Wird die Milch weniger?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sarah05 03.04.11 - 19:41 Uhr

Guten Abend #winke
Ich weiss nicht so Recht welche Überschrift ich für meine Thread wählen soll.
Es geht darum,dass ich mich heute mit einer anderen Mutter über das stillen unterhalten habe,weil ich meine Kleine (8 1/2 Monate alt) noch voll stille,sie isst nur Mittags ein paar Löffel Brei.
Nun sagte sie mir,dass sie am abstillen ist,sie hat nicht mehr genug Milch #gruebel .
Der Kleine ist genauso alt wie meine Maus.
Sie meinte,dass sie nach und nach die Mahlzeiten ersetzt hat und die Brust würde dann nicht mehr genug Milch "für den Rest" produzieren?
Die Brust ist nur noch ganz weich und spannt nicht mehr meinte sie.
Also meine Brust ist auch mittlerweile immer weich,ausser die Kleine hat lange nicht getrunken,aber das heisst doch nicht,dass man zu wenig Milch hat oder #gruebel ?
Wie ist das denn mit der Beikost,gewöhnt sich die Brust an das weniger stillen?
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von alexm1988 03.04.11 - 20:01 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß ist es normal dass die Brust weich ist. Ich glaube das kommt daher dass sich nachfrage und Angebot nach einer gewissen Zeit einpendeln und die Milch nicht mehr auf Vorrat, sondern größtenteils direkt beim Stillen produziert wird (glaube bei mir war es nach ca 2-3 Monaten).

LG jes

Beitrag von sarah05 04.04.11 - 08:58 Uhr

Danke für deine Antwort :-D