Mein Ex, unsere Tochter, mein Sohn

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von vater_der_Tochter 03.04.11 - 22:33 Uhr

Hallo,

ich habe eine große Tochter, die schon bald ein Schulkind ist und es nicht anders kennt als daß ihre Eltern nicht zusammenleben (war bis kurz nach ihrem 1. geburtstag aber der fall), aber die Freizeit größtenteils zusammenverbracht wird...
Vor 2 Jahren bin ich dann von einer Affäre schwanger geworden. Den vater meines Sohnes gibt es in unserem Leben leider nicht, er will sein Kind nicht sehen. Der vater meiner Tochter hat uns shcon damals vom krankenhaus abgeholt, passt auf ihn genauso auf wie auf die Große wenn ich zb zum Elternabend muß..na ja, der vater meienr Tochter behandelt ihn eigentlich als ob es sein Sohn wäre, man merkt jedenfals daß er an ihm hängt...

Nun mach ich mir schon länger gedanken ob bzw. wie das alles für meinen Sohn am besten wäre, auch für mich...ich habe immer wieder Dates, hatte auch shcon zwei kürzere beziehungen seit der trennung vom Vater meiner Tochter, aber zb heute hatte ich keine Lust auf ein zweites Date mit einem eigentlich "traummann" - mit dem ich mich auch getroffen hätte wenn nicht quasi unser familiensonntag gewesen wäre, der mir irgendwie mehr gibt oder bedeuetet als er sollte, denn wir sind ja eigentlich keien Familie udn werden auch nie richtig eine sein.

Wei komm ich denn da raus, einfach zu zwingen zB den nächsten Sonntag mit diesem netten, interessierten Single statt mit dem vater meiner Tochter zu verbringen? ist halt irgendwie auc hder Ersatz für meien zerbrochene herkunftsfamilie udn mein "zuhause", nicht nur mein Ex, auch das gnaze drumrum (großfamilie, mehrere geschwister, Opa unter einem Dach) und so gehöre ich zwar auch nicht ganz dazu, aber irgendwie halt doch wieder und das sozusagen ganz zu verlieren ist wie mein zuhause zu verlieren...kann jemand verstehen wies mir geht und weiß rat?

Grüsse,
missy

Beitrag von weltenbuergerin2 04.04.11 - 01:00 Uhr

Du hast zu viele Baustellen.
Sortiere, was dir wichtig ist.
"Wei komm ich denn da raus, einfach zu zwingen zB den nächsten Sonntag mit diesem netten, interessierten Single"
Wie blöde ist das denn? ER kann es nicht sein, wenn du dich zwingen müsstest.
Bewahre mal die Ruhe, man kann auch ohne Mann zufrieden leben.
Werde dir erst mal klar, was du willst, bevor du dir eventuell ein drittes Kind machen lässt.

Beitrag von wallanders 04.04.11 - 01:40 Uhr

Das versteht sie nicht, sie ist der Typ lieber irgendweinen Typen als gar keinen.

Beitrag von lucky.luke.1946 04.04.11 - 07:49 Uhr

So hört es sich für mich auch an, ist aber der völlig falsche Weg.

Beitrag von vater_der_Tochter 04.04.11 - 13:08 Uhr

Nein, der Typ bin ich nicht.

Dann wär ich bestimmt nicht Single. Hatte schon öfter dates in den letzten jahren und in den miesten Fälllen hab ich die Männer nur einmal oder vielleicht 2mal auf nen Kaffee getroffen und ich habe auch mal nen jahr gar keine Verabredungen gehabt...

Dieser Mann von dem ich rede ist auch nicht der einzige an mir interessierte mann und die anderen Männer die ich in letzter zeit kennnegelernt habe wären objektiv gesehen auch Männer die ich meiner bestne Freundin empfehlen würde, aber die beühren mich halt nicht. Mit diesem einem mann teölefonier ich schon seit Monaten, eigentlich wollt ich nach dem treffen mit ihm auch keinen anderen mehr treffen, obwohl ich nicht das gefühl hatte verliebt zu sein, war aber so ein gefühl "der isses". das Problem ist ja nur, daß ich genau weiß daß wenn ich mich auf eine beziehung mit ihm einlassen würde, sich dann die Situation , der Umgang mit dem Vater meiner Tochter, verändern würde bzw. nicht mehr stattfinden würde und das wäre für mich dann ein sehr schlimmer verlust, sowas wie der verlust von "zu hause" und ich habe schon viele verluste erlebt, v.a. einmal als Kind den verlust von meinem zuhause. Wenn ich die Situation aber so bleasse wie sie ist werde ich nie ganz zufrieden sein, weil wir ja so keine richtige familie sind, ich möchte natürlich mal einen Partner (ob daß jetzt dieser eine mann ist mal dahingestellt), als familie zusammenleben, , ein gmeiensames zuhause, geordnete Verhältnisse wie man so schön sagt....

Beitrag von vater_der_Tochter 04.04.11 - 13:23 Uhr

Natürlich kann "man" auch ohne mann leben, zufrieden, nee nicht wirklich, und ich habe es lange genug ausprobiert. Und ich war Single und bin es geblieben, obwohl es mir nicht gefallen hat und es Männer gegeben hätte die großes interesse an mir gehabt hätten. Warst Du schon mal 3 jahre lang Single ohne Unterbrechung? Ich bin wirklich die letzte die dazu überhaupt in der lage wäre irgendeinen Mann zu "nehmen" als keinen zu haben..würde ich vielleicht gerne (wie so viele es tun), aber ich kann das nicht..wäre aber wie gesagt bestimmt nicht das blödeste und ich wäre nicht die einzige die aus pragmatischen Gründen eine Beziehung eingeht.

Ich habe mich mit erwähntem Single nur nicht wieder getroffen weil ich dann auf den Sonntag mit dem vater meiner Tochter hätte verzichten müssen. Obwohl das nichts ist was mich wirklich zufireden macht oder was "Zukunft" hätte, aber ich häng an dieser Art von Familie, was aber ienfahc nur blockierend ist. Wenn das nicht wäre hätt ich mich schon vor Wochen wieder mit diesem einem Mann getroffen. Und daraus könnte sich dann u.U. etwas entwicklen was Zukunft hätte und was ganzes wäre und nichts halbes...

Und was meinst Du mit "zu viele" Baustellen?

Beitrag von holy_cow 04.04.11 - 15:48 Uhr

Hola,

du schreibst " aber zb heute hatte ich keine Lust auf ein zweites Date mit einem eigentlich "traummann" - mit dem ich mich auch getroffen hätte wenn nicht quasi unser familiensonntag gewesen wäre, der mir irgendwie mehr gibt oder bedeuetet "

Du hast dir die Antwort da schon selber gegeben. Waere es dein Traummann, ( ich denke nach dem ersten Date weiss man das nicht wirklich ) haettest du einen anderen Termin gesucht oder was auch immer angestellt, um diesen Mann zu treffen.
Dir bedeutet das " Familienwochenende" sehr viel, du fuehlst dich wohl und aufgehoben und deine Kinder empfinden es sicher auch so.
Wenn du einen neuen Mann kennen lernst, wird der sich da auch einfinden und du musst nicht zwangsweise, diese andere Familie aufgeben.
Manchmal dauert es eben laenger bis man den wirklich richtigen Mann gefunden hat und sollte nicht nur aus einem Zwecksbeduerfnis herraus eine Partnerschaft eingehen. Du bist nicht gerne alleine und sehnst sicher nach geordneten Verhaeltnissen, fuer deine Kinder und dich.
So wie es mit dem Vater deiner Tochter laeuft, scheint es fuer die Kinder geordnet zu sein und tut ihnen sicher auch gut. Kinder brauchen Routine, dass gibt ihnen Sicherheit. Daher sind wohl diese Treffen auch wichtig.
Warum gibt es mit diesem Mann keine Zukunft?

Saludos

Beitrag von vater_der_Tochter 04.04.11 - 16:11 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Mit dem mann gibt es keine Zukunft weil es für ihn so ideal ist wies ist. Er hat quasi ne Familie und ist aber trotzdem mehr oder weniger ungebunden. Außerdem sind wir schon seit 6 jahren kein Liebespaar mehr, weder er noch ich erinnern uns daran wie das war als wir das noch waren...wir sind so ungefähr wie ein altes ehepaar insofern als daß wir uns natürlich mittlerweile kennen und ich weiß wie ich ihm ne freude machen kann, was er mag und was nicht, was ihn nervt etc. und vice versa. Diese vertrautheit gibt mir eben dieses Gefühl von Geborgenheit udn für ihn ist es schlichtweg bequem und irgendwie ohne Familie will er ja auch nicht sein, sich verbindlich darauf einlassen aber auch nicht.

Es geht ka auch nicht um den Kontakt zu seiner Tochter, oder um die zeit die sie mit ihm hat, aber ob es nicht besser wäre wenn mein Sohn und ich weniger oft dabei wären. Hatten wir auch schon mal ne zeitlang so gehalten, aber hält dann meistens nicht lange die distanz.

Beitrag von maueschen3334 04.04.11 - 22:44 Uhr

Wenn du magst schreib mir über PN.
Hab schon ähnliche Sachen erlebt,möcht aber ungern hier drüber schreiben.

Lg