Geldanlage für Patenkind

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cucina3 04.04.11 - 09:20 Uhr

Hallo !
Viell. kann mir hier jemand Tipps o. Ratschläge geben:

ich möchte für mein frisch geschlüpftes Patenkind Geld anlegen.
Hatte mir vorgestellt monatlich einen bestimmten Betrag einzuzahlen.
Nur wie und wo und was ?
Wichtig wäre mir nur, dass mein Patenkind mit 18 Jahren selbst über das Geld verfügen kann und es benutzen kann wofür es will (also Bausparvertrag fällt somit weg) und dass es möglichst eine ordentliche Rendite gibt (somit fällt das gute alte Sparbuch und risikoreiche Aktien auch weg).

In was habt ihr für Eure Mäuse oder Enkelkinder oder Patenkinder investiert ?
DANKE

Beitrag von futzemann2003 04.04.11 - 09:29 Uhr

wir haben das gute alte sparbuch für unsere kids genommen... da haben wir einen dauerauftrag gemacht und einen gewissen betrag jeweils überwiesen!
die laufen jeweils auf deren namen und das bekommen sie zum 18.geburtstag geschenkt...

lg
steffie mit daniel 7 jahre und lina 2 monate

Beitrag von emmy06 04.04.11 - 09:32 Uhr

unsere söhne haben geld auf jeweils eigenen extra kinder girokonten mit 2% zinsen, da kommt halt das geburtstagsgeld drauf, das gesammte spardosengeld und monatlich ein minibetrag von uns eltern. dazu gibt es bankkarten, die sie später erhalten und über das geld verfügen können.

zudem ist geld auf tagesgeldkonten und mein bruder spart noch für sie, in welcher form das weiß ich nicht :-) ist seine sache...



lg

Beitrag von mariechen1 04.04.11 - 09:37 Uhr

Hallihallo,

wir haben für unsere Süße eine Unfallversicherung mit Beitragsragsrückzahlung abgeschlossen. Da ist die Kleine Unfallversichert und bekommt zum 18. den Sparanteil des Beitrags mit eigentlich guten Verzinsung (besser als Sparbuch) zurückbezahlt. hatten den tipp von einem Bekannten, dessen Sohn jetzt 18 geworden ist und seinen Führerschein und das erste Auto so bezahlt hat. haben das bei *llianz abgeschlossen.

viele grüße
Marie

Beitrag von cucina3 04.04.11 - 09:49 Uhr

Danke !
Genau sowas hab ich gesucht.
Da ich selbst bei der *llianz versichert bin frage ich dort gleich mal nach.

Beitrag von dreamangel 04.04.11 - 13:43 Uhr

Mein bruder hat für Maya beim Adac ein Sparbuch gemacht. heißt Führerscheinsparen. Das ist von der laufzeit und sparbetrag flexibel , ausserdem kann man es später für was auch immer verwenden.Gibt bei 17 Jahren 4 % Zinsen.

Wir haben für sie noch ne Unfallversicherung mit Beitragsrückzahlung gemacht.


lg anja

Beitrag von marichristiane 29.12.11 - 18:38 Uhr

Ware doch erst einmal ab! Wir haben das auch getan. Bis die kids 3 Jahre alt waren, dann ahben wir wirlich teure GEschenke gekauft, damit sie etwas zum Auspacken hatten.

Seitdem sind wie die Geldesel.
Wir werden ansonsten nicht beachtet. Man hat nur Interesse an unserem Vermögen.

Da wir kein Bitte oder Danke von den Patenkindern oder deren Eltern hören/gehört haben seit Jahren, nur Wunschlisten bekommen haben: gibt es nichts mehr.

wünsche wie iphone (da war der eien 10 Jahre alt), als er 9 war ahben wir Idioten da ein ePC + allem Zubehör hin gestellt, dann wollte der ander mit 17 Jahren ein neues Laptop. Mit 18 Führerschein, Auto + Versicherung. Warte ab, was hast Du zu verlieren. Du wießt ja nciht wie sich das auch mit den Eltern entwickelt.

Du kannst immer noch, wenn sich alles zum Guten entwickelt, ein Sparbuch oder so anlegen. ABer nicht auf den Namen des Kindes. Nicht, dass es sich so entwickelt wie bei uns und dann bist Du nur der Goldesel.