Spielturm mit Sandkasten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von emma81 03.04.11 - 18:05 Uhr

Hallo Ihr,

wir überlegen gerade welche "Spielsachen" wir in unseren Garten machen wollen. Grundstück ist 680 qm, also nicht so groß. Jetzt hab ich gesehen, daß manche Spieltürme unten drunter einen Sandkasten haben.
Hat das jemand ?
Eigentlich find ich es ganz praktisch, da der Sandkasten somit überdacht ist, aber durch die 4 Pfosten auch bißle arg eingegrenzt.

So sieht sowas aus:
http://www.demmelhuber.net/shop/produkte/spielturm-jungle-gym-hut-kletterturm-mit-Rutsche

Bin auf eure Meinungen gespannt.

LG Susanne

Beitrag von emma81 03.04.11 - 18:58 Uhr

Hallo Andrea,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich denk auch, daß der zu klein ist. DAnn such ich noch weiter, das macht ja auch immer Spaß :-)

LG Susanne

Beitrag von engelchen28 03.04.11 - 18:39 Uhr

hallo susanne!
der turm ist schön, allerdings würde ich nie eine sandkiste darunter machen.
erstens kommt der regen nie direkt von oben, es wird trotzdem alles nass.
zweitens scheint die sonne ebenfalls selten direkt von oben, kids sitzen in jedem fall in der sonne.
drittens hat eine sandkiste mit 1,20 x 1,20 m außenmaßen so gut wie keinen spielwert - vielleicht für 1jährige, aber größere haben mehr spaß an einer größeren sandkiste. ich würde den turm in eine sandkiste stellen (selbstgebaut) und der sandkiste ein mindestmaß von 2 x 2 m verpassen.
lg
julia

Beitrag von emma81 03.04.11 - 18:56 Uhr

Hallo,

Oje "selbstgebaut" das wird schwierig #schwitz ;-)
Es gibt auch welche in 1.40m x 1.40m, aber das macht dann auch keinen großen Unterschied.
Ich merk schon, daß das wohl nicht so das wahre ist.
Wahrscheinlich nehmen wir dann nur ne Rutsche mit ner Schaukel dran, und den Sandkasten extra.

Vielen Dank für deine Antwort.

LG Susanne

Beitrag von engelchen28 03.04.11 - 19:04 Uhr

ja, ich würde den sandkasten dann lieber an einem schattigen plätzchen aufstellen, sofern ihr habt.

wir haben einen sandkasten, der 2,50 x 2,50 m groß ist. mein mann hat 50 cm tief ausgeschachtet und den boden gepflastert (wir hatten noch pflastersteine übrig, man kann aber auch fliesen nehmen oder ein vließ). die seitenwände werden von betonschultern gehalten (hatten wir ebenfalls noch). oben auf die betonschultern haben wir schöne breite holzbretter befestigt, auf denen man sitzen kann (die kids sitzen aber sowieso immer komplett im sand).

lg
julia

Beitrag von bellsche 03.04.11 - 20:56 Uhr

Hallöchen,

also wir haben seit letztes Jahr Ostern so einen Spielturm mit Sandkasten. Für unsere Süße ist der Sandkasten ausreichend. Wenn es warm ist trocknet der Sand sehr schnell ab, bei Regen wird er allerdings auch nass. Wir finden diese Lösung (haben auch keinen so großen Garten) super und unsere Emily findet es klasse (wird im Sommer jetzt 3 Jahre alt). Wir wollten eben auch noch Platz für ein Planschbecken u. a., wäre bei uns dann gar nicht großartig anders gegangen. Aber wie gesagt wir sind absolut zufrieden. Wir haben übrigens den Castle-Turm. Hoffe ich konnte auch ein wenig helfen.

Grüße Bellsche

Beitrag von emma81 04.04.11 - 19:48 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort, ich hab mich jetzt aber dagegen entschieden. Wir haben auch schon 2 Kinder und da denk ich wirds einfach zu eng, vor allem haben wir ja schon noch bißle Platz für einen größeren Sandkasten.

LG Susanne

Beitrag von zahnweh 03.04.11 - 22:53 Uhr

Hallo,

das hatte ich mir auch überlegt. Aber da die Sandkästen von Freunden (1,20 x 1,20 m) für zwei Kinder schon sehr eng sind, für drei nur bespielbar, wenn eines auf der Wiese rumrennt, haben wir einen großen einzelnen Sandkasten genommen.
Zu Ostern gibts noch eine einzelne freistehende Rutsche dazu aus Plastik.

Spielturm sah natürlich toll aus und ich habe lang überlegt. aber durch das einbetonieren wäre viel Platz definitiv weggewesen. Und zu teuer waren sie mir (trotz Angebot) auch.

Bin mal gespannt wie es mit der Rutsche wird. Den großen Sandkasten findet sie jetzt schon toll. Auch deshalb, weil zwei Erwachsene bequem am Rand sitzen können (ist ein 6eckiger)

Beitrag von emma81 04.04.11 - 19:49 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort. Ich find die sechseckigen auch schön, ich denk so einer wirds dann auch.

Ja die Spieltürme sehen toll aus, aber sie müssen halt auch praktisch sein.

LG Susanne

Beitrag von twins 04.04.11 - 10:14 Uhr

HI
unser Spielturm ist 2x2 m und drunter Sandkiste....wenn diese Größe nicht aussreicht, was dann?!?!?

Grüße
Lisa

Beitrag von emma81 04.04.11 - 19:50 Uhr

Das ist natürlich toll, aber diese Ausmaße würden dann wohl doch unseren Garten sprengen.

LG Susanne

Beitrag von twins 04.04.11 - 20:10 Uhr

HI
wir haben sogar nur 620qm und es reicht trotzdem für einen Spielturm von 5 m länge + Rutsche#schein...wir haben diesen auf die Nordseite gestellt, da hatten wir noch einen breiten Grünstreifen, den wir nur als Rasenfläche genutzt habe - naja - nur zum Mähen. Genial für die Kids, da es nicht soooo sonnig ist und wir haben Ruhe auf der Süd/West -Terasse.

Grüße
Lisa

Beitrag von emma81 04.04.11 - 21:57 Uhr

Hey,

kommt wahrscheinlich auch immer auf die Form des Gartens an.
Wir haben an der einen Seite auch noch einen recht breiten Grünsteifen, den mein Sohn und vor allem mein Mann zum kicken haben will :-)

Da könnte man auch was größeres hinstellen, aber da sieht man von der Terasse nicht drauf, und das ist mir zu heiß (liegt aber auch daran, daß im Nachbarort letztes Jahr ein schlimmer Unfall passiert ist, und die Mutter saß auf der Terasse und hats nicht mitbekommen )

Naja, wir schauen jetzt mal, wie und was wir am besten hinstellen, aber vielen Dank für deine Meinung.

LG Susanne