Seit über 2 Wochen leichtes Fieber und Nachtschweiß?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kollarinda 03.04.11 - 20:51 Uhr

Hallo Mädels!

Ich habe mal eine Frage.

Ich habe seit vorletztem Samstag bereits Fieber. Meistens nur abends. Höchstens bis 38,8 - 39 Grad und wache jeden Morgen schweißgebadet auf.

Mein Arzt hat mir Anfang letzter Woche ein Antibiotikum verschrieben. Dies hat nicht geholfen; ergo: Keine bakterielle Infektion.

So, und geht es nicht zurück. Ich fühle mich tagsüber aber gar nicht krank.
Klar, ich bin schneller aus der Puste und ich schwitze auch sehr schnell. Aber fiebrig fühle ich mich nicht, trotz einer Tempi von 38 Grad am Tag teilweise.

Hat von euch jemand noch eine Idee, wie über Wochen sich ein Fieber halten kann mit täglichem Nachtschweiß?

Wäre über jeden Hinweis dankbar.

LG #winke

Beitrag von zweiunddreissig-32 03.04.11 - 21:01 Uhr

Hat der Arzt denn deine Blutwerte geprüft??

Ich hatte am Fr. 39,7. Ich dachte ich werde sterben:-( Bei 37,8 hat mich schon geschüttelt. Für mich ist unvorstellbar mit 38 noch rumzulaufen.

Vielleicht hast du schon dieses Antibiotikum zu oft bekommen und des hilft nicht mehr? Oder die Viren sind sehr standhaft.

Auf alle Fälle ist des nicht normal. Viell. ein anderer Arzt oder gleich ins KH?

Beitrag von schmullesje 03.04.11 - 21:23 Uhr

ich würde noch mal zum Arzt gehen, hatte diese Woche auch erhöhte Temp. mit trockenem Husten, und Gliederschmerzen, Doktor meint das sind Viren, deshalb kein Antibiotika....wurde übrigens auch nid besser und nach schleimlösenden Asthmaspray nun Besserung...