Lebenslange Haft..lächerlich!!!

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von dinidie 04.04.11 - 09:09 Uhr

Bin immer noch total entsetzt zu was manche Menschen fähig sind!!..sowie bei den beiden kleinen Mädels die von ihrem eigenen Onkel aus Geldsorgen einfach furchtbar bestialisch ermordet wurden...und dann bekommt so eine Bestie nuur Lebenslänglich:-[!??..ich wäre in so Fällen 100% für härtere Strafen..wie seht ihr das??

Beitrag von happy_mama2009 04.04.11 - 09:10 Uhr

Du weisst schon das du in Deutschland lebst?

Was erwartest du denn für Strafen ausser, Lebenslang?

Beitrag von dinidie 04.04.11 - 09:14 Uhr

schon klar..aber wegen dieser lächerlichen strafen passieren auch viel mehr grausame dinge..gerade auch mit kindern und finde das sich das ändern müßte!!

Beitrag von serdes 04.04.11 - 09:22 Uhr

"wegen dieser lächerlichen strafen passieren auch viel mehr grausame dinge.."

Soso, ist das so? Hast du Statistiken dazu?

Was genau soll sich denn ändern? Hast du einen Vorschlag?
Einen konstruktiven?

Und bevor du jetzt wieder etwas Unüberlegtes von dir gibst, lies erst das:

http://www.amnesty.de/umleitung/2004/deu07/047?lang=de%26mimetype%3dtext%2fhtml

Beitrag von dinidie 04.04.11 - 09:29 Uhr

wer hat denn hier was von Todesstrafe gesagt!!??..Lebenslänglich sind grad mal 15jahre!!..ich finde die sollten bis zum ende ihres armseligen Lebens weggesperrt werden!!!

Beitrag von serdes 04.04.11 - 09:34 Uhr

Nein, sind es nicht. Bzw. nicht zwingend.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lebenslange_Freiheitsstrafe#Deutsches_Strafrecht

Auszug:

"Unter einer lebenslangen Freiheitsstrafe versteht man in Deutschland einen Freiheitsentzug auf unbestimmte Zeit – MINDESTENS aber 15 Jahre. Danach KANN der Strafrest zur Bewährung ausgesetzt werden"

und

"Die lebenslange Freiheitsstrafe wird in § 38 Abs. 1 StGB als Ausnahme der zeitigen Freiheitsstrafe definiert, da ihre Dauer UNBESTIMMT ist. Liegt ein gesetzlicher Milderungsgrund vor, so tritt an ihre Stelle eine Freiheitsstrafe von 3 bis zu 15 Jahren (§ 49 Abs. 1 Nr. 1 StGB)."

Wissen ist Macht.

LG

Beitrag von ajl138 04.04.11 - 09:40 Uhr

Informier dich erstmal richtig,bevor du cholerisches Halbwissen rausschreist.
;-)

Beitrag von cherymuffin80 04.04.11 - 09:58 Uhr

Du solltest dich besser Informieren als dein Halbwissen zu verbreiten!

Beitrag von cherymuffin80 04.04.11 - 09:57 Uhr

Das ist doch Blödsinn.

Es ist aus Ländern, die die Todesstrafe haben, erwiesen das diese auch nicht von solchen Starftaten abhält, genau aus dem Grund wird grad die Todesstrafe in einigen Bundesstaaten der USA abgeschafft!

Es denkt niemand der spontan aus irgendwelchen dummen Gründen mordet an die Strafe die ihn erwarten könnte, zumal sie ja eh alle glauben sie werden nicht geschnappt.

Und wenn er Lebenslang als Kindsmörder in den Knast geht erwartet ihn bei seinen Mitgefangenen auch kein Zuckerschlecken, das glaub mal, Kindsmörder sind selbst im Knast verachtet!

Beitrag von manavgat 04.04.11 - 12:50 Uhr

In Ländern in denen es die Todesstrafe gibt, ist die Kriminalitätsrate höher. Wer dort einmal gemordet hat, tut es auch mehrmals, weil's dann eh egal ist. Hinzu kommt die höhere Rate der Verdeckungstötungsdelikte.

Was sagt uns das?



Gruß

Manavgat

Beitrag von thea21 04.04.11 - 13:30 Uhr

Genau, diese Taten passieren nur, weil alle potentiellen Täter, die gerade mit sich hadern, ob sie jemanden töten wollen, ins Strafgesetzbuch schauen und dann freudestrahlend beschließen:

"Geil, uff Mord jibbet ja nur lebenslang, na denn"

Beitrag von sassi31 04.04.11 - 13:49 Uhr

Das wiederrum glaube ich nicht. Schau dir doch mal an, wieviele Menschen in den USA im Gefängnis sitzen und wie es dort mit der Kriminalität aussieht. Die haben höhere und härtere Strafen, aber das bringt auch nichts.

Beitrag von schmigi 04.04.11 - 09:43 Uhr

So ist das.

Und wenn du Drogen nimmst und in den Park gehst. Dort Kinder spielen und du "bock" hast die zu töten, musst du keine Angst haben!!!!

ES PASSIERT DIR NICHTS!

Beitrag von serdes 04.04.11 - 09:46 Uhr

Schreib doch das nächste Mal ein *ironieoff* drunter, sonst könnte man das falsch verstehen;-)

Beitrag von schmigi 04.04.11 - 20:19 Uhr

Ich dachte, dass das klar ist!

Aber hast recht!

Beitrag von 123bhtrsfe456 04.04.11 - 09:45 Uhr

Wie jetzt?

Hat er schon gestanden und ist bereits verurteilt?

Beitrag von serdes 04.04.11 - 09:56 Uhr

Wenn es um die Mädchen aus Krailling geht, nein, es gibt erst einen Haftbefehl.

http://www.welt.de/print/wams/vermischtes/article13053480/Heimtuecke.html

Ich habe angenommen, das sie das nur als Beispiel gebracht hat. Ich glaube, es geht ihr grundsätzlich um Strafhöhen, speziell bei Kindsmorden. Vermutlich. Aber wer weiss das schon so genau....

Beitrag von 123bhtrsfe456 04.04.11 - 10:56 Uhr

Das ist ja auch nicht so ein wichtiges Thema, dass man da besonders sorgfältig oder genau sein müsste!

Beitrag von keksiundbussi04 04.04.11 - 11:25 Uhr


Nein, die Sau hat noch nicht gestanden. Er wird aber verurteilt.

Zeigt aber auch keine Reue. Ihm sind die Kinder egal.

In der Fam. ist er als Tyrann bekannt. Kinder geschlagen usw...

Die Nachbarn hassten ihn.

Ich hoffe, dass der seine gerechte Strafe im Knast, von den anderen Häftlingen bekommt.

Beitrag von 123bhtrsfe456 04.04.11 - 11:40 Uhr

Woher weisst Du das denn alles?

Er hat noch nicht gestanden, wird aber ganz sicher verurteilt werden?

Sehr seltsam Dein Benehmen!

Beitrag von keksiundbussi04 04.04.11 - 11:47 Uhr


Weil es hier laufend im Radio kommt.

Das sie sein Blut bei einem der Mädchen gefunden haben. usw....




Beitrag von ayshe 04.04.11 - 14:54 Uhr

Heftiger Artikel, aber so ist der Mob, sieht man hier auch mehr als deutlich.

Beitrag von 123bhtrsfe456 04.04.11 - 11:54 Uhr

Weil das Radio sagt, dass er es war, ist das so?

Warum haben wir dann Richter, Anwälte und Gerichte?

Für Verkehrsdelikte, weil das zu anspruchslos für Journalisten und Redakteure ist?

Beitrag von keksiundbussi04 04.04.11 - 11:58 Uhr


Brauchst Du noch mehr Beweise? Reicht Dir das Blut nicht von ihm, das bei einem der Mädchen gefunden wurde?

Und das kommt doch in alle Nachrichten.