Windelfrage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eurasia 03.04.11 - 20:28 Uhr

Hallo ihr Lieben,

am Freitag hatten mein Freund und ich eine kleine Diskussion mit meiner "Schwiegermutter". Es ging um die Anzahl der Windeln, die wir am Tag für unseren Kleinen verbrauchen.

Als ich erwähnt habe, dass unser Mini am Anfang 12 Windeln (davon 10 volle) pro Tag gebraucht hat, ist sie fast vom Stuhl gefallen und meinte, dass das viel zuviel wäre. Selbst nach meiner Erläuterung, dass ich den Kleinen vor jedem Stillen, also alle 2 Std., gewickelt habe, schüttelte sie nur den Kopf. Mittlerweile kommt der Kleine nur alle 3 Std. (pünktlich wie ein Wecker) und hat jedes Mal eine volle, bzw. nasse Windel. Das macht dann summa summarum (so richtig? #kratz) 8 Windeln am Tag. Naja, in ihren Augen reicht es, den Kleinen alle 4 Std. zu wickeln und damit hätte es sich dann. Mein Freund und ich sehen das aber nicht ein, da der Kleine dann unnötig lange in der vollen Windel liegen würde...

Sehen wir das zu eng? Ich sollte mich nicht über sowas aufregen, aber irgendwie tu ich das leider doch...

Lieben Gruß,
eurasia

Beitrag von tanti87 03.04.11 - 20:39 Uhr

Hallöchen..

also ich seh das genauso wie du..

mein kleiner hat auch so ca. nach 3 stunden die windeln voll... also er hat dann nich immer gekackert aber zumindest voll gepullert sind sie..

und warum soll ich ihn dann unnötig lange da drin liegen lassen ?
ich denk das fördert auch schon die sauberkeitserziehung..
wenn ich ihn nich lange darin liege lasse, ist es ihm auch später eher unangenehm, wenn er dann auch schon mit aufs töpfchen kann..
verstehst wie ichs meine ?

ich brauch auch so ein 40iger pack windeln die woche (4er).. also so ca. 5-6 tage reicht es
das macht auch so 7-8 windeln am tag.. ist finde ich ok..

also macht es einfach so, wie ihr denkt..

meine schwiegermutter lag mir schon mit brei anfangen in den ohren, da war er noch keine 3 monate!
und jetz hör ich mir an, ich hätte viel eher anfangen müssen, weil ich "erst" jetz mit 6 monaten die 2. breimahlzeit einführe..

einfach weitermachen ;) ihr kauft ja schließlich die windeln

LG tanti

Beitrag von lilalaus2000 03.04.11 - 20:40 Uhr

Das erinnert mich an meine Oma, die meinte man wickelte früher nur wenn da ein Stinker drin war und das auch nicht immer gleich... so 4-5 Windeln am Tag, das reicht!!!

Tja, früher hat man die auch ausgekocht, klar war das dann viel Arbeit.

Ich finde du machst das schon richtig, ich wechsel auch wenn ich merke, dass meine Kleine reingemacht hat und nutze es nicht aus bis die Windel platzt :-)


Und ausserdem muss auch mal Luft an Popo - hihi!

Beitrag von jessie27 03.04.11 - 21:07 Uhr

Ich wickel alle 2-3 Stunden, immer nach den Schläfchen, bei Stuhlgang sofort.
Meine Tochter ist nun 6,5 Monate alt und ich bin damit immer gut gefahren, sie hatte noch nie einen wunden Popo.

Nach 3 Stunden ist die Windel aber wirklich schon voll aufgequollen, da wird es höchste Zeit....von daher würde ich immer auf mein Gefühl hören, egal, was andere meinen. Kann ja bei meinem Baby anders sein #aha

LG und nicht mehr aufregen ;-)

Jessie #sonne

Beitrag von mukmukk 03.04.11 - 21:38 Uhr

Hallo!

So viele Windeln haben wir noch nie gebraucht... Anfangs waren es vielleicht so 8 am Tag, inzwischen sind es selten mehr als 5. Das pendelt sich irgendwann ein! ;-)

Man braucht wirklich nicht bei jedem Tröpfchen Pipi zu wickeln aber wenn Stuhl in der Windel ist, wickele ich auch sofort und das ist anfangs ja noch relativ häufig gewesen! Letztlich muss das ja nun jeder selbst wissen - und bezahlen! #schock

LG,
Steffi mit Finja (22 Monate inzwischen) #verliebt

Beitrag von eurasia 04.04.11 - 11:17 Uhr

Hi Du,

anfangs war bei jedem Wickeln Stuhl in der Windel; mittlerweile nicht mehr, aber dafür sind die fast immer randvoll mit Pipi. Hatte schonmal probiert nachts nicht mehr zu wickeln, damit der Kleine nicht zu wach wird. Naja, dafür war er dann am nächsten Morgen durchgepinkelt und mein Bettlaken nass... #gruebel Da bezahl ich lieber unseren Mehrbedarf ;-)

Lieben Gruß,
eurasia

Beitrag von eurasia 04.04.11 - 11:13 Uhr

Danke für eure Antworten. :-)

Dann werden wir auch so weitermachen wie bisher. Unser Mini ist jetzt 8 Wochen alt und wir hatten bisher auch keine Probleme mit wunden Pobacken ;-).

Lieben Gruß und einen schönen Tag noch,
eurasia