Vorzeitige Wehen, wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffimarc 03.04.11 - 20:23 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe die Kontraktionen seit ca 4 Wochen. Bin jetzt in der 30SSW.

Nehme seit ca 2 Wochen Bryophyllum. Leider ist es nicht besser geworden.
Muss auch jeden Tag Strichliste führen wie oft sie kommen.

wollte von euch gerne wissen, wie oft ihr das so im _Schnitt hattet?

Und ob sich das irgendwie auf die Dauer eurer SS ausgewirkt hat?!

Hab immer etwas angst weil ich teilweise, nach den Kontraktionen ein ziehen Richtung Scheide habe und auch finde das mein Bauch recht tief sitzt...

Mich würde es freuen..wenn jemand von seinen Erfahrungen berichtet..und wünsche noch einen schönen Abend!!

Beitrag von hasi1977 03.04.11 - 21:03 Uhr

Ich bin in der 32.SSW und ich hatte auch öfter Tage, wo ich echt Angst hatte, dass ich vorzeitige Wehen hab. Der Abstand der Kontraktionen war echt gering teilweise und dazu noch Mensschmerzen. War aber beim Arzt immer alles OK und mittlerweile hat es sich gelegt und es passiert gar nichts mehr...

Beitrag von zuska 03.04.11 - 21:04 Uhr

hallo!
ich habe etwa seit der 24. ssw immer mal wieder wehen. da ich in der ersten schwangerschaft in der 32. ssw wegen vorzeitiger wehen, die sich auch auf den muttermund ausgewirkt haben, im krankenhaus gelegen habe, bin ich dieses mal natürlich besonders "aufmerksam" (um nicht zu sagen panisch) was wehen betrifft. damals beruhigten sich die wehen nach einer woche tokolyse wieder und ich habe trotz verkürztem gebärmutterhals bis zum et durchgehalten.

in dieser schwangerhaft hatte ich bislang max. 3-5 wehen in der stunde über 3 bis 4 stunden, am vorletzten wochenende allerdings über 10 stunden alle 10 minuten ein heftiges ziehen und einen harten bauch. leider war ich gerade zum entspannen auf spiekeroog und da dort kein gyn. arzt und keine fähre aufzutreiben war, wurde ich ins nächste krankenhaus geflogen. auf dem ctg waren deutlich wehen erkennbar, die sich jedoch (noch) nicht auf muttermund und co. ausgewirkt haben. ich soll nun "ne ruhige kugel schieben", nehme ebenfalls bryophyllum und magnesium und insgesamt hat sich alles wieder entspannt. bin jetzt tagsüber so im schnitt bei einer kontraktion in der stunde. nachts ist alles ruhig oder ich bekomme nichts mit. seit heute bin ich in der 35. ssw - ich bin nun guter hoffnung, dass wir wieder "ausreichend lang" durchhalten.

alles gute!
zuska

Beitrag von munin 03.04.11 - 22:45 Uhr

Hallo!
Ich bin jetzt in der 27 SSW. Habe seit der 23 SSW vorzeitge Wehen mit GMH Verkürzung. Lag auch schon 5 Tage im Krankenhaus. Muß jetzt auch hauptsächlich liegen. Nehme für die Wehen Magnesium. Die Kontraktionen treten unterschiedlich häufig auf. Manchmal ist es nur 5 x am Tag. Letzten Mittwoch bekam ich sie aber alle 5 Minuten über eine halbe Stunde. Die Folge war GMH wieder stark verkürzt. Es können bei dir aber auch Übungswehen sein die keinerlei Auswirkung auf Den GMH haben.
LG munin