hühnerauge

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von martiena 03.04.11 - 18:11 Uhr

hallo,
unser sohn, 6 jahre, hat ein hühnerauge bekommen. meine mutter hat mir 2 pflaster gegeben und nun die verpackung gefunden und gemeint, das sollte man nicht bei kindern nehmen.
was könnte ich tun? gibts pflaster speziell für kinder in der apo? oder doch lieber gleich zum doc?
mein großvater, vater und auch ich hatten oft hühneraugen. ich denk das hat er mitbekommen von uns. denn seine schuhe sind definitiv nicht zu klein. hab mal gelesen das es an zu kleinen schuhen liegen könnte.
gruß
martiena

Beitrag von myimmortal1977 04.04.11 - 00:38 Uhr

Am Besten bist Du bei so einer Fragestellung beim Podologen aufgehoben. Hühneraugen kommen meistens durch falsches Schuhwerk.

Hornhaut entsteht da, wo eine mechanische Überbeanspruchung vorliegt. Dieses kann im Extremfall, da erhöhter Druck durch die Hornhaut auf das Gewebe gegeben wird, zu einer tiefen Entzündung führen.

Ein Podologe ist ein Fußpfleger, der gelernt hat, wie man Hornhaut und alle Probleme um Füße fachgerecht versorgt.

Er kann Dir auch Tipps geben, wie man es verhindert, kann auch Schuhe prüfen, ob da nicht doch irgendwas scheuert oder drückt.

LG Janette