Ich weiß nich was ich tun soll :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von autschn 03.04.11 - 17:06 Uhr

Hallo ihr lieben
ich habe ja schon vor einer weile geschrieben das ich ungeplant schwanger geworden bin und mir nich sicher war und und und

So feststeht das Kind werden wir behalten
aber nun habe ich ein anderes Problem bzw. ich
Ich Arbeite abends in der Gastronomie als Küchenhilfe

Wer sich nen bissl auskennt weiß das es da nicht immer einfach ist
so nun habe ich immer wenn ich mal mehr machen muss oder länger Arbeiten muss was dann so wie gestern von 17.30-23-30 war immer bissl Gelblich-roten schleim am klopapier habe und generell den ganzen Tag lang nix anzufangen ist mit mir :(
Mein Freund meint nun ich soll aufhören mit dem Job was ich aber sehr ungern machen würde weil wir ja auch das geld brauchen (auch wenn es nur nen 400 Euro Job is)

Was meint ihr dazu?

Beitrag von kappel 03.04.11 - 17:09 Uhr

denk an dein kind

blut ist immer ein anzeichen das was nicht stimmt

also füße hoch


lg und ruh dich bitte aus

Beitrag von ladyphoenix 03.04.11 - 17:10 Uhr

Huhu
ich würd das mal mit deinem Doc besprechen. Evtl bekommst du ein Beschäftigungsverbot, vielleicht auch vom Arbeitgeber. Kündigen musst du deswegen aber nicht, du reichst dann den BV ein und bekommst dein monatliches Gehalt weiterhin, der AG bekommt das von der KK.

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Lechen anner Hand und Püppi im Bauch 25.Ssw
(mit Teil BV)

Beitrag von rosamondenkind 03.04.11 - 17:11 Uhr

weiss dein chef von der schwangerschaft???

du darfst nur noch bis maximal 20uhr arbeiten, weisst du das???

trete auf jeden fall kürzer... ich würd an deiner stelle nichts riskieren.
nachher haste zwar 400 euro mehr,aber im schlimmsten falle...

pass auf dich auf... auf euch...

gruss,claudi

Beitrag von tulpe27 03.04.11 - 17:12 Uhr

Hey,

Ärzte können die eingeschränkte oder komplette Beschäftigungsverbote ausstellen. Du kriegst weiterhin aber volles Gehalt. Dein Arbeitgeber holt (anteilig oder komplett - je nachdem wie dein BV lautet).

Würd einfach mal mit deinem Arzt reden.

lg

Beitrag von melanie2005 03.04.11 - 17:13 Uhr

Hey,
also wenn du schon Blutungen wegen dem stress hast, dann hör sofort auf!
Mein Freund arbeitet als Küchenchef, ich weiss wie stressig und schwer dieser Job ist.
Klär mit deinem FA ab, was du für Möglichkeiten hast.
Ich habe neben meinen Hauptjob auch auf 400euro gearbeitet und hätte früher oder später ein Beschäftigungsverbot bekommen.
Auch wenn dein FA sich weigert dir ein BV auszustellen - würde ich kündigen, du gefährdest die Gesundheit deines ungeborenen babys, da sollte Geld nun wirklich eine Nebenrolle spielen!

lg

Melanie mit Mucki im Bauch #herzlich

Beitrag von julie1108 03.04.11 - 17:16 Uhr

Hi,

also ich weiß nicht, ob du beim BV weiterhin dein Gehalt bekommst, weil das ist ja "nur" ein 400,- € Job. Ich glaube da bekommt man sein Gehalt nicht weiter, oder? Weiß ich aber nicht genau.

Ich kann von mir nur sagen, dass ich an den Tagen, an denen ich arbeite musste oft Schmierblutungen hatte. Mein FA sagte dazu, dass es sein kann, wenn ich mehr in Bewegung bin, dass sich dann alte Reste, die sich vorher noch an der Gebärmutter gesammelt haben, jetzt lösen. Bei mir war es aber nur minimal.

Ich würde es auf jedenfall abklären lassen vom Arzt und wenn ihr es euch finanziell irgendwie leisten könnt, aufhören zu arbeiten.

LG

Beitrag von julie1108 03.04.11 - 17:22 Uhr

Habe gerade mal recherchiert. Dein Gehalt bekommst du nur beim BV weiterhin, wenn der Job sozialversicherungspflichtig ist und das ist er ja nicht. Du bist ja wahrscheinlich familienversichert, oder?

LG

Beitrag von autschn 03.04.11 - 17:26 Uhr

Erstmal danke für die vielen schnellen Antworten Also ich muss dazu sagen das ich eigendlich immer das verdiene was ich Arbeite also kein "festgehalt" (wenn man das so nennen darf). Ich hab auch nix auf der hand kein Vertrag nix . Ausser ein schreiben für´s Arbeitsamt was man bekomm um festzustellen ob mir noch was zusteht

Und ja mein mein Chef und auch der Koch wissen was von der Schwangerschaft. Das mit 20 Uhr wusste ich noch nicht . da ich erst um 19 Uhr meist anfange währe der Job eh hin eigendlich

man man man bei meinen beiden Mädels konnte ich Bäume aussreissen in den ersten Wochen und bei dem kleinen Bauchbewohner is alles total konfus #augen