Essensplan-was haltet ihr davon??

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von marcia1979 04.04.11 - 00:54 Uhr

Hallo,

ich bin zwar nicht dick, aber durch diverse Fressflashs am wochenende habe ich wieder zugenommen und will diese 6 kilo möglichst schnell wieder loswerden.
Und zwar hab ich mir folgendes überlegt:
Ich möchte gerne am abend keine Kohlehydrate essen und mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt, um den Heißhunger auszubremsen. So um die 1200 kcal am tag habe ich geplant.

8 uhr Frühstück: Müsli mit Joghurt und Obst

12 uhr Mittag: Scheibe Brot mit Belag
oder warmes essen mit Nudeln/Reis/Kartoffeln

19 Uhr (dann ist mein Sohn im Bett): Warme Mahlzeit mit viel eiweiss.....z.b. Gemüse, Hühnchen, Aufläufe o.ä.

Zwischendurch: Joghurt, Mandeln, mal n paar Butterkekse

Abends beim fernsehen (brauch ich immer etwas): Obst, 1 stk Schokolade dunkel

Zusätzlich mach ich täglich 30 min Crosstrainer und Übungen

Mit dem Mittagessen bin ich noch nicht so ganz konkret, vielleicht hat ja jemand noch ne idee wie man das am besten machen kann, mit Kind!!??

Was meint ihr, sollte das klappen mit dem abnehmen?? Ich will auch keine Diät machen, sondern eher Ernährung umstellen um gesünder zu leben.

Vielen Dank für eure Kommentare und Vorschläge

Gruß

Beitrag von sassi31 04.04.11 - 02:54 Uhr

Hallo,

nur so als Tipp: Mandeln sind sicher gesund, enthalten aber auch viel Fett. Ich esse die zwischendurch, weil ich zunehmen möchte.

Eine Freundin hat extrem viel abgenommen, als sie angefangen hat, jeden Tag Sport zu machen (Crosstrainer usw.). Dann schaffst du das sicher auch. Vor allem, wenn du zusätzlich deine Ernährung umstellst.

LG
Sassi

Beitrag von mirabelle75 04.04.11 - 06:48 Uhr

Hallo,

ich würde Dir als Fernseh-Snack eher dazu raten, etwas Naturjoghurt oder Quark zu essen. Wenn Du den Quark mit etwas Mineralwasser und einem TL Marmelade/Fruchtpüree verfeinerst, schmeckt es total lecker und ist echt sättigend.

Als Mittagessen könnte ich mir eine Gemüsereispfanne, Vollkorn-Nudeln mit Tomatensauce oder Gemüsesauce vorstellen. Gemüsefrikadellen mit Quark-Dip und Salat, selbstgemachte Pommes (Kartoffel Wedges) aus dem Ofen mit Dip, etc.

Liebe Grüße

Beitrag von elofant 04.04.11 - 07:51 Uhr

Hast Du bei den 1200kcal auch Deinen Grundumsatz gedacht?

Dein Plan klingt nicht unbedingt nach Ernährungsumstellung. Schon eher nach Diät.

Beitrag von marcia1979 04.04.11 - 08:47 Uhr

Was sollte ich denn deiner meinung nach anders machen?

Beitrag von elofant 04.04.11 - 11:06 Uhr

http://jumk.de/bmi/grundumsatz.php

Hier kannst Du Deinen Grundumsatz ausrechnen.


Ich denke, Tips hast Du ansonsten genug bekommen.

Beitrag von soulcat1 04.04.11 - 08:53 Uhr

Hallo! #winke

Mir ging es Anfang des Jahres genau wie Dir und ich habe es geschafft!!! 6kg sind weg weg weg #huepf

Du musst die Ernähimg komplett umstellen.

Ersetze Nudeln, Reis, Brot, Brötchen - einfach alles - durch VOLLKORNPRODUKTE. Sogar Zucker hab ich durch Rohrzucken (mjam) ersetzt.

Esse viiiel Gemüse.

Kein Obst vorm Fernseher!!! Weißt Du wieviel Fruchtzucker darin steckt?! #schock

Überhaupt - versuche abends die Kohlenhydrathe KOMPLETT wegzulassen.

Hab ich nicht geschafft aber für den Anfang hat das sehr gut geholfen.

Mandeln und Butterkekse... Muss das sein? #kratz

Wie wärs mit Gemüsesaft oder Knabbergemüse um ein kleines Loch zu stopfen? Wenn es bei mir ganz schlimm ist, greife ich schon mal zu Salzstangen. Auf jeden Fall besser als BUTTERKekse ;-)

Schwarze Schokolade - WIE schwarz denn? Und warum muss das abends sein?

Ich trinke abends Sojamilch um den Heißhunger auf Schluch zu umgehen. Natur - die von AldiSüd schmeckt ganz gut. ;-)

Einmal die Woche - am Liebsten, wenn ich mit meiner Tochter (7) auf der Couch liege - haue ich mir auch den Bauch mit Süssem voll weils so schön ist. Dafür esse ich den Rest der Woche aber weitestgehend nichts kalorienreiches.

Bei uns gibt es nur Tee und Wasser (und Kaffee). Hab Apfelsaft zum Mixen für die Schule die Haus, das wars aber ;-)

Ich muss sagen, mir fällt es relativ leicht. Immerhin essen wir ausgewogen und gesund.
Wenn meine Tochter Pommes will - mache ich die selber. Ofenkartoffeln halt ;-) Die lieeebt sie #verliebt

Toitoitoi.

Petra & Joelina :-p

Beitrag von engelchen1989 04.04.11 - 09:01 Uhr

Hallo,

mir kommt dein Plan sehr einseitig vor. So wie du dir das jetzt vornimmst wirst du es nicht lange durchhalten. Du musst auf alle Fälle mehr "Farbe" in deinen Plan bringen.

Was mir auch direkt aufgefallen ist:
Die Snacks in Form von Butterkeksen und Mandeln unbedingt noch mal überdenken! Butterkekse heißen nicht umsonst BUTTERkekse. Es gibt in der Drogerie von Alnatura viele Kekssorten die besser in eine Ernährungsumstellung passen. Dinkelkekse z.B.
Nüsse würde ich wirklich nur sehr wenige essen. Die sind zwar unheimlich gesund, leider aber auch total fett. Da bist du beim knabbern schnell mal bei den Kalorien einer ganzen Mittagsmahlzeit.
Ich würde bis nachmittags bei Snacks zu Obst greifen, aber auch da nicht zu viel wegen dem Fruchtzucker und abends gar kein Obst mehr essen.
Wie gesagt, in Obst ist, je nach Sorte, eine Menge Fruchtzucker drin.
Nimm abends lieber Gemüse mit einem Dip aus Kräuterquark.

Mittags vllt ein Salat? Es gibt ja so viele leckere Gemüse die man rein machen kann. Ab und zu mit Thunfisch oder anderem Fisch oder Putenstücken. Dressings immer selber machen aus Joghurt oder Essig.

Viel Erfolg beim Abnehmen!
LG

Beitrag von binnurich 04.04.11 - 09:31 Uhr

nicht ständig rumfuttern - besser 3 - 4 Mahlzeiten und zwischendurch auch mal nichts

viel trinken - am besten Wasser oder ungesüßten Tee

grundsätzlich: soviel Gemüse wie möglich
dann ausreichend Obst

sich auch mal was gönnen, aber nicht ständig

besser Volkornprodukte

auf versteckte Fette achten
aber hochwertig essen - besser der natürliche Fettgehalt und dafür weniger davon als fettreduziert und dann die dreifache Menge

Beitrag von sweety03 04.04.11 - 11:46 Uhr

Hallo,

ich habe seit 2 Monaten 8 kg abgenommen.
Ich esse morgens Kohlenhydrate (Müsli, dann mit Sojamilch, Vollkorntoast oder Brötchen mit Marmelade oder Honig).
Mittags gibt es Vollkost, also Kohlenhydrate und Eiweiß.
Abends esse ich Salat, Tomate mit Mozzarella, Feta, Hühnchen oder Pute. Jedenfalls keine Kohlenhydrate.
Zwischen den Mahlzeiten lasse ich 4-6 Stunden dazwischen und esse auch nur diese drei Mahlzeiten.
Ab 19 Uhr esse ich gar nichts mehr. Gestern habe ich mir das erste Mal seit Wochen abends eine Rippe Zartbitterschokolade gegönnt, eine Ausnahme.
Ich trinke Selter, Kaffee und Tee.
Dazu mache ich zweimal in der Woche eine Stunde nordic walking.

Sweety

Beitrag von marcia1979 04.04.11 - 12:01 Uhr

@sweety

Was isst du denn da mittags?
Um welche uhrzeit frühstückst du denn?
Isst du kein obst zwischendurch?

Gruss

Beitrag von miriamama 04.04.11 - 12:17 Uhr

HI!

Si wie sich das anhört, macht sie einfach nur Schlank im Schlaf.

Ich selber mache es auch seit dem 07.01.11 und hab bereits 12kg runter. Es ist wirklich nicht sonderlich schwer, man muss nur die ersten paar Wochen durchstehen. Da ist der Heißhunger wirklich stark und der innerer Schweinehund riesig, aber es ist wirklic machbar. Für mich zumindest.

LG! Miriam