Warum muss es kompliziert werden - Affäre will mehr

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von einfach*ist*besser 04.04.11 - 08:49 Uhr

Guten Morgen,

ich habe seit ca. 2 Jahren eine Affaire mit einem verheirateten Mann. Er hat zwei Kinder. Ich bin ebenfalls verheiratet und habe 3 Kinder. Wir treffen und 1 bis 2 mal in der Woche, Wochenenden fast nie, ab und zu sehen wir uns unterwegs auf Messen und Geschäftsreisen. Alles schön und gut. Mein Mann und seine Frau wissen natürlich nichts davon, soll auch so bleiben. Wir haben die Abmachung Sex und Spaß, ein bisschen quatschen und gut ist. Wie es eben sein soll wenn man schon eine Affäre hat.
Doch letzten Donnerstag haben wir uns das letzte Mal gesehen und da hat er mir nach dem immer wieder excellenten Sex gesagt, er wisse nicht mehr ob er bei seiner Frau bleiben soll und ob ich mir vorstellen kann dass ich mich von meinem Mann auch mal trennen könnte. Ich habe es klar verneint und das ich möchte dass es so bleibt wie es ist. Er war dann etwas beleidigt und hat sich seit dem auch nicht mehr gemeldet. Blöd sowas.
Mein Mann und meine Kinder gehen einfach vor und ich lieben meinen Mann auch. Ich finde es schade wenn die Affäre wegen so männlicher Eitelkeiten jetzt zu Ende gehen würde. Im Bett ist mein Lover wirklich ein Held aber zusammenleben könnte ich mit ihm nicht, brrrrr.
War schon mal wer in so einer Situation. Wenn es hart auf hart käme würde ich mich sofort von meiner Affäre trennen. Hab ich ihm auch am Donnerstag gesagt. Er einte dann nur ich soll mal nicht so vorschnell sein, wir würden ja schließlich beide ein kleines Geheimnis haben. Das fand ich dann erst recht doof. War wohl eine Art kleine Erpressung.

Beitrag von kleinehexeanett 04.04.11 - 08:52 Uhr

Ja klar, du liebst Deinen Mann!!!! #rofl Deswegen bescheisst du ihn auch ...

Beitrag von happy_mama2009 04.04.11 - 09:01 Uhr

"Mein Mann und meine Kinder gehen einfach vor und ich lieben meinen Mann auch."


Danke für den lacher.

#contra

Beitrag von bruchetta 04.04.11 - 09:16 Uhr

Tja, er hat Dich in der Hand. Es war in der Tat eine kleine Erpressung.

So etwas rächt sich früher oder später!

Beitrag von einfach*ist*besser* 04.04.11 - 09:18 Uhr

Danke für deine vernünftige Antwort.

Also hab ich das schon richtig verstanden.

Ich will mal hoffen dass er wieder zu Vernunft kommt.

Beitrag von seelenspiegel 04.04.11 - 09:24 Uhr

<<<Ich finde es schade wenn die Affäre wegen so männlicher Eitelkeiten jetzt zu Ende gehen würde>>>

So eine Verbalgrütze habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Was hat das bitte mit Eitelkeit zu tun, wenn scheinbar Gefühle ins Spiel kommen?

Ansonsten: Dumm gelaufen...pech !

Beitrag von sissy1981 04.04.11 - 09:28 Uhr

Der Zeitpunkt an dem einer der Parteien mehr will und Gefühle in die Waagschale wirft ist der, das ganze zu beenden solange man noch (in Fällen wie deinen halbwegs ungeschoren) aus der Sache rauskann.

Ich bin immer dann gegangen wenn auf der andren Seite "Gefühle" aufkamen - dass was da anfangs auf Grund der Sympatie und sexuellen Übereinstimmung gern als Liebe definiert wird, kann wenn es nicht auf Gegenliebe stößt auch gern mal schnell ins Gegenteil um und kann sehr hässlich werden. Ich hatte aber auch den Vorteil meine nicht ernsthaften Bettgeschichten nie in Zeiten einer Partnerschaft (auf meiner Seite) zu legen.

Ich würde das ganze an deiner Stelle im Sande verlaufen lassen, bevor der Herr wirklch diesen doofen Gedanken seine Erpressung wahrzumachen zu Ende denkt.

Beitrag von einfach*ist*besser 04.04.11 - 09:35 Uhr

Wenn er nicht wieder vernünftig wird werde ich das auf jeden Fall auslaufen lassen.

Das Leben ist schon kompliziert genug und unnötigen Ärger will ich mir ersparen.

Beitrag von EineFrau_ 04.04.11 - 09:50 Uhr

Hallo,

auweia. Das hört sich nach Erpressung an. Hoffentlich hat er das nur so dahergesagt und macht nicht Ernst damit. Du wirst ihn hoffentlich dahingehend einschätzen können, ob er dazu in der Lage wäre.

Auf der anderen Seite musst Du bedenken, daß er seine Frau auch hintergeht. Wenn er also Eure Affäre bei Deinem Mann verpetzt, muß er damit rechnen, daß seine Frau das auch erfährt. Du mußt ihm also sehr deutlich klar machen, daß Du auch für den Fall, daß Dein Mann sich von Dir trennen sollte, nicht für IHN zur Verfügung stehst.

Ansonsten kann ich nur sagen: Scheiße, wenn sich ein Part einer Affäre wirklich verliebt. Ich kenne sowas. Bei meiner Affäre bin ich diejenige, die sich verliebt hat bzw. war ich es von Anfang an. Sonst hätte ich mich nicht darauf eingelassen. Da ich aber genau weiß, wenn meine Affäre etwas von meinen Gefühlen erfährt, dann macht er sofort Schluß, behalte ich meine Gefühle für mich und genieße jedes Zusammensein mit ihm. Denn mehr wird es leider nie geben.

Scheinbar kann Dein Freund aber nicht mit der Situation umgehen. Daher mein Rat an Dich, beende diese Affäre schrittweise, langsam. Damit er nicht auf dumme Gedanken kommt.

Ich wünsch Dir viel Glück!

Beitrag von einfach*ist*besser 04.04.11 - 10:28 Uhr

Vielen Dank für deine nette Antwort.

Tut mir leid für dich. Das ist natürlich eine ganz blöde Situation. Da ist dann nichts mehr auf Augenhöhe und genau das habe ich immer versucht zu vermeiden. Wenn einseitig größere Gefühle ins Spiel kommen, leidet der eine und das ist auf Dauer nicht zu verkraften.

Beitrag von borstie2000 04.04.11 - 10:02 Uhr

Wow - 2 Jahre machst Du das schon ??

Aber es gibt immer noch Leute, die toppen das noch ( 4 Jahre oder mehr)!

Affaire hin oder her - sowas kommt in den "besten Familien" vor, aber daß Du dabei ohne Skrupel in den Raum stellst daß Dir "Deinn Mann und Deine Kinder einfach vorgehen und Du Deinen Deinen Mann liebst" finde ich sowas von grotesk #nanana

Kannst Du Dir dabei noch in die Augen schauen ?

Borstie

Beitrag von einfach*ist*besser 04.04.11 - 10:26 Uhr

Ja ich kann mich noch prima im Spiegel anschauen (außer morgens nach dem Aufstehen:-) ) . Warum wohl? Weil ich natürlich völlig skrupellos, berechnend und eiskalt bin. Kurz: Die Frau, vor denen Mütter ihre Söhne immer gewarnt haben..... #rofl

Beitrag von borstie2000 04.04.11 - 14:12 Uhr

GENAU...deshalb kannst Du das ja auch nur in schwarz schreiben....#winke

Beitrag von eine Frau 04.04.11 - 14:45 Uhr

Dass sich daran immer so viele aufgeilen können #augen

Beitrag von frieda05 04.04.11 - 10:14 Uhr

Im Krieg und in der Liebe scheint alles erlaubt.

Blöd, wenn bei Deiner Affäre jetzt soviel Gefühl entstanden ist, daß er anfängt Druck auszuüben. Möglicherweise will er Dich aber auch nur testen.

Ich empfehle schlicht, ruhig zu bleiben. Versuche vorsichtig ihm klar zu machen, daß Du ihn natürlich sehr magst, die ganze Sache allerdings noch nie unter dem Gesichtspunkt "Affäre mit Perspektive" gesehen hättest. Du solltest ihm wirklich Deine Sympathie versichern, da sonst zu den enttäuschten Gefühlen u. U. gekränkte Eitelkeit dazu kommen könnte. So etwas wäre einfach menschlich und hat m. E. nichts damit zu tun ob es sich um Männlein oder Weiblein handelt.

Du könntest die Anzahl der Dates ersteinmal vorsichtig reduzieren und könntest versuchen Dich rauszuschleichen. Mit Glück ist ihm eine Affäre wertvoller als "nix" und ihr kämet zum Ausgangspunkt zurück.

Ansonsten..... _ "lauf Jane, lauf"

und.... - Erpressung? Lächerlich! Du streitest alles ab. Vehement und mit selbstbewustem Fußaufstampfen. Sonst kannst Du einpacken.

GzG
Irmi

Beitrag von frieda05 04.04.11 - 10:16 Uhr

By the way:

Affären sind natürlich ein absolutes "no go" - moralisch gesehen....#cool

Beitrag von seelenspiegel 04.04.11 - 10:26 Uhr

Selbstverfreilich ! *g*

Beitrag von einfach*ist*besser 04.04.11 - 10:23 Uhr

Danke für dein sehr amüsantes Posting. Trotzdem viel Wahrheit drin!!!

Beitrag von lieber so 04.04.11 - 12:10 Uhr

Ich denke schon, dass er gekränkt war. Du hast ihn ziemlich hart "abserviert". Auch wenn du keine Gefühle für ihn hast, sowas kann man auch anders sagen.

Hast du denn wirklich gar keine Gefühle für ihn? Mich wundert es schon ein bisschen, denn ich kann mir keine Affäre ohne Gefühle vorstellen. Natürlich keine Gefühle im Sinne "wir wollen zusammensein", dafür ist es ja auch eine Affäre und keine Beziehung.
Aber ein leichtes Verliebtsein muss schon sein, für mich kann der Sex sonst gar nicht so "excellent" sein.

Du musst dich ja nicht verstellen und irgendwelche Gefühle vorgaukeln, die nicht da sind. Aber bestimmt hast du irgendeine Zuneigung zu ihm.

Ich würde dich an deiner Stelle bei ihm melden (wie habt ihr euch sonst kontaktiert?) und mich entschuldigen. Dass du es nicht so hart gemeint hast und natürlich magst du ihn auch usw. Nur willst du keine Beziehung mit ihm eingehen, das hat mehrere Gründe.
Im Grunde sagst du ja nichts Neues, aber in einem anderen Ton.

Stell dir vor, du nimmst deinen Mut zusammen, gestehst ihm (oder jemand anderem) deine Gefühle und wirst so kalt abserviert.

Dann würde die mögliche Erpressung sich vielleicht auch in Luft auflösen.

Beitrag von einfach*ist*besser 04.04.11 - 12:39 Uhr

Ich habe ihn nicht "abserviert" so wie du das sagst.

Aber ist eben manchmal ein Mädchen, zickt halt etwas rum.

Beitrag von lieber so 04.04.11 - 12:43 Uhr

Doch, hast du. Man liest an deinem Ton, wie du über ihn schreibst (geringschätzig), dass du mit ihm nicht anders geredet hast.

Er "zickt rum", weil er sauer ist, dass du seine Gefühle mit so einem Ton erwiderst?#augen

Ich bin halt in einer ähnlichen Lage (nur umgekehrt) und ich kann ihn sehr gut verstehen, es tut einfach weh, ob es vernünftig ist oder nicht. Und da braucht man solche kalte Menschen nicht, für die es eine "Rumzickerei" ist. Um so schlimmer ist, wenn es das Liebesobjekt ist.

Beitrag von xbienchenx 04.04.11 - 12:15 Uhr

Dir geht deine Familie vor? Warum bescheißt du alle dann von vorne bis hinten?

Beitrag von mauseannie 04.04.11 - 12:24 Uhr

Na ganz toll. Du liebst Deinen Mann, klar. Deshalb bescheisst Du ihn seit 2 Jahren Was Du liebst kann ich Dir ganz genau sagen: Dich selbst, die Bequemlichkeit der Ehe und den Spass, den Du meinst Dir nebenher holen zu duerfen.
Bereite Dich schon mal auf eine Katastrophe vor. Klingt naemlich als ob der Held im Bett bald den Held, den Du angeblich liebst, ins Bild setzt. Und dann faellt Deine schoene Scheinwelt in sich zusammen. Verdient hast Du's Dir ja redlich.

Beitrag von frieda05 04.04.11 - 12:45 Uhr

ja, ja.....#bla.....

Mann darf auch nicht zu schnell fahren und - - ähmmm.... lügen auch nicht (haben kurze Beine #schock #schock...#kratz)......

Warum nur, zum Henker werden hier zu genau diesem Thema ständig völlig ungefragt Antworten hinsichtlich der moralischen Einschätzung der Lage gegeben.

Das ist m. E. eigentlich Schreddern ohne jeglichen Humor.....

GzG
Irmi

Beitrag von eine Frau 04.04.11 - 13:53 Uhr

Das frage ich mich auch immer.
Und es sind immer dieselben, die soweiso selber plan- un derfahrungslos hier rumplärren.

  • 1
  • 2