Bekomme ich finanzielle Unterstützung?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von tamseb 04.04.11 - 09:29 Uhr

Hallo
Ich hab da mal eine Frage und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Im Internet werde ich nicht wirklich fündig.

Mal ein paar Eckdaten:

Verheiratet, getrennt lebend
2 Kinder (aus der Ehe) 1 und 3 Jahre alt
Minijob (Verdienst ca. 250 Euro)
Kindergeld 2x
Kindsvater zahlt sporadisch Unterhalt, habe jetzt Unterhaltsvorschuss beantragt.
Eigenes Haus, Kosten werden momentan von meiner Oma übernommen

Das man von den paar Kröten nicht leben kann ist klar. Kann ich irgendwo einen Zuschuss beantragen? Bekomme ich Hartz 4???

Und bitte keine Antworten á la: Geh arbeiten! Ich bin auf der Suche nach einem neuen Job, ist allerdings in unserer Gegend sehr schwierig.

Danke für eure Hilfe :)

lg
Tamara

Beitrag von anyca 04.04.11 - 09:41 Uhr

Grundsätzlich kann Dich keiner zum Arbeiten "zwingen", bis das jüngste Kind drei ist, von daher käme ALG II wohl schon in Frage ... aber was ist mit dem Haus? Könntest Du das denn auf Dauer halten, auch wenn Du einen Job fändest - vermutlich ja eher halbtags? Oder wäre es besser, das Haus zeitnah zu verkaufen?

Beitrag von tamseb 04.04.11 - 09:43 Uhr

Das Haus ist relativ abgesichert durch meine Oma. Da muss ich mir keine Sorgen machen =)

Beitrag von zwiebelchen1977 04.04.11 - 13:32 Uhr

Und was ist, wenn Oma mal nicht mehr kann?

Beitrag von bellamorte 04.04.11 - 17:45 Uhr

Viel wirst du nicht bekommen.
Kdu fallen weg, weil du keine Miete zahlen musst, was eine enorme Entlastung ist, über die du sehr froh sein kannst.
Ob du Zuschuss wegen der Nebenkosten bekommst ist mehr als fraglich - da deine Oma ja für das Haus aufkommt.
Dann wird das Amt sich die Frage stellen, ob ein Haus angemessen ist...eventuell wollen sie, dass du verkaufst und erst mal das Geld "durchbringst" oder dass du untervermietest.
Darüberhinaus werden das Kindergeld, dein Einkommen und der Unterhalt als Einkommen gerechnet - viel mehr wird es mit H4 (also Grundsicherung und alleinerziehenden Zuschuss) nicht werden...aber vielleicht gibt es sowas wie einen Einkommens-Rechner bezügl. H4, probier das doch mal zu googeln.
Viel Glück...und alles Gute euch!