ER ist zu klein

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von -survivor- 03.04.11 - 17:21 Uhr

das sagte sie.:-(


Aber von vorne:


Ich hatte nun über ein paar Monate eine rein sexuelle Beziehung mit einer jüngeren Frau. Knapp 20 Jahre war der Altersunterschied zwischen uns. Wir trafen uns ind dieser Zeit drei oder vier Mal. Der kilometermäßige Abstand ließ es nicht zu, daß wir uns öfter sehen konnten. Der Sex war, wie ich finde, immer sehr schön. Sie hat sich nie beschwert. Wir hatten auch viel Kontakt via Skype und Chat. Jetzt auf einmal, nach dem letzten Treffen im Februar, sagte sie mir, daß sie meinen Schwanz zu klein findet. Das hat gesessen. Sie war auch ehrlich gesagt nicht die Erste, die mir das gesagt hat. Aber was soll ich denn dagegen tun? Wachsen wird ER wohl nicht mehr. Mein Selbsbewußtsein hat einen ganz empfindlichen Knacks bekommen.


Ich weiß, hier ist niemand der mir bei meinem Problem helfen kann. Ich wollte es nur mal loswerden. Aber vielleicht gibt es hier ja noch einen Mann, dem selbiges auch schon einmal an den Kopf geknallt wurde? Und -Nein- ich bin kein Fake auch wenn ich laut VK noch ein Frischling bin.


LG, -survivor-

Beitrag von wirklich??? 03.04.11 - 17:33 Uhr

ach, das tut mir aber leid....
Naja, ich kann es ja nicht beurteilen. Ich hatte bis jetzt nur einen, der auch einen zu kleinen hatte. Er ist dauernd wieder herausgerutscht.

Aber es kommt wirklich nicht immer auf die Größe an ( vielleicht ja wirklich bei einigen), sondern einfach auf die Technik!

Doch fühlst du dich echt unwohl damit, dann geh halt zum Arzt. Heutzutage gibt es doch soviele Möglichkeiten (kenn mich zwar nicht aus) vielleicht ein Penisring, der helfen könnte oder so....

Mehr kann ich dir leider auch nicht raten! viel glück!#klee

Beitrag von mami-maus 03.04.11 - 17:56 Uhr

Lass dich nicht ärgern. Du kannst doch die Größe deines Penis genauso wenig beeinflussen wie sie die Größe ihrer Möpse.
Und auf die Größe kommts ja nun wirklich nicht an, wenn du mit deinem besten Stück "umgehen" kannst.
Und zur Befriedigung gehört ja nun nicht nur dein Penis.
Auch wenn es dich verletzt, versuch solche Worte zu ignorieren. Denn genau das wird zum Problem bei der nächsten Frau. Ihr wollt miteinander schlafen und du hast nur diese Worte im Sinn. Und das Ende vom Lied, bei dir geht nix mehr. Also entspann dich und freu dich auf die nächste Frau die deinen "besten Freund" zu schätzen weiß

LG

Beitrag von aylin80 03.04.11 - 18:23 Uhr

Frau merkt richtig, wie geknickt du bist. Aber ärgere dich nicht, machen kannst du eh nix. Schließ damit ab, freu dich auf die nächste.
Ich denke auch, mit Technik kann man viel machen...
Übrigens finde ich, dass du -so wie du schreibst- ein netter Kerl zu sein scheinst.;-)

Beitrag von sieheslocker 03.04.11 - 18:39 Uhr

Hallo -survivor-,

also ich habe vor einiger Zeit mal das Kamasutra gelesen... #schein
darin steht dass die größe vom Mann nicht wirklich entscheidend ist. Es ist nämlich so, dass es auch bei Frauen verschiedene "Größen" gibt (in tiefe und breite). :-p
Darin steht auch dass umso besser der Penis zur Scheide passt desto fester ist auch die Beziehung.
Ärgere dich nicht über die Aussage der Frau, ER passt einfach nicht zu IHR. ;-)
Vielleicht passt es ja bei der nächsten Frau besser.
Ein riesen Ding ist auch nicht das, was sich Frau wünscht.

LG

Beitrag von *g* 05.04.11 - 15:31 Uhr

*Ein riesen Ding ist auch nicht das, was sich Frau wünscht.*

Hmmmm - doch...

Beitrag von manu582 03.04.11 - 18:47 Uhr

frag sie doch mal, ob sie sich nicht enger machen kann...
Ich hab auch schon einen Mann gehabt wo ER halt nicht so groß war, aber da hat die Technik ihre Dienste getan
Gruß Manu

Beitrag von blöde-Kuh 03.04.11 - 18:58 Uhr

Hi Survivor,

sorry, aber so eine blöde Kuh, ehrlich.
Nen Menschen auf ein Körperteil reduzieren und ihn damit dann dermaßen zu verletzen ist meiner Ansicht nach das Letzte!

Ich weiss jetzt nicht, ob man das unbedingt so vergleichen kann , aber bei mir ist es z.b. so, dass ich seit der Geburt meines Kindes ziemlich weit bin....also wirklich ziemlich!
Aber was soll ich dagegen machen? Gar nix kann ich machen, es ist einfach so. Ich hab jetzt Jemanden gefunden den das nicht im Geringsten stört, im Gegenteil, er meint sogar noch er steht drauf. :-)

Hätte mir aber genauso passieren können, bzw. könnte mir evtl irgendwann ja immernoch passieren, dass mir ein Kerl sagt ich wär zu weit, so dass er gar nix spürt.

Mich würde sowas auch sehr verletzen, das weiss ich.
Aber jeder hat eben seinen Körper und daran will ich auch nichts durch OPs oder sonstwas verändern.

Tja...was soll ich dir raten.....versuch es dir nicht zu Herzen zu nehmen....und ich wünsche dir einfach, dass du als nächstes eine Frau findest, die dich und deinen Körper zu schätzen weiss!

Beitrag von peppina79 03.04.11 - 19:48 Uhr

Sorry, aber mit der "Weite", da kannste doch Beckenbodentraining machen, das ist ja nicht der Naturzustand von immer gewesen, sondern nur eine Geburt. Soviel dazu...

Lieber survivor,

Man kann einen Penis leider nicht zurückgeben. Du könntest ihn unter Schmerzen verschönern lassen, aber wer will das schon, und DU warst doch bisher zufrieden mit Deinem Teil.

Ich geb Dir mal nen Tipp: die richtige Partnerin mit dem entsprechenden Gegenstück finden (in Deinem Fall sollte sie vielleicht etwas kleiner sein?). Ich hatte auch leider schon mal jemanden mit einem Penis, der einfach nicht zu mir passte, aber da muss man dann einfach sagen, zu groß gibt es auch! Oder zu dick oder zu dünn... Ich wette auch wenn hier wohl kein Mann antworten wird, es gibt mehr Problem-Penisse (entschuldige) als Du denkst.

Mach Deine vermeintliche Schwäche nicht zu DEINEM problem, sondern orientiere Dich neu.

Und entgegen der anderen Damen hier finde ich, die Sexpartnerin hat wenigstens ehrlich geantwortet. Hätte sie dich lieber anlügen sollen? Bei sowas musst Du ein dickes Fell bekommen. ;-)

Beitrag von unsinn 03.04.11 - 19:59 Uhr

also zu einen, an der Weite kann man nicht in jedem Fall etwas machen. Es gibt nunmal nach Geburten anatomische Veränderungen. Ich habe 3x entbunden. Und auch 3 mal Rückbildungsgymnastik gemacht.Zusätzlich zuhause Beckenbodentraining und 2mal die Woche Pilates im Fitnessstudio. Trotzdem habe ich jetzt nach dem dritten mal meine normale "Form" nicht zurückbekommen.
Das andere ist, klar hat sie ehrlich geantwortet. Aber jemandem so eine unqualifizierte, runterreduzierende Aussage an den Kopf zu werfen finde ich total daneben. Hätte jetzt eine Frau geschrieben " er hat mir an den Kopf geknallt bei Brüste wären ihm zu klein" dann hätte es geheißen "so ein Arschloch" Warum sollte es in seinem Fall jetzt anders sein? Und nochmal an den Texter: Wenn sie den Sex nicht genossen hat, dann sollte sie vielleicht mal anfangen vielleicht mal an ihren Qualitäten zu zweifeln. Denn wenn ich die Ganze Zeit im Geiste dabei bin die Größe eines Penis zu taxieren, dann ist es klar, dass der Spaß auf der Strecke bleibt!

Beitrag von peppina79 03.04.11 - 20:08 Uhr

Ok, also ich kann ja nur von mir ausgehen und nach zwei Geburten habe ich mit der Weite keine Probleme, mein Mann sagt, alles so wie immer und das ohne Rückbildung. Also man kann sicher auch nicht sagen, dass alle Frauen anatomische Veränderungen durchmachen.

Ich würd einer Frau mit einer solche Frage wegen der Brüste genau das gleiche sagen, dass man sich nicht von sowas beeindrucken lassen darf.

Ich hab den Text nicht mehr im Kopf, aber "unqualifiziert"...wenn sie sagt er ist klein, ist das ja nur aus ihrer Sicht so. Und genau darum ging es mir. Alles subjektiv.

Beitrag von unsinn 03.04.11 - 19:34 Uhr

Hey,
also mal ganz ehrlich, nehm dir den Müll den die Dame dir erzählt hat bloß nicht zu Herzen. Das ist eine absolut schwachsinnige Aussage. Klar gibts größere und kleinere Exemplare. ABER meiner Meinung nach hat das überhaupt keinen Einfluss auf die Qualität des Sex. Überhaupt nicht. Mein Mann zb. ist auch eher "bescheiden" bestückt. Ich weiß nicht wie ich das ausdrücken soll, Klingt halt doof. Aber es ist halt so, dass sein Penis im Vergleich zu den meiner Exfreunde sehr viel kleiner ist. Ja und? Ich bin seit 9 Jahren mit ihm zusammen (skandalfrei, ohne Untreue oder sonstiges) und habe mit ihm den besten Sex überhaupt. Da bist du wohl an eine total oberflächliche alte Ziege geraten. Ich kann dir nur sagen, nimm es dir nicht zu Herzen. Die Qualität eines Liebhabers macht garantiert nicht die Größe seines Penis aus.
lg

Beitrag von umsche 03.04.11 - 20:09 Uhr

Ich habe eher angst vor einem zu großen Penis. #zitter Und: lieber einen kleinen Fleißigen als einen großen Faulen! ;-)

Beitrag von babyboops 03.04.11 - 20:18 Uhr

#ole#ole#ole

Beitrag von ;-) 03.04.11 - 21:11 Uhr

....sorry, aber das ist doch die einfachste und diskussionsärmste Methode einen Mann loszuwerden#kratz

Das ist so ein Schlag unter die Gürtellinie, das der andre erstmal sprachlos ist - ich denke da Du ja den altersunterschied von 20 Jahren angegeben hast, dass Sie jetzt einfach etwas jüngeres am Start hat.
Weil ob er zu groß oder zu klein ist, das merkt man nicht erst nach dem 4. x

Hak es ab und such Dir jemand der Dich nimmt wie Du bist - Frauen gibts ja wahrlich genug.

Ach und zu ihrem Spruch hätt ich auch noch ne Antwort: "Ich hatte das Gefühl ich werf eine Salami in die Bahnhofshalle !" :-p

Beitrag von dd70 03.04.11 - 21:56 Uhr

Das gleiche habe ich auch gedacht :-)

Aber den Spruch kannte ich noch nicht :-)

LG

Beitrag von mi.lena 03.04.11 - 22:11 Uhr

1. Die Wahrheit tut weh! ;-)

Und da sie - nach deiner Aussage - nicht die erste war, die dir diesen dezenten Hinweis gab, könnte es sein, dass dein Gemächt eventuell tatsächlich von der Normgröße nach unten abweicht. (OHNE irgendeine Wertigkeit da hinein zu schreiben!)


2. Frage dich vielmehr, was sie zu der Aussage veranlasst hat. Womit du sie vielleicht so verletzt oder enttäuscht hast, dass sie sich zu dieser Aussage und dem damit verbundenen Ton, hat hinreißen lassen.

Beitrag von babygirl2010 03.04.11 - 22:37 Uhr

#kratz#klatsch

Beitrag von badguy 03.04.11 - 23:20 Uhr

Und -Nein- ich bin kein Fake auch wenn ich laut VK noch ein Frischling bin.


Ich denke nicht, dass du ein Fake bist, ich denke, dass Krieg die Fortsetzung von Konflikten bei gleichzeitiger Abwesenheit von Intelligenz ist.


Wenn du der bist, für den ich dich halte, dann bist für so ne Scheiße hier einfach zu intelligent.

Beitrag von so so 04.04.11 - 05:40 Uhr

was glaubst Du denn wer er ist?

Beitrag von angsthase1990 04.04.11 - 00:10 Uhr

Also ich würde mir gar keine Gedanken machen vonwegen Arzt und man kann ja so viel machen..Pff.
Wenns ihr nicht passt, dann soll sie sich n anderen Dummen suchen.
Ich persönlich finde es gar nicht schlimm, wenn 'er' klein ist.
Wobei 'klein' auch immer noch im Auge des Betrachters liegt. :p
Schlimmer finde ich es schon eher, wenn 'er' zu früh kommt.

Mach dir nichts draus, wahrscheinlich hat sie eher n anderes Problem mit sich selbst oder vllt. noch was anderes am laufen, denn vorher hats ihr ja auch gereicht. :)

Beitrag von peppina79 04.04.11 - 08:31 Uhr

Ich hab ja gesagt, ein Arztbesuch wäre nicht das richtige für ihn.

Und wieso ist eigentlich immer der Mann an allem Schuld? Die Frau hat Scheunentore anscheinend *s*. Und früh kommen tun doch auch viele Männer. Das liegt aber auch oft an übersteigerten Erwartungen, denn ein Porno dauert ja lange (übrigens, die sind geschnitten,falls das nicht klar war *lol*).

Naja

Beitrag von siehstemal 04.04.11 - 16:37 Uhr

Na glückwunsch.

Nu weiß auch mal ein Mann wie es sich anfühlt wenn Frauen gesagt bekommen die Brüste seien den meisten Männern zu klein bei einem A Cup, dann aber runzetern wenn Frau sich Silikon reinpumpen lässt weil das Selbstbewusstsein nen Knacks hat und Frau ehr zu nem Psychologen raten.....

...da dreht es sich im Kreis...

Soll ja auch Frauen geben die auf kleine Schwänzchen stehen #cool