Ausschlag, was kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von arwen0402 04.04.11 - 09:44 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Kleine (3,5) hat auf der einen Seite von der Wange bis hinters Ohr Ausschlag. So klein gefleckt... Ansonsten geht es ihr prima. Gestern waren wir schwimmen... kommt das vielleicht vom Chlor? Oder kann das was ernsthaftes sein? Geimpft ist sie auch normal.

Frage nur, weil wir erst heute Nachmittag einen Arzttermin bekommen haben und ich in der 30. ssw bin.

#Danke

VG Arwen

Beitrag von cori0815 04.04.11 - 09:56 Uhr

hi Arwen,

Da ja am Wochenende erstmals so richtig die Sonne schien, liegt es nah, dass es sich um eine phototoxische Reaktion handelt. Meine Tochter hatte das auch am Sonntag, weil sie Samstag erstmals (mit Sonnenschutzmittel eingecremt) in der Sonne lief.

Sicher wird dir der Arzt Fenistil o.ä. verschreiben, damit verschwindet es sicher rasch. Ohne Medikament verschwindets vermutlich auch, dauert vielleicht nur einen Tag länger ;-)

Da es nur einseitig auftritt, liegt der Verdacht auf eine Kinderkrankheit nicht sehr nah.

LG
cori

Beitrag von married 04.04.11 - 11:57 Uhr

Hallo!

Wenn es nur eine Stelle ist, würde ich erstmal keine Kinderkrankheit vermuten. Habt Ihr vielleicht von den frühen Erdbeeren gegessen? Viele Kinder reagieren auf die Spritzmittel, die ja auch beim Waschen nicht ganz verschwinden.

Gruß
married