Schon wieder krank

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von darkblue81 04.04.11 - 09:10 Uhr

Hallo und guten Morgen,

ich muss jetzt hier mal ein bißchen Frust ablassen.

Mein Kleinster geht seit letzen Oktober in den Kindergarten, seither war der kleine Frosch noch nie so oft krank :-(

Wenn er einmal drei Wochen am Stück im KiGa war, ist das viel.

Das Dumme daran ist:
Wenn er krank wird, dann richtig und über Nacht, das fängt abends mit Schnoddernase an, mitten in der Naht kommt der Husten und der Ofen ist aus.

Samstag waren wir bei dem tollen Wetter auf dem Spielplatz, wir kamen zurück -> Kind fängt an zu husten und verbrachte gestern den ganzen Tag auf der Couch, entweder schlafend oder am Jammern, essen wollte er nichts (er ist normal mein größter Esser, ißt gerne und alles), trinken haben wir ihn praktisch gezwungen.

Unser KiA meinte, das wäre normal, ebenso auch unser Hausarzt der gestern abend noch da war, würde besser werden, wenn das Wetter mal hält und nicht mehr so viele krank sind

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es bei meinen Großen auch so schlimm war und habe den Kleinsten schon von KiA und Hausarzt auf den Kopf stellen lassen, alles in Ordnung #kratz

Ist das bei euch auch so?

LG

Beitrag von wonderbra1 04.04.11 - 09:27 Uhr

Hallo!

Leider ja #contra

Maximilian geht seit Ende Januar in den Kindergarten und ist seit dem auch ständig krank. Er bekommt immer Ohrenentzündung, mal mit und mal ohne Fieber und dazu nen argen Husten. Obwohl er davor die ganzen drei Jahre so gut wie nie krank war.

Mir wurde gesagt, dass es das erste Jahr so gehen kann, da auf die Kleinen ne ganze Menge an Viren und Bakterien einstürzen und sich das Immunsystem erst darauf einstellen muss...sind zwar schlechte Aussichten, aber ich hoffe mit dem schönen Wetter wird es besser.

LG, Nadine

Beitrag von shoern 04.04.11 - 09:48 Uhr

Ja davon können wir auch ein Lied singen:-(

Mein Sohn hat seit 4 Wochen dauerschnupfen, ständig Husten und jetzt einen Ausschlag wo niemand weiß woher der kommt.

Wenn ich ihn jedesmal zuhause lassen würde, könnte ich nicht mehr arbeiten gehen...

Ich bin ständig bei Ärtze vor allem wegen dem Husten, aber ich höre immer das ist normal,wobei ich mir schon richtig Sorgen mache#schmoll

Beitrag von wonderbra1 04.04.11 - 09:54 Uhr

Das mit dem Husten macht mich auch verrückt.

Wir müssen dreimal täglich inhalieren. Macht ihr das auch?

Beitrag von shoern 04.04.11 - 16:05 Uhr

Nein wurde mir noch nicht vorgeschlagen, weil mich niemand richtig ernst nimmt...aber wir müssen bald Blut abnehmen lassen!

Beitrag von cori0815 04.04.11 - 10:12 Uhr

hi,

ja, bei uns war es auch eine Zeitlang so: kaum war das Kind wieder richtig krank, war es auch schon wieder krank. Aber das ist halt so und irgendwann (bei uns nach 2 Jahren) wurde es dann auch besser.

Übrigens ist es eben auch echt nicht bei allen Kindern gleich schlimm: meine Tochter macht gewöhnlich alle Erkrankungen wesentlich schneller und weniger schlimm ab, mein Sohn lebt sie richtig aus ;-) So sind die Kinder halt unterschiedlich.

Lg
cori