Möchte Kater abgeben

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von silvi-3101 03.04.11 - 22:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich werde bestimmt gleich gesteinigt aber ich kann nicht mehr.
Ich habe ende Januar einen kleinen Babykarter geholt und der ist auch echt süß und anhänglich aber er wird einfach nicht sauber! Das Klo ist sauber, er hat zwei Kumpanen zum spielen, wenn wir arbeiten sind aber es wird nicht besser. Ich bekomme jetzt ein Kind und ich habe angst, wenn es da ist, dass er auch in das Bettchen macht, denn die Couch, das Bett und die Decken hat er schon in den letzten Wochen als Klo benutzt. Ich hatte das noch nie erlebt, dass man sich so ärgern muss.
Ins freie kann ich ihn nicht raus lassen, da ich meine anderen beiden auch nicht raus lasse und dieses Grundstück schon einer anderen Mizie "gehört".
Ich würde ihn gerne in andere Hände geben, da wo er einfach rumstromern kann und überall hinmachen kann wo er will.

Beitrag von lelou83 03.04.11 - 22:24 Uhr

soll man dir dafür den kopf tätscheln?

Beitrag von nefer-tari 03.04.11 - 22:37 Uhr

Hallo,

ich denke es wäre für das Katerchen das beste. Denn so wie er sich "äußert" kommt er mit der Situation nicht klar. Er mag seine Kumpels warscheinlich nicht und macht somit seinem Unmut klar. Suche ihm ein nettes Zuhause als Einzeltier.
Und dir geb ich noch den Tipp- belaß es bei deinen 2 Katzen -versuch nicht nochmal ein Tier in diese Domäne hinein zu bringen. Bis das Katerchen in gute Hände kommt, kannst du noch Feliway-Spay versuchen- das überdeckt markierte Stellen auch präventiv.

viel Glück- Gruß
nefer-tari

Beitrag von seinelady 04.04.11 - 00:17 Uhr

hallo,
ich hatte damals auch echt probleme meinen kater rein zu bekommen. aber mit viel arbeit,viel mühe klappt das.wir haben ganze 5 monate gebraucht aber wir haben es geschafft.

du hattest doch schon 2 katzen vorher, warum also der 3.? will dir ja nicht zu nahe tretten, aber man sollte sich das immer gut überlegen, und auch mal 2 schritte vorraus denken und schon plan b haben wenn etwas nicht so läuft wie man will. denn auch dein kater wird sich schon an euch gewöhnt haben und er hat nun mal auch gefühle, wäre für ein menschen ja auch nicht schön, nur weil der mensch mal nicht so rein passt, wenn er abgeschoben werden würde.
und nur so ich bekomme auch ein baby und katzen haben nichts in der nähe des bettes zu suchen. unser bett steht schon, meine katzen kommen nicht mal auf die idee da ran zu gehen.

hoffe für dein kater das er das gut übersteht und in eine tolle familie kommt..

Beitrag von sweet-love 04.04.11 - 02:52 Uhr

Hallo

Kann es sein der der Kater zu früh von der Mama weg genommen wurde?

Wir hatten das selbe spiel damals ! Er war usere 2 Katze da wir keine einzelkatze wollten.. währe auch viel zu langeweilig^^

Und ja wir nahmen ihn über eine Pflegestelle auf, er war ca 8 Wochen Jung !
Gefressen und Getrunken hatte er auch alleine, und er ging auch aufs Klo... aaaber nur zum Kacken und vielleicht 1 mal am tag zum Pisseln

aber er Pinkelte trotzdem überall hin wo stoff war ! Auf unsere Betten, Bad tepische, Couch, Wohnzimmer Teppisch , sogar auf die stühle !!! Es war schlecklich!!!!! Wir stellten 3Klos auf, nutzen 100 verschiedene Streu.. nix half.. mit unserer lilli verstand er sich super, waren ein herz und eine seele.. daran kann es nicht liegen, trotzdem wagten wir noch einen versuch.. wir gaben für 2 wochen unsere lilli zu meinen eltern..aber das problem änderte sich nicht.. ich hatte innerhalt 6 monaten 2 neue chouchs und es war nur noch eklig am tisch zu sitze um zu essen.. es roch eben nach pisse !


Achjaa von ta wurde er auch gecheckt..alles ok..

und jaa das spiel machten wir 1 jahr und 3 monate mit als unser e tochter dann da war,,, und auch in ihr bett gepisselt wurde... ksatsiert war er auch noch geworden und raus konntee er nicht, wohnen eben oben im 4 fam haus

dann konnte ich eben nicht mehr und wir gaben ihn her.. an feunde von uns.. das spiel macht er dort auch..immer noch.. obwohl er nen kumpel und freigang hat :-(

Die ta meinten es liegt zu 99,99999% daran das er zuu früh von mama weg kam...das wird sich auch nicht mehr ändern... und sie hatt recht er macht es imme rnoch mit 3,5 jahren--


Beitrag von windsbraut69 04.04.11 - 06:49 Uhr

Ich gebe Dir Recht, dass es nicht okay ist, die Verantwortung für ein Tier beim ersten Problem abgeben zu wollen, ABER in diesem Fall hat der Kater zumindest eine Chance auf ein schönes Zuhause bei verantwortungsvollen und netten Leuten!

Hoffen wir das für den Kleinen und für die TE, dass Ihr Baby unkompliziert und schnell sauber wird.

LG,

W

Beitrag von julianstantchen 04.04.11 - 09:22 Uhr

Hallo,

versuch es doch mal mit "ich will den Kater behalten".

Wie alt ist er jetzt bzw. war er, als du ihn geholt hast?

Wenn man sie zu jung (und 8 Wochen KÖNNEN zu jung sein) holt, sind sie oft trotz Spielkollegen noch unsauber oder teilweise unsauber. Ich kenne das. Meine Schwester hat mir auch nicht geglaubt und hatte im Oktober dann das gleiche Problem. Nur sie haben dem Katerle Zeit gegeben und siehe da, jetzt kann er's.

Ich würde zumindest versuchen den Kater erstmal raus zu lassen und schauen, ob sich was ändert. Ich denke das wärest du ihm schon noch schuldig.

LG

Beitrag von nanny7600 04.04.11 - 10:09 Uhr

Hi...

Wieso regt sich hier eigentlich immer jeder gleich so auf?
was ist denn so schlimm daran einem Kater,der sich offensichtlich nicht wohl fühlt,ein besseres Zuhause zu suchen?
Da macht Sie sich schon Gedanken und dann ist es auch nicht richtig...Steht ihr auf dem Standpunkt,holt man sich ein Tier ins Haus dann bleibt es auch,egal wie es sich fühlt?
Ich versteh das nicht.....

LG nanny7600

Beitrag von alpenbaby711 04.04.11 - 10:10 Uhr

Ich kann dich schon verstehen. Wobei ich denke mit rauslassen wäre später schon viel geholfen. Vielleicht ist der kleine auch einfach überfordert. Aber gut ist es ja das du nicht schimpfst sondern versuchst ein neues gute Zu Hause zu finden. ich hab hier 6 Katzen, inzwischen alle kastriert und jetzt draußen. Gut, wir leben auch auf einem Bauernhof.
Die ältesten hab ich von Anfang an die sind 10 und jetzt 9. die eine wird in Kürze 11! Auf jeden Fall hab ich 4 Jungen Katzen bekommen ( kein eigner Nachwuchs das können meine nicht mehr) aus 4 verschiedenen Ecken. Also nicht ein Wurf oder so. Die habn anfangs 2 mal SChnupfen gehabt, also Dauergast beim Tierarzt gewesen. Scheiß Kosten aber gut selbst schuld, grins. Sag ich nur. dann konnte ich die Weiber erst später kastrieren lassen also mußten die Kater jetzt schon ran statt erst in 1 Jahr oder so. Also wieder Kosten. Die durften zwar noch nicht raus vor der Kastra aber durfen in großer Abstellkammer und im Haus rum. Eine hat mir dann irgendwann, trotz Klo im Haus ständig unter eine Ecke in der Küche gemacht. Da krieg ich auch ne Kriese ehrlich gesagt. Weil ich aber wußte das sie möglicherweise überfordert ist oder wieso auch immer durften dann halt alle nicht mehr ins Haus. In der Kammer ging sie immer aufs Klo. Nie Probleme und jetzt sind sie seit heute alle draußen.- Die Kater schon einige Woche die Kätzinnen seit heute. Hätte ich sie nur im Haus hätte ich sicherlich für Lösungen gesucht aber notfalls auch den Schritt ergriffen wie du.
Ela