Baby und nicht zusammenwohnen?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Forumskategorie 04.04.11 - 08:07 Uhr

Ich möchte so gern ein Baby, aber ich darf (noch nicht). Meine Lehre habe ich beendet, bin befristet angestellt und es sieht gut aus, dass ich unbefristet übernommen werde (Entscheidung fällt nächsten Monat).. Geld ist dann auch kein Thema (meinerseits). Freund macht neben Beruf ein Studium, lebt in eigener Wohnung. Ich auch in einer großen 3-Raum-Wohnung. Wollen 2013 zusammenziehen, weil wir dann 4 Jahre zusammen sind und beide erst aus dem Mietvertrag rauskommen.
Trotzdem wünsche ich mir so sehr ein Kind. Er weiss es auch, aber ist eben noch unsicher, weil er sparen und dem Kind etwas bieten möchte.. Aber 2013 bin ich 26.. und dann sollen wir seiner Meinung nach erst anfangen.. für mich zu spät.
Hat jemand ein Kind bekommen, ohne dass man zusammen wohnt??!

Beitrag von hier.............. 04.04.11 - 08:22 Uhr

Ja bei uns ist es auch so....

Wir sind jetz 7 Jahre zusammen! Unsere Tochter ist 5.
Ich bin auch erst 21 mein Freund ist 26!
Wir wohnen auch nicht zusammen, was aber kein problem ist!

LG hier...........

Beitrag von Forumskategorie 04.04.11 - 08:24 Uhr

Wie managt ihr euren Alltag? Ist euer Lebensmittelpunkt bei dir zu Hause?

Beitrag von anyca 04.04.11 - 09:48 Uhr

Wenn Du eine große Dreiraumwohnung hast, warum zieht er nicht zu Dir und vermietet seine Wohnung ggf. unter?

Ich würde davon abraten, mit jemandem ein Kind zu kriegen, mit dem man nicht wenigstens ein Jahr lang zusammengelebt hat. Erst dann merkt man ja, ob man den Alltag gebacken kriegt.

Und mit Baby ist doch - grade ganz am Anfang - die Unterstützung des Partners super wichtig!

Beitrag von findeichnichtgut 04.04.11 - 09:51 Uhr

Hallo,

also ich finde nicht das du mit 26 zu alt bist, das hört sich nämlich so an wenn du es schreibst.

Dein Freund finde ich hat schon recht mit dem was er sagt. Zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass er momentan sonderlich viel Zeit für euch hätte. Studium und Beruf nehmen einen schon ziemlich in Anspruch.

Du musst auch bedenken das es zu zweit mit einem Kind einfacher ist als alleine.

LG

Beitrag von birkae 04.04.11 - 11:13 Uhr

So einige Gefühle sind schon zerbrochen, als Liebende zusammen zogen.
Woher willst du wissen, dass dein Freund und du nach dem zusammenziehen feststellen, dass ihr doch nicht zusammenpasst?
Und bevor ihr das herausgefunden habt, ist der einzige Leidtragende doch das Kind.

Als unsere Eltern Kinder bekamen, war man mit 26 wirklich schon alt.
Wir leben aber in einer Generation, wo es nicht unüblich ist, mit 30 das erste Kind zu bekommen.

Viele Frauen sehen das Thema "Baby" viel zu romantisch. Sie sehen nur, dass ein Baby etwas süßes ist, mit dem man Knuddeln kann. Das ein Baby aber etwas ist, das enorm viel Zeit, Kraft und Nerven kosten kann, wird dabei gerne ausgeblendet.

Ihr wollt erst in 2 Jahren zusammenziehen, wegen des Mietvertrages? Wo gibt es denn Mietverträge, die einen auf 2 Jahre knebeln? Ich meine gelesen zu haben, dass so lange Kündigungsfristen nach deutschen REcht nicht erlaubt sind. Erkundigt euch bei einem Mieterschutzbund. Oder bietet euren Vermietern Nachmieter, so dass ihnen keine Mieteinbußen entstehen...

Zum Thema Baby, lass etwas Zeit vergehen. Warte erst mal, bis du einen unbefristeten Vertrag hast. Zeige deinem Chef, dass er sich auf dich verlassen kann und du nicht sofort mit Babybauch ankommst. Schließlich willst du nach der Babyzeit ja wieder arbeiten kommen und da soll er dir ja noch wohlgesonnen sein, oder?

Stelle dir die Situation deines Freundes vor. Er arbeitet und studiert nebenher. Woher soll er die Energie für ein Baby hernehmen?
Du kannst jetzt zwar ein Baby bekommen, aber dann wirst du evtl. deinen Freund los...

Warte einfach noch und du wirst sehen, ob ihr zwei wirklich an der Familiengründung arbeiten könnt, wenn die richtige Zeit kommt.

LG

Beitrag von kada03 04.04.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich kann deinen Wunsch nach einem Kind nachvollziehen und habe mir damals auch gesagt das ich gern mit 25 ein Kind hätte, aber eben auch nur dann wenn die Umstände passen.

Allein die Aussage, dass dein Freund sich noch nicht sicher ist, würde mich zum Warten veranlassen, denn das solltet ihr doch gemeinsam entscheiden, findest du nicht?

Es hört sich für mich allerdings so an, als hättest du dich schon entschieden und ich denke natürlich das du auch allein mit dem Kind in deiner Wohnung leben kannst, wobei dein Freund wohl eh die meiste Zeit bei euch wäre.

Aber ich denke auch, dass man mit solch einer lebensverändernden Entscheidung warten sollte, damit ihr in Ruhe euren gemeinsamen Alltag erleben könnt, denn vieles verändert sich wenn man zusammenlebt.

Dein Herz sagt jetzt vielleicht ja, aber lass den Verstand nicht außer Acht.

Alles Gute,

kada

Beitrag von leenchen82 04.04.11 - 14:10 Uhr

Ihr kommt erst 2013 erst aus dem Mietvertrag? Wie geht das? Hat man nicht einen 3 monatigen Kündigungsschutz?#kratz Und mit 26 Jahren ist man definitv nicht zu alt! Ich bin 29 und bekommer mein erstes Kind, bin ich dann zu alt oder was??#schock

Beitrag von gemababba 04.04.11 - 16:47 Uhr

Hallo,

ich denke das müßt ihr zwei selber entscheiden.

Ich und mein Mann waren damals im April 2002 zusammen gekommen und im september im urlaub und im Oktober 2002 war ich dann in der 10 ssw und naja haben dann im Dez 2002 noch geheiratet und im Januar 2003 zusammen gezogen haben beide noch zuhause gewohnt.

Und im Mai 2003 kam dann unser kleiner Schatz #baby

Und wir sind jetzt 8 Jahre verheiratet und haben insgesamt jetzt 3 Kinder und ich war damals grad mal 20 Jahre als ich schwanger wurde und mein mann 25 Jahre und ich muß dir sagen wir haben es nie bereut auch wenn es so nicht geplant war :-)

LG Jenny

Beitrag von Forumskategorie 04.04.11 - 17:47 Uhr

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Ihr habt schon Recht, ich werde mich noch eine Weile gedulden. Aber dennoch ist der Kinderwunsch einfach übermächtig und ich muss mich wirklich zusammenreißen.

Dreimontige Kündigungsfrist ist normalerweise richtig, allerdings gibts bei großen Gesellschaften Mietverträge, wo für einen gewissen Zeitraum eine ordentliche Kündigungsfrist seitens des Mieters ausgeschlossen wird (ist bei teuren Herrichtungen der Wohnung der Fall..)
Deswegen kommen wir erst 2013 aus den Mietvertägen.

Ich kenne meinen Freund schon seit vielen Jahren, er hat auch zusammen mit mir Ausbildung gemacht und zeitweise bei mir gewohnt...

Ich wollte niemanden persönlich angreifwen, wenn ich sage, dass 26 zu alt für ein Kind ist. ;-)
Es ist mir persönlich zu alt. Aber ich werde lieber warten

Liebe Grüße