auch wieder so ein blödes Ammenmärchen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lexxx-schmetterling 04.04.11 - 08:11 Uhr

hat das schon mal jemand von euch gehört?
mir hat jetzt eine bekannte (auch SS in der 29SSW) erzählt wie sie sich nachts im bett immer verdrehen muss und mit stillkissen usw. so positioniert, das sie sich auch blos im schlaf nicht auf die rechte seite legt. angeblich soll man das nicht, weil die nabelschnur auf der rechten seite liegen würde und man wenn man darauf leigt die versorgung des babys abschnüren würde #kratz
eigentlich halte ich das für völligen blödsinn aber da ich sehr oft auf der rechten seite liege, mache ich mir jetzt doch schon so meine gedanken ob ich meinem baby damit schaden kann #zitter

danke für eure erfahrungen...

Lexxx-Schmetterling #ei 26+3

Beitrag von maerzmama 04.04.11 - 08:14 Uhr

Juhuuu morgen #winke

Also ich bekomme mein 4tes kind und ich hab immer
auf der seite gelegen ob rechts oder
links das einzige was ich gehört hab das man nicht auf kreuz
soll liegen..............aber ich denke das iss quark



Ich wünsch dir weiterhin eine schöne Kugelzeit


Lg März 23ssw #verliebt#winke

Beitrag von humanianimi 04.04.11 - 08:15 Uhr

Oh man, ich hasse solche Horrorgeschichten ..... warum muss man Schwangeren mit sowas, solch eine Angst machen #aerger

Wenn man mal ganz logisch nachdenkt, dann weiß man doch, dass das gar nicht sein kann. Als wäre die Nabelschnur rechts festgetackert, bei jeder Schwangeren auch noch an derselben Stelle .....
Außerdem ist da Fruchtwasser dazwischen, da kann man gar nicht abdrücken.

Mach Dir keine Gedanken.

LG

Beitrag von andrea-812 04.04.11 - 12:15 Uhr

Hallo ich weiß nur man soll nicht auf den Rücken liegen in der fortgeschritten ss weil das Baby auf die Bauchschlagader drückt und dann kann dir. schlecht werde und es soll auch nicht gut für das Baby.

Aber Du kannst recht und links liegen. ich habe mir immer das stillkissen genommen und habe immer super geschlafen. #winke Andrea

Beitrag von lala-1280 04.04.11 - 08:16 Uhr

Moin,

das hab ich ja noch nie gehört der Zwerg ist doch total von Frutwasser umschlossen und schwimmt da kann nichts abgedrückt werden

weiß nur das wenn der Krümel größer wird es vielen Frauen dicht mehr bequem ist auf der rechen seite zu schlafen da dadurch eine Aterie rechts von der Wirbelsäule abgeklemmt werden kann und einem dann eher die beine einschlafen
aber die meisten drehen sich dann automatisch in eine Bequemere position.

mach dir also keine Sorgen

LG

Beitrag von anyca 04.04.11 - 08:22 Uhr

Das ist völliger Blödsinn, die Nabelschnur kann sonstwo sein.

In der späten Schwangerschaft ist es bloß nicht günstig, auf dem Rücken zu liegen, weil das eine wichtige Ader der Mutter (!) abdrücken kann.

Beitrag von meandco 04.04.11 - 08:29 Uhr

ammenmärchen - die plazenta ist immer anders und auch die nabelschnur liegt immer anders. manche kinder haben sie auch um den körper gewickelt #augen

und ehrlich:
am rücken solltest du nicht liegen, weil dann von dir ne vene abgedrückt wird, was schlecht für beide ist.
dann solltest du nicht rechts liegen, wegen dem ammenmärchen.
dann kannst du ja nur noch links liegen - monatelang #schock#augen

wenn ich links liege bekomm ich plötzlich keine luft mehr ... soll ich dann im sitzen schlafen #augen also ich lieg wie ich gerade bequem liege und basta #cool

lg
me

Beitrag von gokulino 04.04.11 - 08:30 Uhr

Hallo, also mein Frauenarzt hat mir damals empfohlen auf der linken Seite zu schlafen, aber auch nur aus dem Grund, weil man dann besser Luft bekommen soll. Fragt mich jetzt aber nicht, wieso das so ist. Ich weiß nur, dass es mir geholfen hat.

Beitrag von meandco 04.04.11 - 08:39 Uhr

#rofl

auf die weise schrecke ich jede nacht aus dem schlaf hoch - weil ich eben keine luft bekomme auf der seite ... liege daher fast ausschließlich rechts ... kommt glaube ich auf die kindslage an #kratz

lg
me

Beitrag von nanunana79 04.04.11 - 09:04 Uhr

Hey,

ich denke das der Grund ist, das auf der rechten Seite (und die liegt ja oben, wenn man links liegt) 3 Lungenlappen sind und auf der linken Seite nur 2. Das liegt daran, das auf der linken Seite ja auch noch das Herz untergebracht ist.

Beitrag von hebigabi 04.04.11 - 08:36 Uhr

Frag sie mal wer ihr den den Blödsinn erzählt hat?

Kannn sie getrost vergessen- sie soll sich hinlegen wie sie lustig ist und wenn was wäre- eine Nabelschnurumschlingung käme so oder so - haben 30% aller Kinder (bzw. sie liegt halt blöd) aber das kommt definitiv nicht von der Lagerung der Frau - never ever.

Die Diskussion gabs gestern schon und die Frau rührte sich nachts auch nicht von der Stelle wegen der Angst davor und das ist wirklich hausgemachter Blödsinn.

LG

Gabi

Beitrag von tani-89 04.04.11 - 08:40 Uhr

Das is blödsinn war auch immer auf der seite gelegen egal welche.
Man soll nur nicht auf den rücken legen weil das Baby zu viel drück auf deine Bauchaterie drückt.

Beitrag von zuckerundsalz 04.04.11 - 08:49 Uhr

Ganz ohne Sinn ist das aber auch nicht, was deine Bekannnte da sagt. Allerdings treten eventuelle Schwierigkeiten erst gegen Ende der Schwangerschaft auf. Und das auch nicht immer. Nennt sich Vena-Cava-Kompressionssyndrom.

Schau mal hier.
http://de.wikipedia.org/wiki/Vena-cava-Kompressionssyndrom

Liebe Grüße
zuckerundsalz

Beitrag von die_schwangere 04.04.11 - 08:53 Uhr

am besten im stehen schlafen #rofl#rofl

nee mach dir keine gedanken
da passiert rein gar nix wenn du rechts schläfst

Beitrag von marysa1705 04.04.11 - 08:59 Uhr

Hallo,

ganz so ein Ammenmärchen ist das nicht!

"FRAGE: Ich habe gehört, dass man in der Schwangerschaft ab einem bestimmten Monat in der Nacht nicht mehr auf dem Rücken schlafen soll, da ansonsten die Bauchdecke der Mutter dem Baby zu schwer wird. Stimmt das?

ANTWORT: Mit Fortdauer der Schwangerschaft kann es sein, dass die vergrößerte Gebärmutter in Rückenlage auf die untere Hohlvene und die Beckenvenen drückt und somit der Blutrückstrom zum Herzen vermindert wird. Die Folge bei der Mutter ist eine Kreislaufreaktion mit Pulserhöhung, Steigerung der Atemfrequenz, Blutdruckabfall, Schwindel, Übelkeit und eventuell Bewusstlosigkeit. Auch beim Kind kann es in so einer Situation zu einem Abfall der Herzfrequenz kommen.

Tritt dieses so genannte Vena-Cava-Kompressionssyndrom auf, sollte unverzüglich eine Linksseitenlage eingenommen werden. Dadurch wird die Vene entlastet und die Kreislaufsituation stabilisiert sich wieder, auch für das Kind. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie während der Schwangerschaft nicht auf dem Rücken liegen dürfen. Mit zunehmendem Bauch wird die Seitenlage aber bequemer. Die Empfindlichkeit für das Kompressionssyndrom ist auch etwas individuell.

Die Bauchdecke der Mutter wird dem Kind aber nie zu schwer - das Kind ist in seiner Fruchtblase geschützt."

http://www.netdoktor.at/frage_antwort/sexualitaet_partnerschaft/schwangerschaft/20020206_venacava.htm

LG Sabrina

Beitrag von lexxx-schmetterling 04.04.11 - 09:02 Uhr

ahhh ok, das ist gut zu wissen!!! #danke

Beitrag von marysa1705 04.04.11 - 09:24 Uhr

Ja, denke ich auch.
Man muss sich damit ja nicht verrückt machen, aber so weiss man, was im Ernstfall los ist und was man tun kann. :-)

Beitrag von qaychiara 04.04.11 - 09:37 Uhr

Hallo,

hab grad eben zufällig im SS Buch gelesen warum.

Das ist im Prinzip aus dem selben Grund warum man später in der SS nicht mehr gut auf dem Rücken liegen kann. Wenn man auf dem Rücken liegt kann das Gewicht der Gebärmutter auf die Vena Cava drücken und der Blutfluss zu deinem Herzen wird gestört. Das Körpereigene Alarmsystem reagiert sofort mit Schwindel, Herzrasen, Übelkeit, damit man seine Porsition ändert. Die Vena Cava (so stand das da) läuft wohl in der Rechten Seite durch den Körper, dadurch kann das auch passieren wenn man auf der Rechten Seite liegt.

Ich denke aber deinem Baby kann nix passieren weil es deine Blutversorgung ist die gestört wird und du innerhalb kürzester Zeit ja auch die Position wieder änderst weil man sich innerhalb von Sekunden so unwohl fühlt das man die Warnsignale nicht übersehen kann (hatte das in jeder SS ganz schlimm, konnte keine 2 Minuten auf dem Rücken liegen). Auf der Rechten Seite hab ich immer geschlafen und keine Probleme gehabt und so lange man nix merkt wird die Vena Cava ja auch nicht abgedrückt und man kann auch weiter so liegen.

LG Nina #herzlich

Beitrag von lexxx-schmetterling 04.04.11 - 10:13 Uhr

vielen, vielen dank für deine hilfreiche antwort #pro
da bin ich doch schon wieder sehr beruhigt, denn schwinndel oder herzrasen hatte ich bislang noch nicht in den nacht ;-)

Beitrag von janin84 04.04.11 - 11:14 Uhr

Hab das auch schon gehört. Aber wenn man Nachts auf der Rechten seite schläft und irgendwas eingeklemmt werden sollte dann dreht man sich automatisch um, genauso wie man sich nachts auch dauern auf und zu deckt ohne das man es bemerkt. Aufn Rpcken leigen geht auch, aber wenn man dabei nen Kreislaufkolaps bekommt muss man sich schnell auf die Linke seite legen da geht es dann wieder besser.
Ich hatte das beim letzten Ultraschall das mir 2mal der Kreislauf weggeklappt ist, da wird irgendwas eingeklemmt. Aber man merkt das sehr schnell und dreht sich dann einfahc um.

Also mach dir darüber nicht so viele Gedanken.