen, aber würde nicht so viel bringen, warschl garnichts, will es mal prob habe FA gefragt, aber sie meinte warschl bringt es nichts schadet aber auch nicht wenn man es 1tag macht!
naja dann trotzdem viel spazieren gehen, füße hoch legen ist bei mir genau wie bei sir (kurzzeitig erfolg :( ) wechselduschen ( finde ich auch nicht wirlich sinnvoll) salzreich essen. und was super gut sein soll ist schwimmen. leider hab ich keinen passenden bikini mehr oder badeanzug. mein körpchen hat sich von c auf f vergrößert, naja deshalb weis ich nur von ner freundin das das wohl hilft.
lg