Breifrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von adelaide 03.04.11 - 19:58 Uhr

Hallo!
Mein Sohn bekommt jetzt seit vier Wochen Mittags Pastinake und seit zwei Wochen ist noch Kartoffel dabei. Er isst es sehr gerne und haut auch meistens richtig rein (ca 190g selbstgekocht mit Öl). Der Stuhlgang ist leider recht fest und er muss oft richtig pressen.
Mit Abendbrei würde ich noch warten, wegen der Verdauung.
Seit Neuestem ist er allerdings, wenn er bei uns am Frühstückstisch dabei ist, kaum zu halten, was Essen wollen angeht. Er will alles Essbare haben und heult,weil er nichts bekommt.
Kann man auch mit Morgenbrei oder ähnlichem weitermachen. Er ist richtig frustriert vormittags und wenn er Mittags Brei bekommt kaum zu halten.
Ich stille noch und muss seit 6 Wochen Flasche zufüttern, weil meine Milch nicht langte und er nicht genug zugenommen hatte.
Was würdet ihr machen?

Beitrag von vonni81 03.04.11 - 20:05 Uhr

Hi,

klar kannst du auch mit Morgenbrei weitermachen.
Man kann grundsätzlich mit jeder Tageszeit anfangen oder weitermachen.
Es hat sich nur bei den meisten Leuten so eingebürgert, erst mittag, dann GOB, usw...
Ich werde nach dem mittagsbrei auch den Morgenbrei einführen.

liebe Grüße
Ivonne